Der Tag, über den keiner schreibt …

 

Aua, Anleihenagonie

Dass der USD „den Bach herunterginge“, wie viele behaupten, davon ist bisher absolut nichts zu merken: Der USD steigt.

Allerdings geht etwas anders „Den Bach herunter“, nämlich die Kurse der US- Staatsanleihen (gegen den stärkeren USD).

Eine wirkliche erste Chance zur „Bedeutungsreduktion des USD“ gibt es genau jetzt und zwar: ...

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Fast neues ATH im Korrekturmodus

Knapp daneben ist auch vorbei, aber die wirkungslos verpufften JPY's und toten Metalle verhagelten uns leider ein neues ATH, selbst im Korrekturmodus. Wobei die aufkommende China-Hoffnung (welche mittlerweile wieder zerstört ist), dem Palladium einen kleinen Schubs gegeben hat.

Alle anderen Kennzahlen die für die Metalle sprechen sind leider innerhalb der letzten Woche als negativ heraus gekommen.

Da freut es uns doch das unsere Einzelaktien wieder einmal nicht nur den SPX500 erfolgreich geschlagen haben, sondern den Nasdaq gleich mit und somit einmal mehr die Vorstellung von so manchem, wir würden vorwiegend auf Tech-Titeln sitzen, einen kleinen Denkzettel bekommen hat.

 

Podcast 0535 – Profitabilität von KI

 

Google vs. Microsoft
(mit Christian Vartian)

Das war die nachbörsliche Reaktion der Märkte auf der Herausgabe der aktuellen Zahlen von Microsoft und Alphabet.


Wir rütteln am Grundsatz-Narrativ der Profitabilität des KI-Hypes. Christian bringt hier einen Vergleich aus der jüngeren Geschichte an, der die meisten überraschen dürfte,
der die Sichtweise aber enorm verändern kann.

In dem Zuge behandeln wir die sehr populäre Aussage eines großen Fondmanagers und seiner Aussagen zum Google-Potential. Auch hier wartet auf unsere Zuhörer wieder eine große Überraschung, gerade aus dem Munde von Christian Vartian.

Die Probleme sind nicht technischer Natur, dass müssen die meisten erst verstehen!

Der zu erwartende Technologiesprung!
In diesem Zusammenhang tauchen wir ganz tief ... und Christian macht im Aktien Investment Service das Nähkästchen auf ...
Das betrifft dann eben auch direkt Investmententscheidungen in der Zukunft und wer hier nicht richtig aufgestellt ist, wird von dem KI-Hype der nächsten Jahre nur die Krümel vom Kuchen abbekommen!

 

Das verarbeiten von komplett neuer Daten auf Basis von Erfahrungswerten wird in letzter Konsequenz wahrscheinlich (technisch) die KI-Zukunft sein.

...
Der Weg zu dem Google die Zutaten hat, wird am Ende gewinnen!

 

Zuvor wird allerdings Microsoft noch einige Elfmeter vor dem leeren Tor verwandeln ...
Christian gibt uns dafür eine kleine "Bilanzbesprechung", die so manchem die Augen öffnen dürfte.*

Ganz nebenbei:
Traf die SEC, als sie sich zum Thema KI äußerste, die Crypto-bullischste Aussage die überhaupt geht.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Endlich Korrekturmodus

Endlich setzt die langersehnte Korrektur ein. Selbst jeder Freitzeitsportler weiß das immer nur Volldampf nicht nur auf der Garmin-Anzeige bedrohlich aussieht, sondern auch früher oder später zum Kreislaufkollaps führt, wenn man keine Ruhepausen einlegt.

Zumal der Kreislauf sowieso fitter und somit auch Körper und Immunsystem widerstandsfähiger wird, wenn man ihn abwechselnd in der Belastung rauf und runter fährt.

Von daher sind wir froh nach nunmehr 5 Wochen ATH's in Folge eine kleine Verschaufpause einlegen zu können um Kräfte zu sammeln, mit Hedges und USD-Long-Trades frisches Kapital aufzusammeln, was dann andererseits wieder sinnvoll investiert werden kann.

Ansonsten herrscht noch immer Wahnsinn, wie Christian das in seinem letzten Artikel schon dargestellt hat.

 

Noch immer Wahnsinn

 

Got Gold?

China tut alles, um seine Wachstumskrise loszuwerden, Stimulus, Gelddrucken, es klappt noch immer nicht.
Die BRD hat eine Energiekrise und will pufferlos decarbonisieren, dazu extrem hohe Energiepreise, China expandiert jede Art von Energie, regenerative wie fossile, baut alles gleichzeitig aus, hat zudem verstärkte, preiswerte Lieferung aus der Russischen Föderation und modernisiert weiter seine Wirtschaft.

Chinesische Aktien - zum Vergleich Deutsche Aktien

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio Allzeithoch! &
das Ende der Spende aus Japan

Die "Bombe der Bank of Japan" haben wir im vorherigen Podcast im Detail erklärt. Erfahrungsgemäß ergibt sich daraus eine Conclusio, die Viele die nicht auf einen steigenden YEN spekulieren können oder wollen, durchaus interessieren dürfte.

"Wenn das rückabgewickelt wird, weil nun der zusätzlich zum „Ausborgen für fast null“ erzielte Spekulantengewinn im Kurs nach hinten losgehen könnte (Der EUR JPY massiv sinken könnte), dann stellt sich eine Kernfrage:
Got Gold?"

 

Podcast 0534 – Die Bombe der Bank of Japan

 

Start des "YEN-coming-home-Programs"
(mit Christian Vartian & Volker Carus)

Während die Aktienkurse in den USA und Europa immer weiter steigen, werden die Eckdaten immer schlechter, auch wenn die Frontberichterstattung und Influencer etwas anderes suggerieren wollen. Das wäre alles allerdings halb so schlimm und irgendwie wäre eine Art "no landing" evtl. und u.U. auch noch irgendwie hinzubekommen.

Dann hat sich Tokio letzten Freitag allerdings zu Wort gemeldet und einen Effekt geschaffen, den es so seit knapp 40 Jahren nicht mehr gab.

  • Aber der Reihe nach und beginnen werden wir mit den neuen, negativen Eckdaten in den USA, u.a. die negative Sparquote. Welche verheerende Auswirkungen dieser Umstand auch auf die Märkte haben wird, behandeln wir bevor in den BoJ-Deepdive einsteigen.
  • Danach widmet sich Christian in diesem Zuge noch einem Immobilienphänomen das derzeit fast die gesamte westliche Welt beherrscht: Stichwort Pandemie-Immobilien.
  • Im Anschluss noch ein kurzer Abriß über den aktuellen Carrytrade und die unterschiedlichen Sichtweisen unterschiedlicher Marktteilnehmer.

 

Nach Abschluss des "Pflichtprogramms" kommt es dann zur Kür und zur genauen Beschreibung der eigentlichen Bombe und deren Auswirkungen im publikatorischen Bereich noch niemand auf dem Radar hat.  Die Verdoppelung der Bandbreite der Kapitalmarktzinsen von bis 0,5% auf bis 1,0% ist hierbei nur eine Seite der Medaille.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio Allzeithoch &
Kein Geld mehr da!

Wenn es rumms macht, dann aber richtig und genauso hatte sich unser aller Portfolio die letzte Handelswoche dann auch verhalten und dies alles vor dem Hintergrund eines, nicht unerheblich gestiegenden USD.

Zudem nehmen andere Eckdaten wieder und neue Gestalt an, wozu u.a. gehören: Weizenhandelsstörung, Futtermittelversorgungsstörung……. nimmt wieder zu, die Auswirkungen sickern in die Wirtschaft.
Lt. den Zahlen des taiwanesischen Herstellers von Microprozessoren TSM nimmt trotz AI die Nachfrage bei Microprozessoren ab. Da AI nicht unbedingt schwächere Prozessoren verwendet, kann das daher nur an der Nachfrage nach Standardprozessoren liegen ➔ ein Rezessionsindikator.

 

Quartalsperformance – Spezialservices & Märkte

 

April bis Juni 2023 -  Indizes Trades werden zur Gelddruckmaschine ...

Je Quartal veröffentlichen wir die zusammengefassten Monatsabschlüsse der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +4,09%  (+17,08% YTD 2023)
Indizes-Trade-Service:               +34,50% (davon +10,43% risikolose Swap-Trades, +21,53 Nasdaq) - (+67,62% YTD 2023)
Forex-Trade-Service:                   +1,50%  (+6,94% YTD 2023)
Crypto-Trade-Service:                +14,10% (inkl. +7,74% Bitcoin-Hebel-Investment) (+75,75% YTD 2023)
Aktien-Trade-Service:                  ...  (... auf das eingesetzte Kapital)  (+1,04%, bzw. +13,00% YTD 2023)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,1 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im 2. Quartal 2023 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +7,60%   (+13,25% YTD 2023)
GOLD:         -3,19%   (+3,23% YTD 2023)
USD:            -0,63%   (-1,93% YTD 2023)
Bitcoin:        +5,85%  (+78,38% YTD 2023)
US-10y:        -3,21%  (-3,33% YTD 2023, in USD: -2,32%)


Das 2. Quartal 2023 war weiterhin geprägt durch die Änderungen Anfang 2023 (siehe 2. Absatz) und der Indizes Trade Service hat sich dadurch für alle ihn nutzenden Kunden zur reinen Gelddruckmaschine entwickelt. Eine ähnliche technische Situation haben wir auch im Crypto Trade & Investment Service, die Volatilität im 2. Quartal ist bei den Cryptos aber faktisch eingefroren und ohne Bewegungen auch keine großen Tradinggewinne möglich. Eine ähnliche Struktur haben wir jetzt ab Juni für ausgewählte FX-Pairs auch im Forex Trade Service mit eingeführt, was sich sicherlich im Ergebnis des 3. Quartals niederschlagen wird. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +54,19%.

Das 1. Quartal 2023 ist geprägt durch die Änderungen in der offiziellen Performance-Bemessung ab 2023. Diese haben wir bereits im Indizes Trade Service, sowie im Crypto Trade & Investment Service praktisch umgesetzt. Beschreibung der Änderungen hierzu auf den jeweiligen Trackrecord Seiten. Im Kern geht es darum das die normalen Trade-"Risiken" hierbei faktisch vollständig eliminiert sind und nur die Trades gemessen werden, die sich faktisch durch jeden Nutzer, auch im Feierabendbetrieb umsetzen lassen. Der Hintergrund hierfür ist der Ausbau der Dublizierbarkeit der Ergebnisse. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +116,24%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im 2. Quartal 2023 (in EUR) eine Performance von: +6,28% aus. (+16,38% YTD 2023)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im 2. Quartal 2023 (in EUR) eine Performance von: -1,02% aus.
(+0,96% YTD 2023 in EUR / +3,49% YTD 2023 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 


Die folgende Rubrik haben wir ab dem 2. Quartal jetzt mit eingeführt.
Hier stellt sich die Wertentwicklung unseres Einzelaktienportfolios vs. dem S&P500 dar.

Unser Einzelaktienportfolio im Aktien Investment Service wies im 2. Quartal 2023 (in EUR) gegenüber dem S&P500 eine Performance von: +9,78% aus. (+20,78% YTD 2023)

Auf Basis eines 100.000 EUR Aktienportfolios ist dies eine zusätzliche Wertentwicklung gegenüber dem S&P500 von +9.780,00 EUR (20.780,00 EUR YTD)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Rekorde & ATH's

In der letzten Handelswoche haben wir gleich 4 neue Rekorde zu verzeichnen.

  • erreichte unser Premium-Portfolio ein neues Allzeithoch
  • vergrößerte sich der Abstand unseres Einzelaktienportfolios zum SPX500 erneut erheblich
  • die Outperformance des Bitcoin durch Industrieaktien überschritt das erste mal die +100% seit Auflage
  • das DevisenInvest Portfolio erreichte in der Messwährung USD ebenfalls ein neues ATH

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neuer Rekord ("nur"eine Zahl?)

Zwei Dinge prägten die letzte Handelswoche besonders. Das eine ist "nur" eine Zahl, aber sie hat gerade in unserem Portfolio eine gewisse Bedeutung, denn diese Zahl war ursprünglich der Ausgangspunkt unseres (Muster)-Portfoliostarts am 13.10.2017: 100.000 EUR

Was jetzt erreicht wurde ist, dass wir alleine über 100.000 EUR ZUSATZ-Performance im Subportfolio B (Aktien & Indizes) gegenüber dem SPX500 erreicht haben, seit wir diese Messung offiziell ausweisen. (berechnet auf das Musterportfolio)

D.h. die ZUSATZ-Performance des Aktien Investment Service, macht alleine 20% des gesamten Portfoliowertes aus. Die letzte Woche war es wieder besonders krass. Während SPX, Nasdaq und Dow gefallen sind, weißt unser Einzelaktienportfolio ein plus von +0,52% auf.

Das Andere ist die Outperformance des Bitcoin, auf die wir im letzten Report schon eingegangen sind, bei der wir in der letzten Woche noch mal so heftig einen drauf gesetzt haben, dass wir in nur einem Quartal, durch den Strategiewechsel ab März 2023, den Bitcoin um fast 100% outperformed haben.

Es sind strategische Entscheidungen und Investments in exakt genau die richtigen Sektoren, die solche Performance dauerhaft möglich macht, ohne emotional mit einem Sektor "verheiratet" zu sein.

 

Podcast 0533 – Der Albtraum, weltweite Planwirtschaft

 

durch KI wird sie möglich
(mit Christian Vartian & Volker Carus)

Christian's Herausforderung: Denken on the Spot ... Es beginnt pragmatisch und soll im Kern die aktuelle Lage beim EURUSD und beim SPX500 behandeln, nimmt uns dann selber (und damit auch die Zuhörer) mit auf eine Reise die wir zum Anfang des Podcast noch gar nicht geplant hatten.

 

Somit landen wir "plötzlich" bei Dingen die einem eine Gänsehaut bereiten können, da die Revolution bei der KI in der Zukunft etwas ermöglichen kann, was bisher in der Menschheitsgeschichte nicht möglich war und damit das erste mal der Albtraum von einer weltweiten Planwirtschaft möglich werden würde ...

Dieser große Pfad entwickelt sich u.a. in dem wir die Frage nach einer Rezession: hard,- soft,- oder gar kein "landing" in den USA behandeln.
Christian klärt in dem Zuge auf, dass das ganze Geschrei um hohe Zinsen und seine realen Auswirkungen in den USA obsolet machen könnte. Dies ist für jeden Asset,- und Deviseninvestor natürlich von essenzieller Bedeutung.

Das Ganze funktioniert nur, wenn ein "Dritter" währenddessen die Füße still hält ... und plötzlich sind wir mittendrin in wirtschaftlicher Geopolitik und Christian erklärt aus der Sicht eines Außerirdischen, welches das wirtschaftliche Dream-Team auf dieser Welt wäre und fördert in diesem Zuge Tatsachen zu Tage, die Vielen wohl die Kinnlade runterklappen lassen dürfte.

Diesen Zwischenschritt absolvierend marschieren wir im Denkprozess schnurstracks auf die Lösung zu, um das bislang "fehlende Glied" der 'Globalisten', auf dem Weg eine weltweite Planwirtschaft (mit Erfolg) zu errichten. Bislang sind bekanntermaßen alle Versuche früher oder später kläglich gescheitert.

Wir sprechen über eine Datenbank die Keiner hat, ... oder doch?

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio Allzeithoch &
wie man den Bitcoin outperformed

"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, das geht voran" ... so trällerte 1980 die Band Fehlfarben als eine der ersten Großen der Neuen Deutschen Welle (NDW). So oder so ähnlich fühlen wir uns auch mit dem "Mad Max"-Premium Portfolio und erreichen die letzte Handelswoche erneut ein neues Allzeithoch.

Vielmehr möchten wir den Fokus in diesem kurzen Update aber auf einen Umstand lenken, der in der aktuellen Phase der digitalen Assets fast unmöglich erscheint.

Der Performance Superstar in 2023 war bislang eindeutig Nvidia. Von unserem Einstiegs, bzw. Aufstockungspunkt bei 159 bis zum aktuellen Kurs waren dies +267%.

Das nächste Großasset was darauf folgt ist allerdings bereits der Bitcoin mit knapp +100% seit unserem Call im Crypto-Service. Kein nennenswerter Alt-Coin konnte da auch nur ansatzweise mithalten, der Sektor ist, wie im letzten Podcast schon dargelegt: faktisch tot und eigentlich jetzt bereits schon Geschichte.

Durch einen Strategiewechsel im März 2023 haben wir es allerdings geschafft, den Bitcoin trotzdem um (Stand 05.07.2023) +54,78% outzuperformen.


Gefährliche Devisenspekulation

 

... und weitere Drohungen

EZB und FED drohen mit weiteren Zinserhöhungen zum Geldmarktzins in EUR und USD. Die aktive Geldmengenreduktion geht zudem weiter. Über 5% Geldmarktzinsen im USD, wie können Aktienmärkte dann stark steigen? Indem man auf Kredit kauft und die Zinsen im USD trotzdem nicht zahlt.

Wie geht das?

Man borgt sich JPY aus! Die kosten kaum 1% Zinsen im Jahr.

Was bewirkt das?

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio Allzeithoch &
immer mehr stark steigende Zinsen überall ...

Eine derart extreme Geldmengenkontraktion weltweit ist natürlich Gift für Rohstoffe.

Was bitte wird da teurer?
Geldmenge sinkt rapide = Deflation
Weltmarktpreise sinken = auch keine Teuerung

Für Gold katastrophale Nachrichten, aber es hält noch immer (extreme spezifische Stärke). Der NASDAQ 100 hätte einen fundamentalen Grund um weiter zu steigen, aber auch ihm fehlt nun das Geld. Wo alle, und vor allem alle Kreditspekulanten in Panik vor der Bedrohung durch die US- Regulierer gegen 2 Exchanges das Weite gesucht haben, was also „purifiziert“ ist, geht es nach oben: BitCoin.

Saubere Strukturen mit nur Eigenkapital darin steigen eben, zumindest, solange sie sauber bleiben.