Gesundheitsreform Ja oder Nein

 

Dollar rauf, Dollar runter

Ganz so einfach ist es natürlich nicht, nur dies werden die ersten Auswirkungen
einer positiven oder negativen Abstimmung im US-Repräsentantenhaus zur Gesundheitsreform der
neuen Regierung Trump sein.

FED Zinsentscheid

 

Die epochale Veränderung

Auf leisen Sohlen kommt sie daher.
Viele scheinen das noch gar nicht verstanden zu haben, was da gestern passiert ist.
Vielleicht auch nicht ungewöhnlich in einer Welt die nur auf Kurzfristigkeit getrimmt ist,
größtenteils in Quartalen denkt, oftmals nur in Monaten und ganz selten über den Jahresabschluss hinaus.

Podcast 0258 – Der 15. März

 

Weit mehr als nur eine Wahl
Am 15. März fallen 3 gewichtige Ereignisse zusammen. Eine Wahl, ein US-Zinsschritt und das Ende der aktuellen US Schuldenobergrenze. Und einen Tag zuvor ist Dr. Angela Merkel zu Besuch bei Donald Trump. Logisch, dass es nächste Woche um weit mehr geht, als es diese Termine vermuten lassen.


Finanzmärkte von Politik zu trennen, ist selten klug und selten wirklich möglich. Bei einer solchen anstehenden Woche geht es ohne den politischen Aspekt gar nicht. Weder wenn man nur die kurzfristige Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes einschätzen will. Oder zu den mittel- und langfristigen Bild von diversen Kaufkraftentwicklungen von Gold, Aktien, Anleihen und Währungen Aussagen vornehmen möchte.

Erfolgt am 15. März der US-Zinsschritt, wird es als monetärer Schlag gegen Donald Trump gewertet werden. Doch diese Sicht stimmt maximal nur ganz kurzfristig, im Longrun hat die Medaillie noch eine ganz andere Seite.

Und das bringt uns direkt zur weiteren Zukunft des Euros, dem Gold und was wir auch in Zukunft als Kaufkraft im Portemonnaie umhertragen.

Wendemarken direkt voraus

 

Ein Chartupdate kurz vor der EZB Pressekonferenz
Nach Fahrplan bleiben Zinssätze und Aufkaufprogramm vorerst unverändert. In Kürze tritt Mario Draghi wieder vor die Kameras, Grund genug noch mal schnell auf die Charts zu blicken.


 

DAX 20.000?

 

Jens Weidmann und die EZB

Ist die Headline zu reißerisch?
Wahrscheinlich, doch eine andere die mir eingefallen ist, hätte beginnen müssen mit:
Breaking News:
"EZB sollte weiter die expansive Geldpolitik bereden - Bundesbank Weidmann"

Also hab ich mich lieber, wie es bei uns so üblich ist mit den Auswirkungen dessen beschäftigt.
Aber fangen wir von vorne an.

Podcast 0256 – III. Weltkrieg abgesagt & Tschüss EU

 

Von der Maas bis an die Memel
Obwohl deutsche Panzer tief im Osten wieder Sprit in die Luft blasen - mit Krieg oder gar Weltkrieg hat das nichts zu tun. Wem die Geographie als Begründung nicht reicht, lausche vielleicht den diversen Aussagen der 53. Sicherheitskonferenz in München.


Interessante Töne und Verlautbarungen waren am Wochenende in München zu vernehmen. Lassen wir den Käse bei Seite, auf den sich die linke Journaille stürzt, wenn sie McCain und seinen Satz mit der Diktatur rauf und runter zitiert. Das wirklich Gehaltvolle - auch von McCain, haben die Presse-Zombies mal wieder nicht mitbekommen. Sie haben es wahrscheinlich noch nicht mal verstanden, als sie es hörten.

Das die positive Zeitenwende seit Donnie auch für Europa längst Realität ist, damit haben sich die elitären Gäste der Konferenz längst arrangiert. Zumindest kann man das ihren Äußerungen entnehmen. Die kriegstreibenden Globalisten sind nicht mehr an der Macht. Man sieht es schon daran, dass weder Brzezinski noch Soros an der Konferenz teilnahmen.

Poroschenko sorgte dennoch für den Brüller des Tages:

Podcast 0255 – Donald Trump und die Ukraine

 

Ein alter Deal wird neu verhandelt
Donald Trump fordert von Russland die Rückgabe der Krim und schon ist es da, das Geschrei der Entrüstung und der Enttäuschung. Keine 4 Wochen hats gedauert, schon hat ihn "der tiefe Staat" mürbe gemacht, umgedreht... So oder so ähnlich die Mutmaßungen.


Dabei ist das eine ziemlich einfache Nummer, die in 10 Minuten Podcast auch auf den Punkt gebracht ist. Man müßte nur mal genau hin hören, was Donald Trump hier durch seinen Pressesprecher verkünden läßt. Und dann wird ersichtlich, dass der Mann tatsächlich etwas vom Verhandeln versteht.

Im Prinzip sind alle Zutaten in unseren Publikationen bereits hinterlegt, um hier einen sauberen logischen Rückschluss zu bilden. Wir helfen sicherheitshalber etwas nach - aber nur den Mitgliedern!

Podcast 0254 – The Walking Dead

 

Die Illusion einer herrschaftsfreien Welt
Keine Angst, wir wechseln nicht das Genre und sind von nun an Film- oder Serien-Kritiker. Der Titel kommt aber dennoch nicht von ungefähr. Postapokalyptische Zustände, Vergehen und Entstehen von Zivilisationen, kann man halt auf unterschiedliche Weise betrachten oder darstellen.


Eine Welt frei von Zwängen und Determination - wie schön diese Utopie doch klingt; besonders in den Ohren libertärer Geister und Denker. Das Primat des Staates ist die eigentlich Wurzel allen Übels. Eine Gemeinschaft auf rein privater und privatwirtschaftlicher Ebene organisiert ist dagegen das reinste Paradies.

Nun, wir sind sicherlich offen für jede Organisationsform, die in Richtung Minimalstaat tendiert. Aber dank unseres real-ökonomischen Hintergrundes, müssen wir auch die Frage nach der Funktionalität stellen.

Willkommen zu diesem etwas anderen Podcast.