Artikel im Monat Februar 2021

Podcast 0461 – Mangelteuerung oder Inflation?

 

Freie und unfreie Geldmengen
mit Christian Vartian

Es ist die fundamentalste aller geldpolitischen Fragen. Was ist der Unterschied zwischen einer Mangelteuerung und einer Inflation. Die Beantwortung dieser Frage ist so elementar wichtig, dass wir ihr einen eigenen, speziellen Grundsatz-Podcast gewidmet haben.

Denn wenn ich die falsche Diagnose stelle, verabreiche ich automatisch auch die falsche Medizin.

So wie einem Patienten dessen Blutdruck abgestürzt ist und dem man Blutdrucksenkende Mittel verabreicht ...

 

  • Kupferpreis auf Rekordniveau
  • Platinpreis zieht stark an
  • Gold sinkt derweil kräftig
  • Silber tritt auf der Stelle
  • Palladium bildet auf Wochenbasis einen Strich im Chart
  • die Indizes machen keine neuen Allzeithochs

Zeitgleich steigen Währungen wie der AUD, NZD und CAD auf das höchste Niveau seit Jahren.

An diesem Punkt steigen wir genau in die Mechanik und den Ablauf von Ereignissen ein, denn egal was Auslöser und Gründe sind, nichts geschieht von alleine, es setzt immer Menschen voraus die handeln - und Menschen handeln immer aus einer bestimmten Motivlage heraus.

  • Die Frage nach dem Auslöser.
  • Verstehen die Zentralbanken den richtigen Auslöser aktuell?
  • Spitzenökonomen der letzten Jahre und ihre Fehlinterpretation!
  • Die aktuellen Wetten auf das 'falsche Pferd'.

 

In dem Zusammenhang schauen wir uns 2 Zinscharts an!
Dabei sind die steigenden Zinsen auf US-Staatsanleihen das kleinere Übel!

Ganz plötzlich sind wir bei aktueller Geldknappheit!
... und kommen damit zur dritten wichtigen Lektion!

Geldmenge und Geldpreis, sind 2 unterschiedliche Faktoren.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Infla X-Das ist zu viel

Ein neues Allzeithoch in unserem Portfolio begleitet von einer Inflationswette die sich schnell mal als Mangelteuerung herausstellen kann.

Der letzte und der aktuelle HAM warnen hier eindrücklich.

Einen Grundsatz Podcast fürs Basiswissen Archiv haben wir hierzu gestern Nacht aufgenommen, welcher die nächsten Tage veröffentlich wird - denn bei einer falschen Diagnose ist die Gefahr extrem groß das die falsche Medizin verabreicht wird.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

+400% bei Einzelaktien und heißer HAM

Während unser Portfolio auch diese Woche wieder ein erhebliches neues Allzeithoch verzeichnet (auch ohne Bitcoin wäre dies so) gibt es 2 extrem wichtige Punkte in diesem Wochenreport!

Als erstes: der aktuelle HAM ist heiss!

GENAU und notfalls 3x lesen und drauf achten was Christian genau beschreibt!

Denn ein gemachter Deflationsschock der zur Kursstützung der US Staatsanleihen dienen wird/muss wird uns mit ziemlicher Sicherheit demnächst erreichen!

Für wen dieser HAM ein Buch-mit-sieben-Siegeln bleibt dem seien die Podcast der Sektion "Academy" nochmal empfohlen, denn die Mechanik hatten wir schon ausführlich erläutert.

Als zweites: Unser Einzelaktien-Portfolio hat gegenüber dem SPX500 die letzte Woche echt den Vogel abgeschossen!

Der Kursgewinn war mehr als 4 mal so hoch, wie der ebenfalls gestiegende SPX500! Wir haben den SPX500 mit unserem Einzelaktienportfolio also um das 4-fache (400%) outperformed.

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Januar 2021 - Bitcoin stiehlt auch im Januar wieder allen die Show ...

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:            +0,22%     (+0,22% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:         +7,78%    (+7,78% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:           +1,07%    (+1,07% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:         +7,32%     (+7,32% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:          +9,66%     (+9,65% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Dezember 2020 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +0,46%   (+0,46% YTD 2021)
GOLD:         -1,23%   (-1,23% YTD 2021)
USD:            +0,38%   (+0,38% YTD 2021)
Bitcoin:      +27,57%  (+27,57% YTD 2021)
US-10y:       -0,26%   (  -0,26% YTD 2021)


Im Monat Januar stahl der Bitcoin erneut allen die Show, welches auf Fundamentaldaten beruht, welche wir im Sommer 2020 bereits im Crypto Service ausführlich besprochen haben und daher unsere Mitglieder in einer extrem komfortablen Situation sind. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir zusätzlich zum Portfolioanstieg eine Gesamtperformance von +26,05%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Januar 2021 (in EUR) eine Performance von: +10,04% aus. (+10,04% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Januar 2021 (in EUR) eine Performance von: +5,75% aus.
(+5,75% YTD 2021 in EUR / +5,36% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Die Bank of Japan gibt Gas

Die Bank of Japan gibt richtig Gas, eine Situation auf die wir uns im Forex Service/Live-Account ja bereits schon seit Monaten vorbereitet haben und von daher ist die jetzige Entwicklung keine Überraschung für uns und Euch.

Ebenso ist es natürlich die Entwicklung die das "Gold festhält" auf dem jetzigen Niveau und einseitig die Märkte zugunsten der US-Aktien steigen lässt. Auch dies keine Neuigkeit für aufmerksame CB Hörer und Kunden.

Der allgemeine Liquiditätsschub-Indikator der ALLE Assets dann auch beflügelt ist im Korridor gefangen und droht dem eine Entscheidung herbei zu führen. Wenn die BoJ jedoch nicht nachlässt, dürfte das zugunsten des Ausbruchs nach oben ausgehen.

Im dem Zuge wundert es auch nicht das unser Portfolio schon wieder ein neues Allzeithoch erreicht hat und der Abstand unserer Einzelaktien zum SPX500 noch krasser wird und alleine diese Woche einen realen Zuwachs von +3,34% zu verzeichnen hat.

 

Podcast 0460 – Crypto Trade & Investment Service 2021

 

Wir fantasieren nicht, wir messen!
Zahlen, Daten, Fakten
(mit Volker Carus & Christian Vartian)

"Das eigentliche Wunder wird nicht der Anstieg von $4.000 auf $400.000 beim Bitcoin sein, das eigentliche Wunder war von $0 auf $100."
- Volker Carus ("Bitcoin - Last Call" 08.04.2019)

 

Kann man Crypto-Only investiert sein?
Wir sprechen über die Kernbestandteile die den CTIS ausmachen und Teil dessen sind.
Auch was ist neu ab 2021 im Vergleich zu 2018-2020.

  • aktives Bitcoin und Ethereum Trading
  • Investment in Crypto "Bergbau"-unternehmen
  • inner Gateway und outer Gateway Transfers
  • Alt-Coin Investment
  • Alt-Coin flipping (was ist das genau)
  • Hedge-Service für Bitcoin und Ethereum
  • Hebel-Investment auf Bitcoin (kein Trading)

 

Kreuzflüsse:

  • was fließt von Gold in Bitcoin und umgekehrt
  • was fließt von bestimmten Aktiengruppen in Cryprolastige Aktiengruppen
  • was fließt von Bitcoin in Ethereum und umgekehrt

Elementare Dinge:

  • Was sind Alt-Coins und was sind Start Up's?
  • Das Verständnis dieses Unterschiedes ist elementar!
  • Welche Vorteile bietet die Crypto-Industrie dem Investor im Gegensatz zur Rohstoffindustrie?

 

Die Benchmark ist nur der Bitcoin und die gilt es zu schlagen. D.h. es geht darum mehr Bitcoin zu verdienen und dafür gibt es 3 Möglichkeiten.

In dem Zusammenhang schauen Wir uns auch Ethereum gegen Bitcoin an und analysieren u.a. warum das ETH dem BTC performancetechnisch noch so weit hinterher hinkt.
Zudem erklären wir auch gleich noch warum ETH in 2017/2018 überhaupt bis auf 1400 USD gekommen ist. Stichwort: Compliance.

 

Zahlen & Daten zu:

1. Alt-Coin flipping in 2020:  +20,44% mehr Bitcoin im Portfolio, ohne Nettokapitalzufluss

 

2. Trading von Bitcoin und Ethereum in 2020:   +132,10% siehe Track-Record

3. Investment in "Bergbau"-Unternehmen (seit Auflage):
+124,12% Web X.0 & Crypto Supply  (vs. Nasdaq +63,51%)

 

Als letzten Teil: Sirenengesänge

 

  • Bitcoin Preis-Prognosen
  • Influencer & Marktschreier
  • echte Experten und preismachende Akteure
  • Stichpunkt: Blackrock und Chef der CME
  • Was ist Propaganda und was ist Realität?
  • Garniert mit ein wenig Aufklärung über die Motivlage von bestimmten Entitäten.

 

Bitcoin – Michael Saylor Day (Video)

 

Ein historischer Tag

Es gibt sie diese Tage, die in die Geschichte eingehen und den Menschen rückblickend noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Der heutige, der 03. Februar 2021 wird ein solcher Tag sein, denn heute läd der CEO von Microstrategy zu seiner Konferenz World.now ein.
Microstrategy, eine Aktie die wir (und unsere Kunden) im Oktober 2020 in unser Portfolio mit aufgenommen haben und die sich seitdem vervierfacht hat. Mehr zu den Hintergründen im Video.

Darum gäbe es wohl kaum einen passenden Termin an dem wir unseren Update Podcast zum Crypto Trade & Investment Service aufnehmen. Hier hat sich einiges getan, was wir in Zahlen und Daten benennen werden und vorallem hier wird sich ab 2021 noch einiges mehr tun.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues ALLZEITHOCH im Portfolio

und erste Liquiditäts-Defizite an den Märkten!
Ohne das beherzte eingreifen der Bank of Japan (wie erwartet und positioniert im FX-Service), würde die Sache noch viel viel schlimmer aussehen!

Im folgenden der Chart des USDJPY, wie er sich langsam seine Startrampe gebaut hat über Wochen und Monate, am bullischen Gartley,  welches bereits seit Anfang Dezember 2020 existierte.

Niemand sollte sich durch die aktuell steigenden Kurse einlullen lassen, ein paar andere Sachen - wie der USD zb steigen nämlich auch mit und das wird insbesondere für die Lieblinge der Privatanleger UND Hedgefonds (die sehr oft nämlich im gleichen Bett liegen) durchaus ein Problem werden. Von der Hegdefond-Front gibt es allerdings sehr interessante Daten.

Man kann es nur und einzig und allein mit einem wohldosierten und optimal zusammen gestellten Einzelaktienportfolio schlagen, bzw. sich dagegen wehren - was wir letzte Woche erneut, in den fallenden Märkten getan haben.
Die Differenz gegenüber dem SPX500 (in echten Zahlen) betrug alleine in der letzten Woche satte +2,62%.