Artikel im Monat Juni 2024

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio Allzeithoch
(Aktien vs. Geld-Rohstoffe)

"Der Strich im FOREX Chart" ist einer der fundamentalsten und wichtigsten Artikel von Christian Vartian, den es für die aktuelle Zeit und die Zukunft gibt. Er ist Pflichtlektüre und wer ihn noch nicht gelesen hat, sollte dies bald nachholen.

Das Thema "Ver"senken von Kursen behandelt er u.a. darin und wir sehen exemplarisch in der Realität, was sie nicht mehr in der Lage sind zu VERsenken.

Nach dem heutigen FED Event wird es dazu die Tage noch ein extra Video geben.

Schauen wir uns die Auswirkungen in der letzten Woche an und stellen fest das der SPX500 um +1,49% gestiegen ist und unser Einzelaktienportfolio um +2,77%.

Die beiden Geld-Rohstoffe ohne Umsatzsteuer haben (jeweils zeitversetzt) einen auf den Deckel bekommen und sich bislang davon (auch nach der FED PK) noch nicht wieder erholt.

 

Der Strich im FOREX Chart

 

Die X-Achse

... sie haben nur und ausschließlich die gleiche X-Achse.

Mangelteuerung herrscht weiter vor, total falsch „Inflation“ genannt und entstanden ist die Mangelteuerung aus Geopolitik und nicht wegen Geldpolitik.

Woche für Woche läuft ein Theater ab, wann denn und vielleicht und vielleicht nicht und in welche Richtung an der Zinsschraube im USD gedreht werde. Wobei die „Inflation“ nichts Anderes als Mangelteuerung ist und mit diesen Zinssätzen angeblich bekämpft werden könne. Mehr Öl funktionierte besser……

Die EZB senkte den Geldmarktzinssatz auf 4,25% ohne eine Strategie bekannt zu geben, wie sie weiterhin verfahren wolle.

Die Voraussetzung für niedrigere Preise war schon immer mehr Produktion. Falls geopolitische Handelsbarrieren vorherrschen wie jetzt, muß es sich um mehr Produktion im Inland handeln. Mehr Produktion im Inland senkt die Preise. Mehr Produktion im Inland braucht mehr Arbeitskräfte.

Podcast 0551 – Die DNA der Edelmetalle

 

und ihr Job im Finanzsystem
(mit Christian Vartian)

"Etwas was sich Investoren grundsätzlich merken sollten:
Wenn es alle Welt sieht, ist die Story idR schon gelaufen!"

Beginnen wir mit den Treibern. Warum sind Treiber für Assets so wichtig und warum beschäftigen wir uns so oft damit? Währungskrieg zwischen 2 Parteien die seit Jahrtausenden verfeindet sind?

Dann wechseln wir zu den Metallen und beginnen mit den Ausbruchskandidaten Platin und Silber. Jedes der 4 Metalle hat einen speziellen Job im Finanzsystem und korreliert aus diesem Grunde mit bestimmten Währungen mehr als mit anderen.

1. Platin:
Historisch ist der Platinkurs durch die Entwicklung beim EURUSD nach oben begrenzt. Es gibt jedoch einen Umstand, der diese Korrelation aushebeln könnte. Zudem hat Platin noch einen wichtigen charttechnischen Umstand das es interessant macht.

2. Gold:
Gold und der Sparstrumpf der Welt, die US-Treasury.
Wir starten 2007/2008 und ihr Weg bis heute. Wir sind aktuell im Finanzsystem in einer Situation angekommen, wo eine Stabilisierung der Staatsanleihen sich auch positiv auf die Aktienmärkte auswirken würde.

  • Die USA sind derzeit in einer komfortablen Situation in der sie noch nie waren!
  • Staatsbanken kaufen im übrigen Gold zu jedem Preis, auch für 5000 USD/Unze, da für sie Gold eine ganz andere Funktion hat, als für den privaten Groß,- oder Kleininvestor.

3. Silber:
Silber zeigt uns ebenfalls an das die USA derzeit finanzmarkttechnisch verschiedene Optionen haben.
Den Chart sauber machen, geht beim Silber derzeit nach unten und nach oben.
Die magische Marke, dann wäre beim Silber nach unten alles vorbei.

Die geldigen Traditionen und wer ist welche Alternative zum Dollar.

"Die USA sind übrigens kein echter angelsächsischer Raum." CV
Was sich auch in der DNA der Metalle wiederspiegelt.


4. Palladium:

Das Schwächste von allen und die fundamentalen Gründe.

"Der in Metall gegossene Rubel." CV

Der Boden ist hier drin, aktuell schwache Aussichten, aber echtes Explosionspotential.
Warum das so ist, erklärt der Palladium-Papst.

Was braucht es genau um einen Edelmetallboom auszulösen?
Messerscharfe Analyse fernab Märchenonkel-Fantasien der Hobbyanalysten und Edelmetallhändler.

Die BRICS als Negationsgemeinschaft ... ist dann die Überleitung zum Devisenteil.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Stillstand

Manche nennen sowas auch die Ruhe vor dem Sturm.

Die AI-Meme-Aktien fliegen im luftleeren Raum in lichter Höhe durch den "Orbit", die fundamentalen AI-Aktien sind nahe ihrem ATH, haben es aber nicht überwunden, Dollar, Gold und ÖL leiden derzeit unter dieser Manie.

Das einzige Asset was Situations,- und charttechnisch fair und korrekt da steht ist Bitcoin.

Derzeit kann man effektiv 3 Dinge dazu kaufen.
Podcast bzw. Video Update dazu folgt die Tage.

 

Ganz ohne Tarnung

 

Die Manipulation tritt jetzt offen zu Tage

Die Mangelteuerung durch Kampfhandlungen, Handelsabbruch, Energieembargopreiswirkungen hat uns nicht verlassen. Insbesondere ist diese – in den Regionen, wo sie vorherrscht (und das sind nicht alle) – vollständig divergent zum Rest der Welt, der wegen der Gegenmaßnahmen dann deflationiert.

Die Fremdwährungsmanipulation zur Steuerung der Assetpreise sah in der abgelaufenen Woche einen Rekord an Nichttarnung: