Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Noch falscher als falsch erzeugt Angst

Die offiziellen Beschlüsse der US- Zentralbank auf ihrer letzten Sitzung waren schon das Gegenteil ihrer davor richtig monatelang wiederholten Meinung zur Teuerung durch Warenmangel.
Das Sitzungsprotokoll dieser letzten Sitzung zeigte noch falschere Themen und Diskussionspunkte auf, welche darauf schließen ließen, dass möglicherweise schon im März 2022 die erste Zinserhöhung plus negatives QE (Verkauf von Staatsanleihen und Hypothekarkrediten in den Markt hinein den obenstehend abgebildeten sinkenden wohlgemerkt- = Bilanzverkürzung der Zentralbank = Primärgeldmengensenkung) ins Haus stehen könnten.

Bei uns im Portfolio begrüßten wir die, durch die FED gelieferten Rabattwochen, denn die Hedgegewinne spühlten einiges an Cash in die Kassen, dass die nächsten Wochen sinnvolle Veranlagung suchen/finden wird.

 

Podcast 0489 – Transflatorische Verschiebung

 

Kapitalmarktzinsenpanikreaktion der Pensionskassen
(mit Christian Vartian)

"Eine Zentralbank setzt keine Kapitalmarktzinsen fest!" CV

Im ersten verbalen Statement im neuen Jahr widmen wir uns den Ereignissen der letzten 48 Stunden an den Märkten. Wir erklären diese und wir erklären warum wir bestimmte Entwicklungen ganz bewusst nicht mitmachen.

Christian schrieb im Aktienservice dazu:

KAPITALMARKTZINSENPANIKREAKTION DER PENSIONSKASSEN

Aus Angst vor crashenden Staatsanleihen rennen Pensionskassen – KOPFLOS – in den Geldparkplatz Dow Jones (und – holpriger - DAX) was die Kapitalmarktzinsen weiter erhöht und dies führt dann zum leichten De-Leverage beim NASDAQ.

Eine Öffnungsaktienwette – BEI EXPLODIERENDEN OMIKRON-INFEKTIONEN, daher von uns in Aktiendetailportfolios nicht mitgemacht wegen Kundenschutz.

Keine Chips, zu wenig Material für Elektroautos, steigende Ölpreise für Benziner ….  und die Ford Aktie .... und nun am 05.01. PLUS FED SCHOCK

  • Liquiditätsmechanik
  • Investment Sicherheit
  • Kundenschutz geht vor Rendite
  • Korrekturpotential - if, when, than ...
  • Geldbeschaffung beim Gold und Bitcoin


Kleiner Immobilienteil - hier wird es völlig GAGA:

zuhören, staunen, Kopf schütteln, begreifen um was es wirklich geht ...

 

Video: Gold oder Bitcoin?

 

Die Antwort ist und wird politisch!

"Das eigentliche Wunder wird nicht der Anstieg von $4.000 auf $400.000 beim Bitcoin sein, das eigentliche Wunder war von $0 auf $100." - VC ("Bitcoin - Last Call")

 

Die Antwort auf diese Frage ist für jeden Menschen von fundamentaler Bedeutung. Ohne Übertreibung, das wohl wichtigste Bitcoin-Video das es derzeit gibt.

BlackRock ist bullisch für Bitcoin und Anti-Gold, warum?

  • Das Thema: Schwamm
  • Das Thema: Gatekeeper
  • Das Thema: Paypal & Co.
  • Der große Unterschied
  • Harter Tobak für manchen, erstmal ungefiltert.

Wir werden uns mit unangenehmen Fragen beschäftigen, die dem ein oder anderen auf der Seele brennen. Und manchmal sieht die Realität genauso düster aus, wie man sie befürchtet.

 

Ebenso spreche ich über Freiheitsgrade, das berühmte Hase-und-Igel-Spiel und Selbstverantwortung.

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Dezember 2021 - Trading Time (Cash satt)

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +1,45%   (+39,07% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:               +12,22%   (+71,35% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                 +11,30%   (+56,19% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                  +5,98%  (+101,95% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                 +12,58%  (+70,89% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Dezember 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +3,61%   (+36,72% YTD 2021)
GOLD:         +1,33%    (+3,28% YTD 2021)
USD:            -0,49%    (+6,91% YTD 2021)
Bitcoin:        -13,37%  (+59,46% YTD 2021)
US-10y:       -1,15%    (+1,29% YTD 2021)


Der Monat Dezember war vorallem geprägt durch Gas geben der Bank of Japan, wodurch gezielt Liquidität in den Markt gepumpt wurde und somit die Jahresend-Rally ermöglicht hat, von der lediglich die Edelmetalle nicht profitierten, da für diese die Liquidität auch nicht vorgesehen war. Durch diesen Umstand im Rücken konnten wir in den relevanten Services sehr gute und fast risikofreie Trades absetzen. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +43,53%, womit der Dezember unser erfolgreichster Tradingmonat in 2021 war.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Dezember 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,02% aus. (+49,00% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Dezember 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,23% aus.
(+15,52% YTD 2021 in EUR / +7,54% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Viele Fragezeichen

Frohes neues Jahr.
Die abgelaufene Woche bringt bei den Märkten kaum Veränderung. Die einzige hervorzuhebende ist der Zuwachs im Gold zu Lasten der sehr gut notierenden Aktien.

Zu den derzeit unwahrscheinlichen „Infrastrukturerneuerungsprogrammen“ gibt es keine neuen Nachrichten.

Bedenklich für die Weltwirtschaft stimmt, dass nicht chinesische Virologen davor warnen, dass in China verwandte Impfstoffe gegebenenfalls nicht gegen eine neue Welle helfen, ob dies nun zu Lock- Downs oder anderen Ausfällen von Produktion führt ist ökonomisch nicht von Belang, falls es stimmte. Ob es stimmt, ist von chinesischer Seite nicht bestätigt, die das sicher besser weiß.

 

Video: Bitcoin, wie alles begann

 

Mysterium Satoshi

"Die Freiheit der Transaktion ist ein Menschenrecht!" - VC

 

  • Genesis (1/6)
  • Kriegserklärung (2/6)
  • Unbezwingbare Zitadelle (3/6)
  • Money, money, money (4/6)
  • Gegen Goliath (5/6)
  • Apokalypse (6/6)

 

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Bedroher auf Urlaub

Es waren Frohe Weihnachten. Dies im doppelten Sinne, denn die Bedroher sind auf Urlaub.
Niemand bedrohte diese Woche mit noch weiterer Reduktion des Geldmengenersatzes.

Wir hatten schon mehrmals die vielgepriesenen „Infrastrukturerneuerungsprogramme“ als Fantasmagorien bezeichnet und in der Tat hat Senator Manchin (ein Demokrat) bekannt gegeben, das Infrastrukturpaket nicht zu unterstützen.

Damit geht das seit der Wahl des früheren Präsidenten Trump von der anderen Partei, damals mit einer 2- Kammern- Parlamentsmehrheit der Republikaner bestehende Versprechen, Versprechen, nichts Halten bezüglich der Infrastrukturerneuerung in die nächste Legislaturperiode.

Video: Die gefälschte Bibel 2.0

 

Wer hat die Bibel inspiriert?

Paulus soll gesagt haben das allein der rechte Glaube entscheidend sei, während Jesus von Nazareth selber lehrt das es auf das rechte Tun ankommt.

Wer hat ein Interesse an diesem Dissens, der auf den ersten Blick klein und unwichtig erscheint, in seiner Konsequenz aber nicht größer und erheblicher sein könnte?

 

 

 

Video: Die gefälschte Bibel

 

Wie ist die Bibel entstanden?

Glaubt man der Bibel, dann hat Gott zur Zeit des Propheten Mose Völkermorde, die Todesstrafe und Tieropfer befohlen. Gleichzeitig gab Gott durch Mose jedoch das Gebot: „Du sollst nicht töten“. Auch distanziert sich Gott durch einige Propheten des Alten Bundes deutlich von den Ritualen der Tieropfer. Wie kommt das? Hat Gott zwei Meinungen - oder wurde die Bibel gefälscht?

 

 

Video: Was wollte Jesus von Nazareth wirklich?

 

Gesegnetes Fest

Einige Wissenschaftler, Philosophen und Technik-Gurus wie z.B. Elon Musk glauben – und einige sind sich sogar ganz sicher - dass unsere materielle Welt nur eine künstliche Simulation sei die – wenn man der Materie auf den Grund geht – lediglich aus Bits und Zahlen besteht.

Prüft man einige biblische und außerbiblische Aussagen des Jesus von Nazareth unter diesem Aspekt, dann kann man durchaus daraus schließen, dass er uns aus dieser 3-dimensionalen Matrix-Welt in die einzig reale 7-dimensionale Welt, unsere geistige Heimat, führen wollte und will.

 

 

 

Die „größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts“

 

Sei der Untergang der Sowjetunion

 

Der russische Gesetzgeber will den Untergang der Sowjetunion vor drei Jahrzehnten zur „größten geopolitischen Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ erklären. Der Vorschlag, der am Montag von der rechtsnationalistischen Liberaldemokratischen Partei (LDPR) der Staatsduma, dem russischen Unterhaus, vorgelegt wurde, greift die berühmte Bemerkung von Präsident Wladimir Putin über den Zusammenbruch der Sowjetunion aus dem Jahr 2005 auf.

Vor dem Hintergrund des aktuellen Entwicklung am russischen-europäischen Gas-Markt und den Truppenkonzentrationen an der russisch-ukrainischen Grenze, bekommen folgende historische Informationen eine ganz neue Dimension.

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

November 2021 - Konsolidierung

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +1,44%   (+37,62% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:                 +2,31%   (+59,13% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                   +1,90%   (+44,89% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                  -6,26%   (+95,97% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                   +0,00%  (+58,31% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im November 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +1,55%   (+31,96% YTD 2021)
GOLD:         +2,73%    (+1,93% YTD 2021)
USD:            +2,26%    (+7,42% YTD 2021)
Bitcoin:         -8,76%  (+84,06% YTD 2021)
US-10y:       +2,59%    (+2,47% YTD 2021)


Der Monat November war vorallem geprägt durch eine Konsolidierung der Liquidität durch die Bank of Japan, wodurch großflächtig sämtliche Assetklassen gegen die X-Achsen dieser Welt auf der Stelle traten oder den Rückwärtsgang einlegten. Unser erfolgreichstes Subprojekt in Pronzenten war unser Start Up & Alt-Coin Portfolio, im Rahmen des Crypto Trade & Investment Service, welches den Bitcoin mit +32,74% outperformed hat. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +5,65% (ohne Bitcoin), inkl. das Bitcoinminus: -0,61%, Stichtag 01.12.2021.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im November 2021 (in EUR) eine Performance von: -1,07% aus. (+48,87% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im November 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,59% aus.
(+15,26% YTD 2021 in EUR / +6,76% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Stücke oder Cash?

Gesetzliche Zahlungsmittel sind eine Fatamorgana, auch wenn die Gesetzgeber diese auf Grund der "Waffe in der Hand" zu Geld erklärt haben.

Derzeit schreien ja alle möglichen Experten und Publizisten das man auf Grund der unsicheren Lage viel in Cash gehen sollte.

So manch einer ist sich auch nicht zu blöd darauf hinzuweisen das Warren Buffett's Berkshire Hathaway mit weit über 100 Mrd. USD in Cash sei und unterschlägt dort unwissentlich und/oder mit Absicht das dies natürlich keine USD Barbestände, als Forderung gegen das Federal Reserve System sind und auch keine Giralbestände als Forderung gegen irgendeine Geschäftsbank. Keine Großbank würde dieses Gegenparteirisiko eingehen.

Mit Cash sind hier natürlich Anleihen gemeint ... und diese können im Kurs durchaus schwanken und stellen somit u.U. ein nicht zu unterschätzendes Klumpenrisiko dar, wenn man zuviel davon im Portfolio hat.

Warum dieser Exkurs?

Alles falsch, wissentlich …

 

und gleich 4 Mal Unsinn

 

UNSINN NR. 1

Man muss der US- Zentralbank zu Gute halten, dass ihr Mandat aus „maximaler Beschäftigung“ und „Preisstabilität“ besteht und dass Teuerung jedenfalls keine Preisstabilität ist.

Inflation ist aber auch nicht Teuerung und was diese Woche geschah an Zentralbankentscheidung spottet angesichts der Daten und der Pressekonferenz danach nun wirklich jeder Beschreibung.

Retail Sales 0,3%

Year- over – year PPI (Produktionspreisindex) mit 9,6% (Jahresbasis) sind eine enorme Mangelteuerung.
Year- over – year CPI (Konsumentenpreisindex) mit 6,8% (Jahresbasis).

Eine insgesamt glasklare Datenbasis.

Der Vorsitzende der US- Zentralbank sagt selbst: Das Problem ist die Warenknappheit.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report + FED

 

"it's a bottle neck problem"

 

sagte Jerome Powell heute richtigerweise nun schon 2. Mal in einer FED Pressekonferenz und brachte dadurch notorische Aktienmarkt-Bären und Inflationsschreier aus dem Konzept.

Weiteres werden wir die Tage noch im Podcast besprechen, verweisen allerdings in dem Zusammenhang nochmal auf den Podcast zur letzten FED PK.
Podcast 0485 - Die FED im Lala-Land

Ebenso unsere Überzeugung das die Märkte (Devisen, Assets, Crypto) es exakt bis zur heutigen FED Sitzung + PK übertreiben werden hat sich als richtig herausgestellt.

Bei einigen wichtigen Großraum-Assets war es teilweise haarscharf an der Kante, aber eben doch gerade noch so, quasi punktgenau - wie damals bei der $1036 pro Feinunze Gold, beim einläuten der Zinswende durch Janet Yellen am; exakt am 15.12.2015. 😉