Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Wer sieht, der kann agieren
(den HAM gelesen)

Es hat gekracht ... und zwar nach oben.

Während der SPX500 in der letzten Handelswoche -0,47% hinlegte (zum fairen Vergleich hierzu auch die anderen beiden; Nasdaq -1,12% und Dow -0,77%), legte unser Einzelaktien-Portfolio um +0,60% (in einem fallenden Markt) zu.

Deutlicher könnte die Aussage, welche wir seit geraumer Zeit transportieren nicht sein!

Zusätzlich enthielt der letzte Hard Asset Makro von Christian Vartian einige so grundsätzliche Informationen/Wissensstände, die wenn Sie diese begreifen sich locker ein halbes Jahr VWL Studium ersparen würden.

Die auf der anderen Seite, wenn Sie diese nicht begreifen, Sie immer wieder in die gleiche Investmentfalle laufen, selbst wenn Sie, im Gegensatz zu gut 90% aller anderen privaten Marktteilnehmer, ihre Emotionen im Griff haben.

 

Podcast 0501 – Diabolische Pläne

 

Was die FED wirklich tut
(mit Christian Vartian)

Was hat Jerome Powell in der PK beim letzten FED Meeting wirklich gesagt was die FED tun wird und vorallem welche Konsequenzen hat dies für die Märkte (und damit sind nicht nur die Aktienmärkte gemeint).

Was Kommentatoren lapidar wiederholen und wie Drohnen (fast wie ferngesteuerte Zombies) in die Tastatur hauen oder in die Mikrofone hauchen, lässt erschreckende, tiefe Einblicke in die intellektuellen Fähigkeiten dieser Kaste zu. Fast wie bei "the walking dead".

  • Wissenschaftlich korrekt durch Jerome Powell ausgedrückte Situation aktuell, mit dem
  • wissenschaftlich vollständig korrekten Handlungsansatz = grusliges Ergebnis!

Wir gehen genau auf einen bestimmten Punkt des geplanten Taperings ein und wer diesen zu Ende durch denkt, dem wird schlecht!

Zudem erklären wir nochmal genau den Schlüssel der amerikanischen Notenbankpolitik der letzten Jahrzehnte, was durch ihn konkret möglich war und was in Zukunft nicht mehr geht.

Die Zerschlagung der Dollar-Waschmaschine und Christian Vartian's VT hierzu ...,
garniert mit der Zerschlagung des Paktes der beiden siamesischen Zwillinge.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

US Holzhammer schlägt seinen Finanzminister

Während die globalen Kreditumschichtungen derzeit pausieren und dadurch der USD Shortsqueeze pausiert, bzw. ins stocken geraten ist - zeichneten sich gestern, Christian Vartian berichtete im Premium Newsletter darüber - die ersten Risse im Bondmarkt ab.

Wenn das kippt, möchte man nicht in Forderungen sein!

 

Podcast 0500 – ‚this time is different‘

 

wenn auf einmal doch etwas anders ist
(mit Christian Vartian & Volker Carus)

Experten und Spezialisten, echte und selbsternannte warnen Anleger - meistens zu Recht - vor der irrigen Annahme, welche manchmal von Influencern aller Art publiziert und gepredigt wird: das diesmal doch alles anders sei!

Die andere Weisheit lautet, manche würden es Binsenweisheit nennen:
"Einmal ist immer das erste Mal".

Wir meinen das genau dieser Zeitpunkt (dieser Moment) jetzt gekommen ist. Dieses eine Mal wo eben doch alles anders ist.

Wo die Situation sich so grundlegend geändert hat, dass die Gesetzmäßigkeiten die gestern noch galten, aktuell und für die Zukunft eben nicht mehr gelten.

Und da wir nicht an Zufälle glauben, ist es mit Sicherheit auch kein Zufall, dass gerade der Podcast 500 (das halbe Tausend), jener Podcast ist mit dem wir unserer geneigten Zuhörerschaft, die Umstände, welche uns zu diesem Titel veranlasst haben, die geänderte Situation mitteilen.

Entgegen unserer sonst üblichen Praxis, gibt es keine schriftlichen Stichpunkte im Begleittext vorab, da der Inhalt vollständig und komplett erfasst werden muss und nicht in Einzelteile zerhacktstückt werden kann.

Entsprechend unserer Praxis, stellen wir allerdings nicht nur Behauptungen auf, sondern liefern für diese auch die entsprechenden Beweise.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

USD Shortsqueeze

Derzeit läuft ein weltweiter USD Shortsqueeze. Wir gehen u.a. darauf im aktuellen Podcast "this time is different" ein, den wir gestern nach der FED Sitzung aufgenommen haben und den wir die nächsten Tage veröffentlichen werden.

Bislang konnte man es so formulieren, wie Christian Vartian dies im aktuellen HAM getan hat:
"US Holzhammer trifft eigenen Zeh ..."

Trotz abrauschender Märkte verzeichnete unser Portfolio letzte Woche erneut ein Wochenplus.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Holzhammer für den Staubsauger

Aktuelle Preissteigerungsschübe in Teuerungsform, die nicht inflatorisch sind:

  • Durch Kämpfe: Weizen- und Futtermittelexporte und
    Düngemittelexporte aus RU und UA gehen zurück Preissteigerungen bei Lebensmitteln;
  • Durch Kämpfe: Teile aus UA fehlen Produktionsausfälle nicht nur bei Autos (Motorkabelbäume);
  • Durch Antwortereignisse wie Sanktionen aber nicht nur diese: Ölpreis und Kohlepreise weiter hoch, vor allem durch US- Embargo gegen RU- Öl und Gas Preissteigerungsschübe bei allem, ärmste Länder der Welt, die nichts damit zu tun haben, am schwersten betroffen;
  • Durch südchinesische COVID- Lockdowns: Teilemangel, Produktenmangel

    Die Kerninflationsdaten nehmen ab, die Tendenz zur Inflation ist längst negativ. Allerdings führen die oben angeführten Faktoren der Gruppen a) bis d) zu einer erneuten und verstärkten Mangelteuerung.

Podcast – ‚Greater Welfia‘ (1)

 

oder das Kartell der Supermächte

Das anglo-amerikanische Empire ist die größte Supermacht, welche seit Menschengedenken die Welt bislang umspannt hat. Selbst das heute noch teilweise präsente Imperium Romanum hat von der Durchdringung der Gesellschaft nicht mal ansatzweise das Niveau erreicht, welches das (fälschlicherweise* als britisches Imperium bezeichnete) Weltreich der Hannoveraner bislang erreichen konnte.

Bereits vor einigen Jahren haben wir begonnen die Zuhörer der CB mit in den Kaninchenbau zu nehmen und aufzuzeigen dass das was auf 1-2 Ebene unter der offiziellen Oberfläche von Politik und Wirtschaft präsentiert wird, ein ganz großes Theaterstück - auf neudeutsch: Fake ist.

Heute beginnen wir mit dem nächsten Teil des Aufklärungszyklus, denn auf Grund der aktuellen Ereignisse, ausgelöst durch den Russland-Ukraine Konflikt stellen sich immer mehr, auch aufgeklärte Menschen, die Frage nach dem größeren Zusammenhang.

Am Beginn dieses 2. Teils der Reise muss das Verständnis dafür entstehen dass das anglo-amerikanische Empire nur ein Teil von "Greater Welfia" - dem unbekannten Weltreich der Hannoveraner - ist.

 

"Im Prinzip sind alle großen Kriege der letzten 250 Jahre nur deutsche Bruderkriege gewesen." C.V.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Mögliche Wende in den Yields?

Die damit und mit den Sanktionsgegenmaßnahmen verbundenen Preissteigerungsschübe gehen ebenfalls weiter plus drakonischer Worte der US- Zentralbank um wiederrum diese zu bekämpfen.

Das „Ersparnisse in US-Treasuries sind nicht sicher, weil können eingefroren werden“ Narrativ geht weiter um die Welt, voran um die nicht betroffene, aber verunsicherte: China, Ölstaaten, usw.

Das führt zum Einbruch dieser Käuferinteressen an Treasuries und RU wird die Mehrheit der nicht eingefrorenen wohl auch verkauft haben/ verkaufen.

Zusammen mit den immer falkischeren Anti- Inflationsmaßnahmen und Androhungen solcher durch die FED, voran den Geldmarktzinserhöhungen, ergab sich ein perfekter Sturm für die Kurse der US-Staatsanleihen:

 

Video: Jesus und die Tiere

 

Gott hat keine Raubtiere erschaffen

Die verheimlichte Tierliebe des Jesus von Nazareth hat weitreichende Folgen, nicht nur für Christen, sondern für die ganze menschliche Gesellschaft. In dem Zusammenhang sind besonders die Aussagen von Papst Benedikt XVI (ja genau der ... der gehen musste und dann durch den Argentinier ersetzt wurde) zu diesem Thema bemerkenswert.

 

Zu Zeiten des Jesus von Nazareth drohte Juden, die zum Beispiel das rituelle Essen eines Lammes zum Paschafest nicht zelebrieren wollten die Todesstrafe. Schlussendlich wurde laut apokryphen Schriften genau diese Verweigerung Jesu, zum Paschafest ein Lamm zu essen, zu seinem Todesurteil. Deshalb ist es nicht verwunderlich, ja, geradezu verständlich, dass die Aussagen des Jesus zu Tierliebe und fleischloser Ernährung nicht in die Schriften, die heute noch die Grundlage des Neuen Testaments der biblischen Schriften bilden, aufgenommen werden konnten. Doch es gibt uralte Schriften, die über die Tierliebe des Jesus von Nazareth berichten.

 

Video: Die Blutspur der Kirche

 

Verfolgung urchristlicher Gemeinden

Die eigentliche Kernbotschaft des Jesus von Nazareth, lautete:
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst."  Markus 12:31

 

Die Bergpredigt ist hierbei das wichtigste Element.

 

Den meisten Christen und auch Nicht-Christen ist bewusst (wenn auch oft nur im Geheimen) das die Religionsauslegungen sowohl der römisch-katholischen, wie auch der lutherischen Kirche rein gar nichts mit den eigentlichen christlichen Lehren zu tun haben.

Sondern, wie schon zuvor, vor dem Erscheinen des Nazareners und der kurzen Zeit seines Wirkens auf der Erde, die alten Baal-Kulte wieder aktiviert wurden und wie die Priesterkasten zuvor im Banne des großen Drachens* gefangen waren.

Darum mussten alle Anhänger und Vertreter der eigentlichen christlichen Lehren ausgerottet, niedergemetzelt und vollständig vom Erdboden vertilgt werden.

Die folgenden Videos erzählen die Geschichte dieses Massenmordes an den:

  • Markioniten
  • Montanisten
  • Manichäern
  • Arianern
  • Paulikanern
  • Bogumilen
  • Hussiten
  • Waldensern
  • Katharern
  • Täufern


und bis heute hat sich Rom dafür nicht mal endschuldigt und hält an den Baal-Kulten fest,
wohingegen die protestantischen Abspaltungen der Lutherkirche andere Glaubensauslegungen mittlerweile wenigsten zulassen.

Die optische Analogie zum "Nabel der Welt", ist hierbei mit Sicherheit kein Zufall.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio-Allzeithoch!

Der Rubel steigt nicht! Dies ist die Kernaussage einer konzentrierten Chartanalyse von C.V. im aktuellen HAM. Warum dies wichtig ist, sollte jeder versuchen zu verstehen.

Passend dazu begann letzte Woche in den USA, bei den Dickschiffen die erste Phase eines Rebalancing. Dies wird große Auswirkungen haben und die meisten Marktkommentatoren interpretieren Zahlen die offiziell gereicht werden völlig falsch.

So auch gestern, am 12.04. als der Core CPI mit 0,3 vs. 0,5 Consensus um die Ecke kam.

"Besonders clever und einfallsreich sind die Geldmanager der Dickschiffe meistens nicht, aber eines können sie mit Sicherheit, sie können Zahlen lesen." C.V.

Wer weiß wie Rebalancing in diesem Wirtschaftsumfeld von großen US-Pensionskassen aussieht, der kann ziemlich exakt "erahnen" in welche Richtung die Reise geht.

 

Podcast 0499 – „Geld gibt es nicht“

 

Eine fundamentale Lehrstunde
Grundsatz-Podcast in 2 Teilen
(mit Christian Vartian)

Das mediale Bild das derzeit um den USD, um Rohstoffe, im Zuge des Ukraine-Konfliktes verbreitet wird, wird extrem verkürzt dargestellt und ist zudem total falsch.

1. Teil: Devisen-Lehrstunde

"Man braucht Devisen nicht um sie zu halten, sondern nur um mit ihnen zu bezahlen."

Ausgangspunkt der Materie ist die Forderung Moskau's russischen Rubel für die Bezahlung von Gasrechnungen zu verlangen.

  • Preisfestsetzungs-Index (was ist das und welchen Zweck erfüllt es?)
  • Weder Sender noch Empfänger brauchen USD/EUR/RUB etc. zu halten.
  • Devisenmärkte sind reine Kreuzforderungsmärkte
  • Was braucht man um einen Index zu bilden?
  • Es gibt eine einzige Voraussetzung für die Lagerhaltung einer Reserve.

 

Die eine Gruppe sagt: der USD ist nicht ablösbar! ... hööö? Irgendwas grundsätzliches nicht verstanden.
Die andere Gruppe sagt: der USD wird gerade vom Thron gestoßen! ... hööö? Irgendwas grundsätzliches nicht verstanden.

Im Zuge dieser fundamentalen Lehrstunde behandeln wir quasi "nebenbei", im 2. Teil auch noch geopolitische und geostrategische Aktionen und Auswirkungen, im jeweiligen Inland (Russland, USA) und Ausland.

 

2. Teil: USD Shortsqueeze - Währungsreform ante portas

Warum steigt der USD in den Himmel, während zeitgleich die Staatsanleihe der USA fällt wie ein Stein? (Tut er das eigentlich?)

Wir beginnen mit einer Indizienkette und arbeiten uns vor zu harten Beweisen.
Zum Ende hin münden wir in einer Schlussfolgerung, die eine völlig neue (ökonomische) Weltkarte zeichnet.

Zwischendrin stellen wir "böse" Fragen, die das Hirn rauchen lassen und jeden Verschwörungstheoretiker hellhörig werden lassen sollten.

  • Eine Staatsschuldenkrise der USA ist nicht das Ende der USA, ebensowenig wie des USD.
  • Japan bringt sich in Stellung!
  • Warum ist die Inversion der Yield Curve am Ende gut für die USA?

Mittlerweile ist der USDRUB-Kurs im übrigen wieder auf Vorsanktionsniveau angekommen.
"Alles läuft nach Plan."

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

März 2022 -  Rekordmonat, alles steigt außer ...

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +3,06%  (+12,90% YTD 2022)
Indizes-Trade-Service:               +10,07%  (+29,28% YTD 2022)
Forex-Trade-Service:                   +2,32%   (+7,62% YTD 2022)
Crypto-Trade-Service:                  +2,24%  (+10,80% YTD 2022)
Aktien-Trade-Service:                  ...            (+.......% YTD 2022)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im März 2022 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +6,33%     (-1,50% YTD 2022)
GOLD:         +6,27%   (+10,97% YTD 2022)
USD:            +2,57%   (+3,44% YTD 2022)
Bitcoin:        +16,39%  (-2,79% YTD 2022)
US-10y:        -1,22%    (-3,34% YTD 2022)


Der Monat März waren vorallem geprägt durch den Ukraine Konflikt und seinen Begleiterscheinungen. An den Märkten ist alles gestiegen, außer das größte börsennotierte Asset der Welt: die US-Staatsanleihen, welche bereits in signifikanter Größe abverkauft werden. Zudem zeigt sich bereits am Horizont die neue finanzielle Weltordnung. Selektives Investment ist das Gebot der Stunde und der nächsten Jahre. Die berühmte Spreu, die vom Weizen getrennt wird/werden sollte um nicht sein Vermögen zu riskieren. Zudem ermöglichen volatile Zeiten auch gute Tradinggewinne in den relevanten Services. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +17,69%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im März 2022 (in EUR) eine Performance von: +7,20% aus. (+11,18% YTD 2022)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im März 2022 (in EUR) eine Performance von: +0,22% aus.
(+0,66% YTD 2022 in EUR / -2,80% YTD 2022 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

core to satellite

Aber anders als sich das viele mit ihren 50 Jahre alten Denkmodellen vorstellen, seit dem Nixon widerrechtlich "das Goldfenster schloss" und im Zuge dessen das System der freien Wechselkurse etabliert wurde, mit dem krönenden Launch des USD Index am 01.01.1973.

Das dieses Zeitalter zuende ist (bzw. geht) hatten wir auf der CB und konkret bereits im Live-Account schon seit einigen Jahren immer und immer wieder thematisiert. Unabhängig davon verzeichnen wir im Forex Trade & Investment Service ein neues ATH, denn solange die freien Wechselkurse existieren, kann/muss man sie gegeneinander gewichten/traden.

Auch das Zeitfenster, mit einer Zielmarke in nicht allzuferner Zukunft verdichtet sich immer mehr und wird nun auch offiziell immer konkreter.

Über die Mechanik dessen was hier abläuft sprechen wir u.a. im aktuellen Podcast "USD Shortsqueeze", welcher die nächsten Tage rauskommt.

Das System arbeitet im übrigen, sauber seine Kennmarken ab.
Gerade ist der letzte EUR Chart dabei (kurz davor) das letzte noch offene Macron-Gap zu schließen.

Alle Schuld wird getilgt; auf die ein oder andere Art und Weise.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio-Allzeithoch!

Während sämtliche Einzelteile des Portoflios von ihren jeweiligen ATH's noch ein Stück entfernt sind, glänzt unser Premium Portfolio in seiner Gesamtheit mit einem neuen Allzeithoch.

Die Summe der Teile, ergibt das Ganze!
Und ist eben mehr als nur die Summe der Einzelteile.

Eine Kategorie hat allerdings auch ein neues Allzeithoch zu verzeichnen, nämlich unsere Einzelaktien vs. SPX Ratio - und auch das ist natürlich wieder kein Zufall.

Die Bank of Japan hat etwas sehr wichtiges getan, aber dazu an anderer Stelle mehr. Unser Dank geht auf jedenfall nach Tokio an die Jungs von Herrn Kuroda!

Bank of Japan - Wir machen den Weg frei!