Podcast 0210 – Panama Pantscherl

Pantscherl: österreichisch für Affäre oder Skandal

Die Smartbomb mit Streueffekt
[mit Christian Vartian]

Der Panama-Skandal zielt weder auf Steuern noch auf Putin. Hier schießt die USA scharf auf China. Wer das nicht glaubt, betrachte A) zeitlich zusammenfallende Ereignisse und B) Kurstafeln und Liquiditätsalgos und vielleicht noch die Telefonrechnung von EZB, Bank of Japan und der Peoples Bank of China.


Auch wenn die Stoßrichtung der Panama-Bombe klar identifizierbar ist, wird es deswegen nicht leichter. Immerhin erzeugt das Geschoss eine Menge Fall Out, der die Sicht erheblich erschwert. Andererseits ist gerade die Existenz, eines so global weitstreuenden Niederschlages wiederum ein Griff in der Nebelwand.

Lasst euch nicht anstecken von dem selbstgefälligen Schaum, den die Journaille da draußen versprüht. Panama zielt in den Finanzmarkt, ganz bewußt, ganz mutwillig und bisher beispiellos. Daher nicht wundern, wenn die Gazetten-Heinis dieser Welt aus der Nummer nur Steuern, Schwarzgeld und Putin extrahieren können - sie wissen es einfach nicht besser. Die Publikatoren glauben ja tatsächlich, Panama wäre durch honorige Journalisten aufgedeckt worden, und die Daten durch knochenharte journalistische Recherche ans Licht der Welt gekommen. 

Podcast 0209 – Tu das Richtige!

 

Yen, Cable und eine Menge Make Up
Was macht nun der Kuroda? Flutet er oder flutet er nicht? Setze ich auf einen starken oder auf einen schwachen Yen? Die Antwort ist einfach: Tu das Richtige!


Lange Zeit haben wir ihn jetzt einfach mal so mitlaufen lassen. Dennoch war er nie von unserem Radar verschwunden - der Yen. Zahlreich sind die Stimmen derer, die die kommende Yen Flutung jetzt schon ankündigen. Und ganz nah ist auch der Chartbereich, an dem es auch für Tokio heißt: Sushi oder Sake.

Neben reinen wirtschaftlichen Faktoren, die Japan und damit den Handlungsspielraum der Bank of Japan betreffen, werfen wir noch ein paar zusätzliche Überlegungen in die Waagschale. Interessant zu welchen Ergebnissen man gelangt, je nach dem wie man gewichtet. Der Yen ist nach wie vor ein Global Player im Finanzzirkus und sein weiterer Verlauf wird mitbestimmend sein.

Podcast 0208 – Monetary Base – Das Ding das alles steuert

 

Basisgeldmenge (M0) USA

Basisgeldmenge (M0) USA

Warum die FED jetzt das Gold beschützt
Die Entwicklung der US Dollar Basisgeldmenge ist der Ur-Grund für alles. Dabei ist nicht nur produzierte Menge ausschlaggebend, sondern auch die Änderung der Menge, die Richtung in welche sie sich ändert und wo M0 gerade zu Hause ist.


Ob Prosperität und Wohlstand, ob Sichtum oder Rezession die globale Wirtschaft beherrschen, ob Goldbugs jubeln oder Durchhalteparolen in die Foren absondern, am Ende sind alle nur von einem abhängig - von dem Ding da im Titelbild.

Gewiss gibt es viele Stellschrauben, an denen man bestimmte Entwicklungen temporär begünstigen oder umkehren kann. Nachhaltig wird keinerlei Unternehmung bleiben, wenn die Basisgeldmenge nicht mit spielt. Gerade das heißdiskutierte Problem der Inflation und Deflation lässt sich nur über die komische Kurve da oben lösen. Und Einfluss auf deren Verhalten hat einzig die FED, logisch es ist ja auch die US Dollar - Basisgeldmenge.

Ein Podcast über Geldmengen-Aggregate, deren realwirtschaftliche Auswirkungen und was das derzeitige Verhalten der unterschiedlichen Geldmengen für die Kurstafeln bedeutet.

Video: Core Inflation!

 

Game over für die Finanzmarkt-Terroristen

Niemand auf diesem Planeten braucht Peking und Berlin!
Produkte aus Zuffenhausen und Gormaringen wird die Welt auch nachwievor kaufen:
Nur mit dem Rest seht zu wie ihr klar kommt und ob euch der braune Adel da helfen wird, oder diese Kaste nicht eher die Wurzel eures Übels ist, könnt ihr alleine herausfinden.

Die Welt spielt ab dem 16. März 2016 ohne euch. (endlich!)

Podcast 0206 – ECB: this is not for the markets

[Not a valid template]


 Mario Draghi: Der 'Game Changer' - Part 3

War jemand überrascht?
Mario Draghi ist und bleibt in unseren Augen der fähigste Zentralbanker der Welt.


Die EZB hat zwei generelle Aufgaben: Die Positionierung für die einzelnen anvertrauten Mitgliedsstaaten in einem Währungs-, Wirtschafts und globalen Mächte-Krieg zu übernehmen, dessen Zielsetzung auch die Abschaffung der EZB selbst beinhaltet. Und dennoch gleichzeitig dafür zu sorgen, das während des laufenden World War of Finance
(den es ja gar nicht gibt) weiter Brot auf dem Tisch landet.

Klingt für dich paradox, klingt absurd?

Dann denk erneut darüber nach und dann verstehst vielleicht auch du, warum der EUR/USD Kurs heute hoch auf 1.12 und der Dax von anfänglichen 10.000 zurück auf 9400 gefallen ist, obwohl doch Draghi die Zinsen gesenkt und mit Bazookas nur so um sich geballert hat. Diesen Umstand findet man nämlich an der Wall Street total paradox*.

Und genau das*, verwundert uns eben nicht.

75.80

[Not a valid template]

 

Wenn die 75.80 nie wieder kommt

Über Positions-Trades, ihre Struktur und Trendwenden an den FX-Märkten.
Aktuell bahnt sich wieder so eine Entwicklung, welche ich an den FX-Märkten nicht nur einmal erlebt habe an; beim Pfund.

Podcast 0202 – Man spricht deutsch – Nachtrag

Wenn schon dann richtig!
Eine Ergänzung zum letzten Podcast.


 
"Scheitert der Euro dann scheitert Europa!" Wem ist dieses Mantra, das wohl auch als das "mit Blut und Eisen" des 21. Jahrhunderts gelten kann, nicht geläufig? Und so wie es Bismarck nicht wirklich um den Wortsinn von Eisen und Blut ging, geht es auch Merkel nicht um ein Europa mit Euro. Mit Scheitern und dem Kontinent hat es dann aber doch etwas zu tun.

Podcast 0202 – Man spricht deutsch

 

Deutschlands Position im geopolitischen Gesamtbild
Je größer die Verzweiflung und je lauter das Geschrei, desto näher ist die Trendumkehr. Was für den Finanzmarkt gilt, gilt auch auf dem geopolitischen Parkett.


 Dieser Podcast ist auch auf YouTube_Logo verfügbar.

Das auch Deutschland gewisse geopolitische Ziele verfolgt, ist kein Streitpunkt. Das es sich mit seiner Zielsetzung nicht nur Freunde schafft, sieht man gerade dieser Tage.

Um aber zu verstehen, warum augenscheinlich so viele Spannungen existieren, muß man sich erst mal darüber im Klaren sein, was eigentlich die Zielsetzung von Deutschland ist. Und schon bei diesem Ausgangspunkt ist Unwissenheit inflationäre Billigware und die solide auf Fakten beruhende Kenntnis das Gut an dem es mangelt.

Seit Anbeginn der Chartblubberei haben wir immer wieder aufgezeigt, welche Wege das Bundeskanzleramt beschreitet, welche Ziele es verfolgt und welche Methoden zur Umsetzung angewendet werden. An dieser unserer Gesamtbetrachtung hat sich auch heute zur aktuellen Stunde nichts geändert. Gerade diese äußerst turbulente Zeit beweist und bestätigt erneut soviele unserer schon vor Jahren getroffenen Aussagen.

Wo andere die deutsche Verwicklung in der Ukraine, im Streit mit dem Kreml, im Zank mit Griechenland, im Syrien-Krieg und die aktuelle Flüchtlingskrise als Folge chaotischer Fehlentscheidungen der Regierung Merkel ansehen, können wir hingegen nicht nur das notwendige und planvolle Vorgehen des Kanzleramtes erkennen. Überdies können wir es auch darlegen und den Beweis führen, dass die Mannschaft in Berlin nicht nur deutsche Interessen äußerst raffiniert auf dem Globus zur Geltung bringt, sondern die Bestrebungen über das eigene nationale Interesse hinausgehen.

Und je mehr der Schaum der Entrüstung aus den Deutschen Wirtshausnachrichten quillt, je größer die Verwunderung auf der Märchenwoche und je lauter der Lärmpegel auf der nach oben offenen Walterskala - desto mehr liefern wir eine Punktlandung nach der anderen.

Podcast 0200 – Yen, Gold und das Wesen der Masse

 

Ein Finanzsystem wird repariert
Der Yen steigt und bereinigt seine Kurstafel. Gold schießt nach oben und ist ca.120$ teurer als noch zu Beginn des Monats.


Bei diesen Entwicklungen sind die typischen Erklärungsmuster Krise und Panik nicht weit weg. Entsprechende Newsticker samt Aktienmarkt-Zustand werden auch ohne Unterlass verabreicht. Aber nur weil ein Auto mal in die Werkstatt muß, erklärt man die Erfindung des Rades ja auch nicht für total gescheitert.

In diesem Podcast gehen wir ausführlich auf den Yen ein, dessen weitere Entwicklung einen großen Einfluss auf unseren Euro und die fortschreitende Kontraktion am Finanzmarkt haben wird. Weiterhin erklären wir, wie der Goldpreis-Anstieg herbeigeführt wurde und welche Zielsetzung sich dahinter verbirgt. Nur wenn man diese erkannt und verstanden hat, kann man auch die nächsten Etappen kennzeichnen.

Doch damit nicht genug. Portugal, Öl und US Anleihen warten schon auf ihren Einsatz. Denn die Masse bedarf der Unterhaltung, damit sie in Bewegung bleibt.

It’s done … 感謝 黒田 東彦

[Not a valid template]


 USDJPY GAP is close ...

Das wir das Team Abe/Kuroda aus dem feudalistisch, industriellem Sektor für einen potentiellen Game Changer im Kreditgeldsystem halten, haben wir bereits zum Ausdruck gebracht!

Carl Menger ist Carl Menger und alles was als "Schüler" danach kam, hat niemals verstanden was Kreditgeld ist und wie es funktioniert.
Daher ist die gesamte "Austrian School of Economics" zum Kübeln!

GAP Close heute Nacht?

 

USDJPY GAP Close in Sichtweite

Der Schluß des GAP's im wichtigsten Währungspaar der Welt ist zum greifen nah!
Ihr hier auf der Chartblubberei wisst wie wichtig dieses Ereignis ist.
Nur noch wenige Zentimeter trennen uns vom Ziel!

Podcast 0199 – Politisch UNKORREKT!

 

 

Jakob-Augstein

 

 

Große Klappe und viel dahinter
Deutschland hat sich, so wie nicht nur durch uns prognostiziert, verändert. Aber wie gehts weiter in 2016? Innenpolitisch, europapolitisch, geopolitisch und an den Finanzmärkten. Wie gewohnt, machen wir das auf unsere Art - analytisch, strategisch, gekonnt und mit einer verdammt großen Klappe.


Gesinnungs-Terror wohin die Glotze auch schaltet. Salonsozialisten keifern sich den Speichel aus dem Schädel und die neuen politischen Emporkömmlinge robben sich von Schlagzeile zu Schlagzeile. In diesem Podcast nehmen wir uns endlich die Zeit, zu beiden Lagern etwas zu sagen.

Weiterhin betrachten wir die Punkte der Migrationsflut und der Silvestervorfälle, die die etablierten Medienkonglomerate immer noch nicht sehen können, sehen wollen, sehen dürfen. Allerdings scheinen auch die alternativen Presseorgane dies ebenso nicht auf den Schirm zu bekommen. Gut, liegt der Ball mal wieder bei uns.

Denn genau in dem Offensichtlichen, das keiner aufgreift, lässt er sich finden, der praktisch umsetzbare Weg, Deutschland und den Rest der Eurogruppe raus aus der gemeinschaftlichen Chaos-Währung zu führen. Und die derzeit radikalisierte BRD zurück auf ein produktives Gleis zu setzen und unter einer mehrheitlichen Konservativ-Rechts Regierung zu leiten und zu lenken.   

Zusätzlich blicken wir noch auf die Finanzmärkte und erklären, warum Japan gar keine Negativzinsen eingeführt hat und warum Gold jetzt aus der Gefahrenzone raus gehoben wird.

 

Podcast 0197 – Bärenmarkt 2016

 

Bildquelle unbekannt

Bildquelle unbekannt

Die Luft soll entweichen!
Die ersten 2 Handelswochen sind absolviert. Es wird Zeit die große Glaskugel zu befragen und das wertvolle Gerät hat einiges zu verkünden.


Geänderte Rahmenbedingungen im Finanzmarkt rufen halt geänderte Kursbewegungen der unterschiedlichen Assetklassen hervor. Denn wenn die Herdplatte auf heiß gestellt wird, kocht halt das Wasser darauf und dann muß man auch nicht so tun, als ob das eine Überraschung wäre.

In dem Podcast führen wir nur fort, was von uns schon begonnen wurden ist - die Auswirkungen der FED Entscheidung in handelbare Realität umzumünzen. Wo und wie wir uns in 2016 strategisch im Markt aufstellen ist Kernbestandteil dieses Podcastes. Und natürlich welche Fallstricke nicht nur auf uns sondern auch auf den US Dollar, die Anlageklasse der Indizes und übrigen Marktteilnehmer warten.

Podcast 0194 – Die Kalten Krieger

 

Schöpfer des Bildes unbekannt

Schöpfer des Bildes unbekannt

 

D. Rockefeller, Z. Brzezinski, H. Kissinger können einpacken! [inklusive ihrem Kasper]
Rothschild vs. Rockefeller war der wichtigste Wegweiser durch 2015. Zum Ende des Jahres können wir festhalten, dass 'Rockys'  Pläne in Trümmern liegen. Der Zinsentscheid der FED besiegelt das Scheitern.


Unsere Abhandlungen über Brzezinskis Agenda und über das Rockefeller-Lager sind Grundvoraussetzung, um diesem Podcast folgen zu können. Und so kann man dieses Stück auch als Fortsetzung begreifen. Und während es in den ersten beiden mehr um Zielsetzung und Möglichkeiten ging, wie die Riege der Kalten Krieger ihre psychopathischen Pläne umzusetzen gedenkt, können wir mittlerweile festhalten, dass ihre Landkarten und Pläne zusammengebrochen sind.

Podcast 0193 – Fahrplan für den Zinsentscheid

 

Was braucht die FED
Was sie braucht und nicht braucht, worauf sie achtet und wer ihr im Moment egal ist, darauf gehen wir in diesem Podcast ein.
Wo zeichneten sich heute bereits Auffälligkeiten ab, welche "Indikatoren" weisen den Weg. Von Neu-Dehli über London bis hin zu Washington und Ankara ziehen wir einen Zirkelschluss der am Ende 'niemand' wirklich überraschen sollte.


Die große 79% der Indischen Rupie, gepaart mit einem künstlich geschaffenden Spielraum beim Pfund zeigen unser Meinung nach einen eindeutigen Weg.

Was die FED will und braucht, nicht nur heute sondern für die nächsten Monate und evtl. Jahre besprechen wir in diesem Update vor einem der wichtigsten Termine der letzten 10 Jahre.

'Wie schafft man eine Post-Lehman Situation ohne ein Lehman 2.0 auszulösen.'

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil: Die geostrategische Logik der Flüchtlingskrise. Eine Hypothese, die das geschaffene Chaos in ein anderes Licht stellt.