Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Juli 2020 - Der EUR im Steigflug (kurz vor "Untergang")

Wie üblich veröffentlichen wir zum Abschluss eines jeden Kalendermonats einen zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:           +10,74%   (+40,12% YTD 2020)
Indizes-Trade-Service:         +5,48%    (+87,96% YTD 2020)
Forex-Trade-Service:           +0,65%    (+66,91% YTD 2020)
Crypto-Trade-Service:        +34,86%   (+94,82% YTD 2020)
Aktien-Trade-Service:          +1,43%    (+70,26% YTD 2020)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Juli 2020 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +3,61%   (  -4,03% YTD 2020)
GOLD:         +6,34%   (+20,65% YTD 2020)
USD:            -4,50%    (  -4,33% YTD 2020)
Bitcoin:       +16,88%  (+41,51% YTD 2020)
US-10y:        -4,06%   (  +4,61% YTD 2020)


Der Monat Juli war vorallem weiterhin geprägt durch einen immer steiler steigenden EUR, eine Entwicklung welche auch bereits den Juni geprägt hatte. In nur 2,5 Monaten konnte der EUR gegen den USD (allen Crash-Propheten zum Trotz) um satte +6,76% zulegen. Börsengewinne auf breiter Front gab es für EUR-Anleger also unterm Strich nicht. Lediglich Investments in Gold und/oder Bitcoin brachten einen Nettoertrag.
Unser Premium-Portfolio um das es in diesem Zusammenhang ebenso nur sekundär geht, ist im Juli auch gestiegen und erreichte ein neues Allzeithoch und das zumal gegen den gestiegenen EUR. (In USD stieg es also um +10,89%)
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Juli 2020 (in EUR) eine Performance von: +6,39% aus. (+30,44% YTD 2020)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Juli 2020 (in EUR) eine Performance von: -1,37% aus.
(-2,01% YTD 2020 in EUR / +2,81% YTD 2020 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

GOLD 2000 USD + Podcast Ankündigung

 

9 Jahre danach

Der Spotpreis für GOLD erreicht heute am 04.08.2020 das erstemal die psychologische Marke von 2.000 USD im Bid.
Der Futurepreis für den Dezember Future hatte diese Marke bereits am 31.07.2020 erreicht und notiert aktuell bei 2017.60 USD.

 

 

 

 

Was wäre ein schönerer Anlaß um einen Podcast anzukündigen, der seinesgleichen im deutschen Sprachraum auf sehr sehr lange Zeit suchen wird.

"GOLD - das kosmische Asset"

 

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (Spezial)

 

+1040 % Wochenperformance
(+2000% in der Spitze)

Bei einer unserer Aktien, die vor 1 Woche die meisten Menschen noch nicht mal dem A...  angeguckt haben. Wir diese jedoch als strategisches Investment mit im Portfolio hatten. Wann der Erfolg genau zuschlägt konnten wir natürlich nicht wissen und genau deswegen braucht man zu jeder Zeit ein optimal ausgestattetes Portfolio, weil man nur dann von solchen Entwicklungen auch profitieren kann - und nicht irgendwann dem Kurs dann hinterher rennt, wenn es in der Zeitung steht oder via Twitter publiziert wird.

Einer unserer Kunden hatte sich explizit dafür bedankt und mit freundlicher Genehmigung dürfen wir ihn zitieren:

Hallo die Herren,

ich hatte ja lange mit mir gehadert ob ich die 200,- Euro monatlich zusätzlich investieren soll für das Aktiendepot als Alternative zum S&P500.

Zu dem Aktiendepot gab es ja auch noch die Web X.0 Liste. Die habe ich teilweise Nachgekauft. Unter anderem Eastman Kodak bei 2,50$.

Gestern bei 40$ habe ich mir er laubt eine teilweise Gewinnmitnahme zu machen. Damit sind die 200 Euro mehrere Jahre bezahlt.

Herzlichen Dank an Sie Beide. Die 200 Euro monatlich sind bestens investiert.

Beste Grüße

Auf unsere Nachfrage, gab es dann noch eine 2. Antwort.

Ich habe das Long Only Portfolio genau in der selben Größe begonnen wie Sie (im Musterportfolio). 200,- Euro monatlich ist dann schon eine Investition die gut überlegt sein will.

Wenn ich dann sehe, das die empfohlenen Aktien sich weitaus besser wie der S&P500 entwickeln und ich noch ein Minenportfolio plus WebX.0 plus Trade´s  bekomme sind die 200 Euro "eigentlich" zu wenig.

Ich kann jedem nur empfehlen es auszuprobieren. Was kann schlimmstenfalls passieren? Die Aktien entwickeln sich wie der S&P500. Und bestenfalls - ich habe eine weit aus höhere Rendite.

Beste Grüße

 

Genau dies ist der Punkt auf den wir immer wieder hinweisen, von der rechtlichen Konstellation des Einzelaktien-Investors (mit zus. Dividenden) vs. den Derivaten (mit Zins oder Rollkosten) ganz zu schweigen.

Alleine in 2020 haben jene Kunden, welche den Aktien Trade & Investment Service gebucht haben einen Mehrertrag von aktuell 10.307 EUR (ohne Dividenden und Tradinggewinne, bezogen auf unser öffentliches Musterportfolio, Stand 31.07.2020 5pm EST), gegenüber einem Investment in den S&P500.

 

Tue gutes und sprich darüber, genau das haben wir hiermit getan.

 

GOLD – Immer neue Touristen

 

Aufwärts immer, Abwärts nimmer?

Eine kurze Fundamental-Analyse des aktuellen Goldpreises und Verhaltensempfehlungen am steigenden Allzeithoch.

Stochastik, RSI, Sentimentindikatoren…..bis hin zu Trendfollowerprogrammen, CoT Daten (Marktstrukturdaten)……, alle haben eines gemeinsam:
Sie beruhen auf einer halbwegs konstanten bzw. sich im statistischen Durchschnittsrahmen bewegenden, aktiven Martteilnehmerzahl und der Veränderung der Zusammensetzung dieser.

Würde man zum aktuellen Goldmarkt eine Gültigkeit dieses normalen Aktioms annehmen, wäre Gold längst reif für ein Retracement.

 

Big Tech Hearing

 

US-Kongress "grillt" die großen 4

"Warum behandeln sie ihre Vertragspartner wie Drogendealer?"

 

 

Gestern standen zünftig per Videokonferenz die CEOs von 4 der großen 5 den Abgeordneten des US-Kongresses Rede und Antwort bzgl. ihrer beherrschenden Marktstellung.

Im Gegensatz zu so manch anderem dt. Kommentator empfand ich die Abgeordneten durchaus nicht als "Blindgänger" in Sachen Tech. Zumal man kein Techie sein muss um rechtliche und gesellschaftliche Fragen zu dem Thema zu stellen und klären.

Die Antrittsreden kamen sehr "devot" rüber und irgendwie witzig war, was sich dann abspielte ...

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Web X.0 & Crypto Supply Hammer
und Portfolio Rekord

Der EUR hat seinen Höhenflug erwartungsgemäß fortgesetzt, stößt jedoch jetzt in eine signifikante Widerstandszone vor.

Den absoluten Hammer legte die letzte Woche unser Web X.0 & Crypto Supply Aktien Portfolio hin!
Gegen den allgemein fallenden Aktienmarkt, insbesondere im Tech-Bereich und gegen den steigenden EUR legte unser Spezial-Portfolio ein Wochenplus von +1,52% hin!

 

Podcast – „Was Bill Gates sagt, das gilt“

 

Biowissenschaftler Clemens Arvay zur Covid-Impfstoffentwicklung

Zurück zur Normalität? Wahrscheinlich nur mit einem neuen Impfstoff, aber was genau wird da entwickelt?

Im Gespräch erklärt der Biowissenschaftler Clemens Arva was genau hinter der Impfstoffentwicklung steckt und warum er nicht glaubt, dass wir in den nächsten Jahren eine Covid-Impfung haben werden. Er erläutert ausführlich was genbasierte Impfstoffe sind und warnt vor möglichen Gefahren bei einer Verkürzung der klinischen Tests.

So hat die EU erst letzte Woche Lockerungen in der Impfstoffentwicklung erlassen. Jens Spahn sagt dazu: „Diese Verordnung wird sicherstellen, dass klinische Prüfungen in der EU ohne Verzögerung starten können und dass keine wertvolle Zeit verloren geht.“ Genau das sei das Problem, so Arvay. Es geht um Schnelligkeit und damit würde man das Vorsorgeprinzip außer Acht lassen.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (Spezial)

 

Mythos-Ende & DevisenInvest Rekord

Der EUR schlägt aktuell alles und folgt unserem Silber-Call vom 09.07.2020 als wir unseren Trade,- und Portfoliokunden die höchstwahrscheinliche Entwicklung dieser beiden Assets auf Grundlage unserer Forschungen avisierten. (+20,82% ungehebelt in 2 Wochen)

 

In diesem Zusammenhang sei erwähnt das jenes Portfolio, welches Christian Vartian immer mal wieder als die Hohe-Schule-der-System-Assets bezeichnet, in den letzten beiden Wochen ein neues Allzeithoch erreicht hat: DevisenInvest.

DevisenInvest ist ein aktiv gemanagtes Geldmarkt-Portfolio in dem unter den acht wichtigsten Handels,- und Anlagewährungen die Gewichtung entsprechend der aktuellen Marktentwicklungen, - und Erwartungen vorgenommen wird. Die zugrunde liegenden Währungen werden ‚physikalisch’ in prozentualer Gewichtung auf entsprechenden Devisenkonten (elektronisches Cash) vorgehalten.

 

In der gleichen Handelswoche ergab sich ein weiteres "Phänomen":

Ebenso erreichte unser Einzelaktienportfolio ein neues ATH und schlug den SPX500 erneut um mehr als +1% in der Woche. ... Und da dies auch in einer Woche geschah als der NASDAQ selbst vom SPX500 geschlagen wurde, dürfte der Mythos widerlegt worden sein: wir machten es uns einfach und unser Aktienportfolio würde mehrheitlich aus gut performenden Wachstumsaktien bestehen.

 

Podcast 0440 – Vartian mit ISIN

 

Vartian's Edelmetall-Portfolio mit ISIN
(mit Christian Vartian)

Das strukturierteste und wohl beste Edelmetall-Portfolio der Welt, fix und fertig für den Bankberater als Wertpapier mit WKN.

Unter den Anlegern die ernsthafte Edelmetallanlage betreiben ob 6 oder 9 stellig, ist das von Christian Vartian aufgelegte und gepflegte Edelmetall-Portfolio eine Legende.

Da es dies in dieser Form kein zweites Mal gibt, ist der direkte Vergleich auch schwer.
Die Benchmark die es hier zu schlagen gilt ist das GOLD, als Kernbaustein eines jeden Edelmetallportfolios.

Da der USD selbstredend durch Gold geschlagen werden muss, da das Gold sich idR invers zu ihm verhält, ist die zweite Benchmark die für Großanleger relevant ist, der EUR.

Erst wenn ein Edelmetall-Portfolio dauerhaft diese beiden in der Performance schlagen kann ist es für wirklich marktbewegende Investorengruppen (auch und gerade staatlicher Natur) interessant.
Die aktuelle Performance Tabelle sehen Sie hier.

 

Dieses einmalige Edelmetall-Portfolio gibt es auch als Wertpapier zu kaufen, welches ursprünglich für Pensionskassen kreiert und aufgelegt wurde.
Wir sprechen über das Für und das Wider eine solchen Wertpapieres.
Für wen es Sinn macht und für wen nicht.

Wir sprechen ebenso über Vermögensverwaltungen und deren verschiedene Formen*.
Hierbei werden viele überrascht sein das für so manchen größeren Kunden, bestimmte Formen* gar nicht in Frage kommen.

Und wie immer theoretisieren wir nicht rum, sondern sprechen aus der Praxis.

 

Datenüberfüllung ohne Richtung

 

Soziologie entscheidet

Wieder eine offizielle Bestätigung der Deflation.

Der US- Core PPI (Kern- Produktionskostenpreisindex) kam letzte Woche mit minus 0,3% versus plus 0,1% Erwartung herein. Der US- Core CPI (Kern- Konsumentenpreisindex) kam dafür nun mit +0,2% vs. +0.1% Erwartung herein.

Keine Richtung oder höhere Margen (gut für Unternehmen) oder bloß Teuerung wegen Produktionsmangel im LockDown- wir wissen es noch nicht, nachhaltigere Datenreihen sind erforderlich.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (Spezial)

 

Portfolio-Rekord & Google zog heute nach

Die Performancedifferenz unseres Einzelaktienportfolio-Investment vs. dem Investment in SPX500 nimmt immer krassere Züge an. Die letzte Woche betrug die Differenz satte +2,39% - in EUR (Einzelaktien +3,95%) anstelle (SPX500 +1,56%).

Ebenso wiesen wir unsere Portfolio-Kunden am Sonntag zum Wochenreport auf folgenden Umstand hin:

Beim SPX500 ergibt sich am Chart aktuell eine Kompression, schön zu beobachten am aktuellen Chart - das VWH hat sich, obwohl das VWT sich nach oben geschoben hat durch den steigenden Kurs, nicht mehr weiter nach oben entwickelt. Siehe Vergleich mit letzten Sonntag.
Dies deutet auf einen extrem harten, technischen Widerstand hin, weswegen wir ...

Warum erwähnen wir Google in dem Zusammenhang gesondert?

 

Erneute Deflationsbestätigung

 

Maßnahmen bei weitem nicht ausreichend

Der US- Core PPI (Kern- Produktionskostenpreisindex) kam soeben mit minus 0,3% versus plus 0,1% Erwartung herein.

Wieder eine offizielle Bestätigung der Deflation.

Eigentlich müßte man ja keine Zahlen wälzen, aber ...

 

Podcast – Die göttliche Ordnung der Zahlen

 

"Alles hat Seine Zeit"
(mit Matthias Alexander Pauqué)

"Schwingungsprozesse. Die fundamentale Schwingungsmathematik dient als analytische Grundlage.
Sie spiegelt sich fraktal in allen Prozessen im Kosmos wider."

Im Rahmen der Synchonizität erschien genau am 07.07.2020 das Interview mit Matthias Alexander Pauqué.
Der Tag an dem der Goldpreis erneut die 1808 (ohne Hype) erreichte. Ein numerisches Ziel, welches die Tradekunden unter den Mitgliedern bereits seit einigen Wochen von uns kennen und auch der aufmerksame Zuhörer in einem der öffentlichen Podcasts schon vernommen hat.

 

Diese Zahl stellt einen Kernknotenpunkt dar und einige von Euch werden in diesem Interview die schematische Darstellung sicherlich wieder erkennen.

Die Zeit ist reif, dass diese Thematik einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.
Es geht hier allerdings nur ganz am Rande um Börsenkurse.
Vielmehr erlaubt uns dieses Wissen einen besonderen Blick auf ganz große bis runter zu ganz kleinen gesellschaftliche Entwicklungen und Ereignissen und "urplötzlich" erklären sich Ereignisdichten.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Seitwärts-Fragezeichen-Markt
(mit neuem Portfolio-Rekord)

Weniger Volatilitätschaos als in der Vorwoche, aber erneut keine Richtung. Leicht deflatorischer Unterton.
...
Was sagt das aus?
Das sagt aus, dass keiner weiss, wie es in der kurzfristigen Zukunft weitergeht.
Pandemieaufleben in gewissen Regionen und Betrieben, bisher geglückte Eindämmung in anderen Länder, auch hier steht sich alles widersprüchlich gegenüber.

Auch in der letzten Woche hat unser Einzelaktien-Portfolio erneut den SPX500 um +1,28% outperformed.
Und unser Ultra-Tech-Portfolio Web X.0 & Crypto Supply sogar den Nasdaq um +0,78%.

 

Podcast 0439 – „Wie echter Wohlstand entsteht“

 

stockkonservativ mit Ertrag
(mit Christian Vartian)

Wir tauchen ein in die konservativste und höchste Schule der Vermögensverwaltung.
Back to the Future!

Wie wird man wirklich wohlhabender ohne Kapitalzuflüsse?
Wir steigen ein in die Welt der alten Industriekapitäne (wie Vanderbilt & Co.) und sprechen darüber wie wirklich Vermögen aufgebaut werden!

Der Einstieg in die Thematik war/ist die Rekorddifferenz zwischen Aktien Indizes und den von uns gewählten Einzelaktien, die aus 4 verschiedenen Sets bestehen.
Den SPX500 um +39% outperformed (ohne Klumpenrisiko), ohne zocken, ohne Trades!
Wir sprechen darüber wie sowas überhaupt geht
und was die eigentliche Grundlage für diese extreme Outperformance ist.

Die Benchmarks lauten:
Aktien vs. SPX500
Metalle vs. Gold
Devisen vs. USD

Wir lassen den SPX500 (und den Nasdaq) einfach irgendwo stehen ... und behandeln in dem Zusammenhang auch das ganz wichtige Thema einer potentiellen 2. Corona-Welle die man anrollen lässt.

Das Problem mittlerer und großer Vermögen (also der Markt beeinflussenden Entitäten!)
Man muss das verstehen! Sonst wird man die Zusammenhänge an den Kapitalmärkten nie begreifen!

Informationen für die Gold-Bugs:
selbst das stark gestiegene Gold haben wir weit hinter uns gelassen!
"Das wird übrigens so bleiben." trifft Christian Vartian die ganz klare Aussage und begründet dies.
Minenaktien werden dadurch auch zum Thema.

+217% Rendite gegen das Gold, außerhalb des Finanzsystems. Bei totaler Eigentumssicherheit.
Christian Vartian und seine praktischen Erfahrungen in der Vermögensverwaltungs-Industrie und spricht über Erkenntnisresistenz.

In dem Zuge sprechen wir auch über einen Service, den es offiziell auf der Chartblubberei nicht gibt und die Grundlage unseres jetzigen Finanzsystems darstellt.

Auch für die Crypto-Fans ist was dabei, denn Cryptos sind wie Wohnungseinrichtungen.
Christian macht mit uns auch einen kleinen Abstecher in die Welt der Kunstmärkte.
Was Bitcoin und die Dampfmaschinen miteinander gemeinsam haben.

Im dritten Teil sprechen wir über zukünftige Industrieausrichtungen, technologische Wellen, Wirtschaftswissenschaften
und plötzlich sind wir auch mittendrin in unseren Crypto-Portfolios.

Man muss ein Gefühl dafür entwickeln was die wirklich Markt bewegenden Kräfte tun und wie sie auf die anstehenden technologischen Wellen reagieren werden und sich im Vorfeld positionieren.