Artikel im Monat Juli 2019

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Die Woche vor der Entscheidung.

Unser Premium Portfolio verzeichnet erneut ein neues Allzeithoch.
Der SPX wackelt zaghaft von einem ATH zum nächsten, der EUR zum USD über Kloschüssel, der Bitcoin konsolidiert nach seiner 250% Rally seit dem 'Last Call', der USD Index wirkt bärenstark und hält dadurch das Gold krampfhaft unter der 1444.

Was passiert wenn: die FED am Mittwoch "nicht liefert" ... dann macht es rumms ... wir sind bereit!

 

Podcast 0386 – Metalle, reden wir ‚Cross Streams‘ …

 

Modi der Golddrücker
(mit Christian Vartian)

Wo Gold wäre, wenn es nicht bullisch wäre, ein (geheimnisvolles) bärisches Kästchen, Kompressions-Dreiecke mit Energiepotential uvam ...

Ein Dreieck das Energie entwickeln könnte.
Ein Dreieck mit einer Wucht wie wir es sonst nur vom Bitcoin kennen.

Wir haben einen Chart der es uns sagt.
Platin ein Mega-Trade voraus.

Mehr Party bedeutet: die Währung geht hoch!
Die Leute wollen kein Geld, die Leute wollen Sachen!

Die "gewünschte" Volatilität kommt dann zurück ...
Achte auf deine Wünsche, denn sie könnten wahr werden!!

Bank of Japan Hammer
FED Gerüchte bzgl. der Zinssenkung am 31.07.2019

Bitcoin Dominanz von 65%....
Was ist BTG?

Mit leeren Taschen und vollem Silo, wünschen wir viel Vergnügen ...

Podcast 0385 – Wall Street

 

Struktur des größten Finanzplatzes der Welt
(mit Christian Vartian)

Wer ist eigentlich JPMorgan heute und was ist mit der Rockefeller Bank ...
Wir nehmen Euch ganz tief mit in den Kaninchenbau und sprechen über die Struktur des größten Finanzplatzes der Welt - die USA.

Wall Street vs. Chicago - DowJones vs. SPX500.

Ihre Spieler, die jeweiligen Gegner, historische Ereignisse und die sich daraus ergebende aktuelle Lage.
Wann und warum:

  • DowJones
  • SPX500
  • NASDAQ
  • Russel2000

Wo geht das Geld eigentlich hin, wenn es aus den Anleihen rausgeht?

Zangenbewegung gegen die FED:
Amerika's rechts-außen, streichelt Amerika's links-außen!

  • welche Zölle darf der Präsident verhängen?
  • welche Rolle spielt Österreich?
  • die Details der Phillips-Kurve
  • wo kommt Keynes eigentlich her?
  • Alan Greenspan: Asset-Preis-Blasen - gibt's nicht!

Amerika's: 'Land der Wunder' ...

Podcast 0384 – Tschechien

 

Hort der Österreichischen Schule der Nationalökonomie
und ein Hort der Freiheit in der EU
(mit Christian Vartian)

Frau Albrecht, die "Abrißbirne" geht nach Brüssel ins Zentrum der EU und Frau Lagarde übernimmt in Frankfurt den Posten von Super-Mario. Zeit für ein Update des europäischen Irrenhauses und seinem Hort der Freiheit mitten im Herzen - inkl. ganz praktischer Infos bzgl. des eigenen Vermögens.

Als Wahlbürger und Unternehmer in der Tschechischen Republik kennt Christian Vartian dieses Land, in unser "aller" direkten bzw. indirekten Nachbarschaft wie kaum ein anderer aus den DACH-Ländern.
Darum ist es ein besonderes Vergnügen jemanden mit seiner Expertise zu einigen wichtigen und fundamentalen Dingen befragen zu können.

Ausgangspunkt war das neulich beschlossene Gesetz legalen Waffenbesitz in den Verfassungsrang zu erheben.
Wir philosophieren u.a. über das warum und da kommen die wahrscheinlich künftigen Entwicklungen in der BRD nicht allzu gut bei weg.

Wir entdecken dabei, es gibt noch EU-freie Räume in der EU, man mag es kaum glauben und wie es bei lockeren Zwiegesprächen zwischen uns oft der Fall ist, schlagen wir aus dem Gespräch heraus einen weiten Bogen zur:

  • Industriekapazität von Tschechien
  • heute und im Vergleich zu den mitteldeutschen Ländern
  • das harte Tandem CZK (Krone) und CHF (Franken)
  • die tschechische Krone zur alten und neuen D-Mark
  • die Achse: London - Prag
  • Familie Trump ist in Tschechien bestens vernetzt
  • die Liberalität tschechischer Finanzbehörden und Banken
  • uvam ...

Und wer auf "Kaisers" Pfaden wandeln will, kommt an Tschechien gar nicht vorbei, denn das Königreich Böhmen stellt einen Kernstaat in der europäischen Monarchiegeschichte dar.

Die CZK spiegelt wieder was die am 01.Juli 1990 geborene D-Mark heute wäre, denn die alte D-Mark, welche am 20. Juni 1948 geboren wurde und in den westlichen Besatzungszonen eingeführt wurde ist am 30. Juni 1990 unwiderruflich gestorben.

"wenns de ne Mark willst, da isse"

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Bitcoin / Gold Ratio steigt weiter

Der SPX500 baut seine Positionierung über 3000 Punkten weiter aus und die Bitcoin / Gold Ratio ist auch die letzte Woche erneut gestiegen.

Das Gold hat gegen den Bitcoin kurstechnisch keine Chance und wenn dies selbst bereits der Palladium-Papst im Podcast öffentlich ausgedrückt hat, sollte man langsam anfangen es ernst zu nehmen.
Zudem hat die Bitcoin-Dominanz gegenüber den Alt-Coins erneut zugenommen und beträgt mittlerweile über 64%.

Bei Deviseninvest haben wir letzte Woche wieder (ungehebelt) beide Benchmark-Währungen geschlagen und sind gegen EUR und USD gestiegen.

Der Tod der Phillips-Kurve?

 

Gold am Entscheidungspunkt der X-Achse

Indien erhöht den Zoll auf Goldimporte von 10 auf 12,5%, keine wirklich gute Nachricht für Goldminen.

In China fielen die Importe um 7,3% annualisiert, keine wirklich gute Nachricht für Exportweltmeister mit Exportmarkt China. Die Legende, China hielte einen Handelskrieg mit den USA leicht aus, kann man damit auch vergessen.

Ein wirklich sehr schlechtes Ergebnis einer US-Staatsanleihenauktion lässt die Alarmglocke läuten, alle Mann an Deck ist zumindest keine schlechte Idee.

Trump Makes Bitcoin Great Again

 

Erst LIBRA und dann das ...

 

Donald Trump hat am 11. Juli einen Tweet verfasst, in dem er erklärt, er sei “kein Fan von Bitcoins und anderen Kryptowährungen”, denn sie seien „kein Geld“ und würden illegale Aktivitäten wie Drogenhandel erleichtern. Der (offiziell) mächtigste Mann der Welt stellt sich gegen Bitcoin – ist dies das endgültige Ende des bereits 368 mal für tot erklärten* staatenlosen Geldes?

Ich denke: das Gegenteil ist richtig.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Portfolio-Allzeithoch
"
Wenn es lebt, dann können wir es töten!" 🙂

Dies ist der coolste Spruch aus dem aktuellen HAM.

Der SPX schaute bereits das erstemal, wie letzte Woche als voraussichtliches Wochenhoch angegeben über die 3000, schloss am Freitag über der wichtigen 2985 und befindet sich aktuell in einer Konsolodierung von der wir intern bereits den voraussichtlichen Boden ausgemacht haben.

Ein bullisches Gartley beim Gold schob bei 1383 die Unterstützung rein, im Tradeservice sind wir seitdem auch elektronisch long und im Gewinn safe.

 

Podcast 0383 – Bail-In

 

(das können die doch nicht machen ...)
Wie man der Enteignung entgeht
(mit Christian Vartian)

Im Zuge der Geldwäschegesetze sind grundlegende Änderungen vorgenommen worden.
Niemand auf der Welt ist so extrem dabei alles einer Versozialistisierung zu unterwerfen wie die Europäische Union.

Crash-Propheten malen Horrorszenarien an die Wand und sind teilweise in der Analyse bereits völlig falsch, in den gereichten Rezepten, so sie denn außer "Prepping" überhaupt welche anbieten, sieht es jedoch noch katastrophaler aus.
Was hat sich durch die Bail-In Gesetze eigentlich geändert zu den früheren Konkursgesetzen?

Wir unterteilen den Sachstand in 4 verschiedene Bereiche:

Aktien:

  • Aktien sind Sondervermögen, auch wenn sie bei der Bank gebucht sind
  • es gibt fundamentale Änderungen im Aktienrecht
  • extreme Erhöhung der Rechtssicherheit

Bankguthaben:

  • es gibt kein Eigentum an Bankguthaben
  • Fractional Reserve Banking sprechen wir an
  • wir führen an was unter die Konkursmasse fällt
  • wir sprechen den Rechtsstatus der Kunden an

Physikalisches Gold:

  • In einer Starkdeflation wird es im Kurs gegen Zahlungsmittel extrem fallen.

Elektronische Zahlungsmittel und Devisen:

  • halten oder nicht halten?
  • wenn ja, wie?


Geopolitische "Spielchen":
Wessen idee sind eigentlich die Bail-In Gesetze gewesen?

  • UK vs. Europa (EU) - Geschmäckle!!
  • USA vs. Europa (EU) - Geschmäckle!!

Wir erklären einen teuflichen Plan und warum der in den USA und im Commonwealth nicht funktioniert/vorgesehen ist.
- Man lässt Fluchtwege offen!!

Was passiert wenn der Wunsch vieler Pappkameraden Wirklichkeit werden würde und die EZB aufhört zu drucken?
... und Christine Lagarde übernimmt von Mario Draghi ...

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Juni 2019

Künftig veröffentlichen wir zum Abschluss eines jeden Kalendermonats einen zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:      +16,40%
Indizes-Trade-Service:  +22,40%
Forex-Trade-Service:    +11,98%
Crypto-Trade-Service:   +53,22%

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 2,5 hochgehen, wie im aktuellen Monat Juni.

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Juni 2019 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:   +6,89%
GOLD:      +3,71%
USD:         -1,42%
Bitcoin:   +21,43%
US-10y:    -0,74%


Insbesondere die Werteentwicklung des SPX500 haben wir faktisch pip-genau vom Startpunkt 2734 an begleitet. Daraus ergab sich auch zusätzlich eine gute Performance des 'USA-Long-Index' Russel2000, bei dem wir bewusst als Positions-Trades die verschiedenen Swings mitgenommen haben.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Juni 2019 (in EUR) eine Performance von: +4,86% aus.

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Juni 2019 (in EUR) eine Performance von: +2,20% aus.
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Portfolio-Allzeithoch und G20 Optimismus
(Es geht nur um Geldpolitk!)

FED hakt zurück, Deflationswahn hält - vermindert - an!

Die Woche sah sich Herr Powell dazu noch genötigt, weiter falkisch zu palavern, um nun ja nicht einen Funken Optimismus zuzulassen, er könne die Grundrechenarten entdecken und vielleicht die Zinsen senken oder wenigstens mit der Geldvernichtung aufhören.

Die Deflation ist also voll intakt, nur gemäßigt derzeit, sie ist aber nicht weg.

Währenddessen machte der SPX500 ein neues Allzeithoch, ebenso wie unser Portfolio und Gold steckt exakt in der avisierten Korrektur. (Unsere Shorts und Hedges begleiten friedlich diesen notwendigen Weg)