Zinsen unverändert – Willkommen in einer Welt aus Sülze


Die USA schafft nicht mal 0,25 %.

Na wenigstens stimmt unser Forecast exakt zu diesem Szenario


Bevor der weißhaarige Blob jetzt gleich die Zins-Entscheidung in schwurbeligen Worten versucht zu begründen, gibt es das Ergebnis gleich hier. Einfach der Vollständigkeit halber. Die uns alle umgebende Sülze bleibt uns auch weiterhin erhalten, im Aspikmantel tut sich ja auch keiner weh.

Auffällig - das Verhalten des USDJPY - er fällt zum EURJPY - der steigt nämlich. Und da passiert genau das, was wir im Guide zum FED-Entscheid schon erläutert hatten. Der Rest des Globus hat halt die Faxen dicke und wir auch.

Die ISDA gibt Auskunft zu Griechenland –


Im Rahmen ihrer Möglichkeiten

Am zurückliegenden Freitag (03.07.2015) haben wir bei der ISDA Organisation angefragt, ob sie die griechische Entwicklung mittlerweile als einen Kredit-Event werten.

Zur Erklärung: Die ISDA entscheidet letztendlich ob ein sogenannter Kredit-Event vorliegt oder nicht und demnach Versicherungsgeber in der Pflicht sind. Um dies festzustellen, tagt bei der ISDA ein Gremium bestehend aus 15 Parteien - 10 Vertreter von der Seite der Versicherer und 5 Vertretern aus den Reihen der Halter. Also eine ganz faire Interessenvertretung für beide Seiten...

Premarket – Nach dem Referendum

Das Paradoxon ist perfekt

Die griechischen Stimmzettel - so weit wie vorhanden, sind eingeworfen. Derzeit wird ein knapper Vorsprung der "Nein zum Spardiktat" - Stimmen vermeldet. Damit wäre Tsipras bestätigt. Und gleichzeitig eine Paradoxon perfekt. Man lehnt Reformen und Spardiktat ab, bekommt daher kein Geld, besteht aber darauf, auf Teufel komm raus, Bestandteil der verhassten nicht Geld gebenden Gemeinschaft zu bleiben. Ohh erwürdiger Schwachsinn dein Name ist Alexis Tsipras.

Damit macht sich Griechenland defacto per eigenem Willen zu einem Land ohne gesetzliches Zahlungsmittel.
Die Fraktion der Linken Fantasten und Salon-Sozialisten müsste jetzt applaudieren, denn noch weniger Kapital kann man nicht erzeugen.
Auch wenn es nach wie vor breitenmedial anders geschildert wird. Ist die vorgestellte und eingeschlagene EU-Abschaffungsstrategie damit auf dem besten Wege sich zu entfalten.

Und wenn wir uns medial umschauen, dann hat es bis jetzt weder Bloomberg noch die Propaganda-Schnauze von Rockefeller auch bekannt als Zerohedge geschafft zu vermelden, dass Griechenland durch Deutschland als Zahlungsunfähig erklärt worden ist. Wird Zeit das wir mal über Tyler Durden eine Podcast machen.

Und während in Rockys Zukunfts-Wahlheimat China die Notrettungs-Maschinerie in das fallende Messer langt, suggerieren US Börsenticker, dass jetzt in der EU alles zum Teufel geht.

Nun ja - Hochmut kommt vor dem Fall.

KenFM: Positionen

 

Krieg oder Frieden in Europa - Wer bestimmt auf dem Kontinent?
(Jauch war gestern, Jebsen ist heute)

Ein Format das es zu fördern gilt und der deutschen Medienlandschaft eine ganz neue Qualität verleiht.

Good Bye Wolfgang Schäuble

Und alle würden applaudieren.

Das ist jetzt eine gewagte These und sollte die Vermutung eintreten, dann werden wir nochmal expliziter darauf eingehen. Das politische Postenkarussell hat bereits das erste Drehmoment erhalten. Ob die Endgeschwindigkeit ausreichen wird, einige bekannte Namen hinfort zu werfen, wird sich zeigen. In dem Fall sollte dann aber niemand verwundert sein, wenn es Dr. Wolfgang Schäuble aus den Angeln hebt.

Ein Abgang des Baden Württenbergers würde sogar den bayerischen Löwen applaudieren lassen. Sigmar Gabriel würde sofort die Kinnlade zuklappen und Russland und Preußen hätten eine neue Gesprächsgrundlage.

Die BND Affäre – Der Machtkampf in der CDU

Die Preußen kommen zurück
[Artikel frei zugänglich]

Die BND Affäre ist ein reiner CDU interner Machtkampf.

In dem eskalierenden Streit zwischen Deutsch-Orden geprägter West-BRD,  also die alte Rheinbund-CDU mit ihrer antrainierten Frankreich-Liebe und transatlantischer Hörigkeit und ihrem internen Kontrahenten dem lange in der historischen Versenkung gepressten Neu-CDU Lager nördlich-preußischer Prägung, knallt unser repräsentativer Grüßaugust:

Bundesvater Joachim Gauck

Sollte Joachim Gauck nicht ganz schnell mit einem gewichtigen Nebensatz hier die Kurve bzgl. der griechischen Reparationsforderungen bekommen, so sollte als mindeste Konsequenz die öffentliche Entreißung der Adlerknöpfe an seinen Manchetten erfolgen. Was hier Joachim Gauck geäußert hat und wie es in den Vorgang der BND Affäre passt, dazu später mehr.

Das in diesem Kampf zweier Titanen nun auch Angela Merkel ins Visir gerät, ist nicht verwunderlich. Ebenso folgerichtig ist, dass sich die weltfremden Grünen und die Linke Mischpoke berufen fühlen, ihren Senf mit dazu zu geben. Gerade das Lager der roten Volksschmarotzer und Wendehälse sollte nicht zu laut auf den Tisch klopfen, sonst springt in Lichtenstein glatt noch ein Schließfach auf.

Aber widmen wir uns erstmal dem BND und dem CDU internen Machtkampf.

Dollar …… – Squeeze

 

USD Index 100+
Warum, wieso, weshalb und der Bullshit draußen in der Welt

Analog zu manchem Polter-Podcast, ist dies eine Art Polter-Posting der auf die Grundlage des Kreditgeldsystems hinweist.
Da sind sie all die Mises-Anhänger, Kreditgeld-Kritiker, " Gold-'Bugs' " und 'Falschgeld'-Bekämpfer, faseln was von Flucht aus dem Euro, Flucht in den Dollar (wieso eigentlich - der geht doch unter) und stehen staunend, mit offenen Mündern, wie Alice im Wunderland vor der Dollar Rally.

Die Scharfschützen vom Maidan

Die Wahrheit wird ans Licht gehoben

Ohh Wunder das ausgerechnet jetzt und durch das ehrwürdige Sprachrohr der britischen Insel nämlich der BBC, die seit einem Jahr bekannte aber stets unter dem Teppich gehaltene Wahrheit veröffentlicht wird.

Die Scharfschützen auf dem Maidan sind in den eigenen Reihen der Maidan-Bewegung zu suchen.

Der BBC-Beitrag wurde am 12.02.2015 veröffentlicht:

Das die BBC sich dem Thema annimmt und damit die wegweisendste und referenzgebendste Sendeanstalt im europäischen Raum überhaupt, mag löblich erscheinen. Das die BBC die Publikation über ein Jahr zurückgehalten hat, reiht sie letztendlich nur mit in den kriegstreibenden Sumpf der westlichen Lügenpresse ein. Und wenn wir schon bei westlicher Lügenpresse sind. Wie und ob unsere heimischen Propagandablätter aus der Kategorie Spiegel, Welt-Online, FAZ oder Zeit diesen Bericht aufnehmen und verarbeiten werden, ist unklar. In dieser Reihe noch Tagesschau oder das ZDF Heute-Journal zu nennen, ist übrig. Diesen Institutionen ist bereits geglückt, worum die anderen genannten noch wetteifern:

Offenbarung geopolitscher Unkenntnis durch Fehlinterpretation und Missachtung sämtlicher journalistischer Tugenden und dies alltäglich auf gleichbleibend hohem Niveau.

Das Zusammenhänge zwischen der Ukraine-Krise und dem Syrien-Assad-Islamic State Konflikt bestehen, hatten wir dargelegt. Folgt man diesen Konzepten, ist eigentlich eines unausweichlich. Der jetzt geschlossene Frieden von Minsk wird nicht halten. Doch brechen werden ihn nicht die Seperatisten oder die Truppen des Diktators Poroschenko.
Die Garden um den "rechtsaußen" Jarosch werden nun das Zündeln anfangen. Unter Poroschenko sind seine Mannen nur als Kanonenfutter verheizt und durch Minsk um ihre Ziele gebracht worden.

Damit sind in Folge die Tage eines Poroschenko und eines Jazeniuk gezählt und damit der Weg bereitet für international besetzte Gebietsverwaltungen zur "Wiederherstellung der Ordnung".
[Und da gibt es doch tatsächlich immer noch die Stimmen, die beim Agieren des Kanzleramtes von Konzeptlosigkeit sprechen]

 

 

Washington wird erneut vorgeführt

Saudis + Putin = lösen Syrien und Islamic State
Berlin + Frankreich = lösen Ukraine
London + Tokio = zünden die US Treasuries an

Washington steht vor dem gleichen Desaster wie im Herbst 2013, als die roten Giftgas-Linien in Syrien dem Obama Regime kräftigst auf den geostrategischen Fuß gefallen sind. Doch die jetzt produzierte Niederlage hat eine 10er Potenz inne.

In Kurzform:

Dienstag 03.02.2015: RBA schließt Fluchtbecken AUD$
Donnerstag 05.02.2015: Putin trifft Saudis, Öl-Preis steigt "unerklärlich", GBPUSD steigt trotz ausgelassenem Rate-Hike der BOE
Freitag 06.02.2015: Von der Leyen sagt in München NEIN zu Waffenlieferungen an Poroschenko, Merkel und Hollande landen in Moskau und Tokio feuert mit Yens in den US Arbeitsmarktbericht.
Samstag 07.02.2015: Griechenland erhält 10 Tage Ultimatum und Fr. Dr. Merkel bestätigt von der Leyens Nein.

Wieso der angebliche "CIA-NSA & Washington-Sklave" Angela Merkel und die ihr Untergebenen ausgerechnet jetzt dem Obama Regime in der Ukraine Frage die Gefolgschaft verweigern und US NATO-Spitzen bei der Münchner Sicherheitskonferenz derart düpiert werden, ist für uns kein Wunder sondern ein konsequenter und logischer Verlauf. Wundern werden wir uns höchstens über die Erklärungsversuche der etablierten Putin-Lover & Kanzleramts-Basher.

Auch wenn es ein weiter Umweg war, wie und durch wen die Ukraine-Frage jetzt unter im Raum stehenden Gebietszusagen an Moskau gelöst wird. Im Brzezinski-Podcast vom Februar 2014 wurde es von uns schon so formuliert. Und wer sich an die roten Giftgas-Linien im Syrienkonflikt und dessen Ausgang nicht mehr erinnern kann, werfe einen Blick auf diesen Podcast. 24h später wurde er Realität.

Viele Faktoren gilt es derzeit in Verbindung zu setzen, gleich ob am Finanzmarkt oder auf der geopolitischen Bühne. Die Geschwindigkeit der Entwicklungen und die zunehmende Komplexität, macht es auch uns nicht leicht, hier Schritt zu halten.

Aufgrund der Bedeutsamkeit dieser Entwicklungen ist dieser Artikel der Öffentlichkeit frei zugänglich. Dies ist aber nicht mit einer freien Bedienbarkeit gleichzusetzen. Es sei insbesondere daran erinnert, das auch in Österreich Urheber- und Zitatrecht gelten, und selbsternannte Fürsten davon nicht ausgenommen sind.

 

Oel & Gas Kriege

 

Medial vermittelte Feindbilder und die Anschläge vom 11. September 2001

Die folgenden beiden Videos sind zu wichtig um unter Fundstücke evtl. "unterzugehen".
Dr. Daniele Ganser, Friedensforscher und einer der bedeutendsten Historiker im deutschsprachigen Raum hielt Ende 2014 einen Vortrag an der Uni Tübigen zum Thema .... naja, man kann eben nicht sagen, "nur" zum Thema 9/11, denn es ist wesentlich umfangreicher und das legt er detailliert dar.

Der Heilsbringer – Alexis Tsipras

AStalin_800

Ein geostrategisches Konzept wird wiederholt.
[Artikel ist öffentlich]

Deflation führt zu diktatorischen Staatssytemen. Ob Kommunismus, Faschismus, Bolschewismus, ob Hitler, Stalin, Mussolini, Mao Zedong oder Pol Pot, die Geschichte hat einiges an Labeln und Namen hervorgebracht.
Alexis Tsipras hat noch einen weiten Weg vor sich, um überhaupt in die Reihe der "Tausendjährigen" aufgenommen zu werden. Wenn doch selbst die heutigen Diktatur-Profis wie Juncker, Barroso oder Obama nur eine Randnotiz in den Chroniken bleiben werden.

Deflation führt zu Diktatur oder besser ausgedrückt:
Die Errichtung einer Diktatur benötigt eine Deflation im Vorfeld. Nur wenn ein Volk hungert und darbt ist es für wohlfeine Heilsversprechen empfänglich. Und an der Stelle wird jetzt der Chor der Kanzleramts-Basher, der Merkel-Hasser und Putin-Lover, die Jebsens und Elsässers dieser Welt freudig einstimmen. Weil der Urheber der griechischen Tragödie nun mehr als klar identifiziert und die Absicht am Ende einen europaweiten Diktat-Staat zu errichten, mehr als offensichtlich ist.

Der heutige Zustand Griechenlands ist Gewiss dem Treiben und Wirken dem Team um Angela Merkel und ihrem Vorgänger zu verdanken. Doch das der seit dem Ausbruch der Europa-Krise 2008 emporschnellende Wirtschaftssuperstar Deutschland Vorsteher einer deflationistischen Lobby sein soll, könnte noch nicht mal ein preisgekrönter Geldversteher wie Peter Boehringer vernünftig darlegen. Und über permanent sinkende Verbrauchspreise hat man oben genannten Chor auch noch nicht klagen hören.

Das geostrategische Konzept, welches an Griechenland exerziert wird, ist ein deutsches. Nur ist die Zielauslegung weniger mit einer EU-Diktatur sondern mehr mit einem nach unten hin überschießenden Ölpreis zu vergleichen:
Wenn ich es nicht stoppen kann, dann übertreibe ich die Richtungsgeschwindigkeit, in der mein Gegner laufen will.

Wie lange das Experiment Alexis Tsipras andauert ist nicht zu sagen, aber dessen Ende ist schon bei der Geburt mit in die Wiege gelegt worden. Und wenn wundert es an der Stelle. Auch diese Keimzelle des Scheiterns hat ein deutsches Vorbild.

 

Droht ein Krieg in Europa?

 

Eine spieltheoretische Analyse des Verhaltens von Wladimir Putin.

Ein Interview mit Oliver Janich am 22.12.2014 aufgenommen von den Sons of Libertas in welchem Oliver Janich die gesamte Komplexität des aktuellen Geschehens erläutert und in kurzen prägnanten Worten auf den Punkt bringt.

Mythos Herrhausen


Gutmensch oder knallharter Stratege?

Heute vor genau einem viertel Jahrhundert wurde der mächtigste Banker Deutschlands (Anm. d. R. Europas) ermordet.
Seitdem ranken sich um seinen Tod viele Legenden und es gibt auch viele Ungereimtheiten bei der „Aufklärung“.
Die offizielle Version ist der Mord durch RAF Terroristen.
Eine Version der Dinge die wohl selbst die indoktrioniertesten Systemlinge nicht mehr für möglich halten.