Trump Makes Bitcoin Great Again

 

Erst LIBRA und dann das ...

 

Donald Trump hat am 11. Juli einen Tweet verfasst, in dem er erklärt, er sei “kein Fan von Bitcoins und anderen Kryptowährungen”, denn sie seien „kein Geld“ und würden illegale Aktivitäten wie Drogenhandel erleichtern. Der (offiziell) mächtigste Mann der Welt stellt sich gegen Bitcoin – ist dies das endgültige Ende des bereits 368 mal für tot erklärten* staatenlosen Geldes?

Ich denke: das Gegenteil ist richtig.

LIBRA – der „Facebook“-Coin

 

Der USD Index goes Crypto
(digitales "Staatsgeld" (Globo) durch die Hintertür)

 

Nach monatelangem Warten hat Facebook heute endlich seine kommende Cryptowährung vorgestellt. Damit ist nun klar, dass diese “Libra” und nicht wie von Vielen angenommen “GlobalCoin” heißen wird.
Wir hatten im übrigen  genau diese Thematik bereits in unserem Podcast vom 01.09.2018 angesprochen.

Bevor wir zu den (möglichen) Auswirkungen und Entwicklungen kommen, fassen wir kurz die harten (derzeit bekannten) und vorallem relevanten Fakten zusammen.

Libra ist eine globale, digitalbasierte und reservegestützte Cryptowährung, die auf der Blockchain-Technologie und einer neuen Programmiersprache (Move) basiert. Mithilfe von Libra können Menschen Werte (Geld) senden, empfangen und sichern. Dies ermöglicht ein inklusiveres globales Finanzsystem. Die Währung wird unabhängig von Facebook sein und durch die Libra Association mit Sitz in Genf gesteuert. Die Währung befindet sich noch in der Entwicklung und soll frühstens im ersten Halbjahr 2020 verfügbar sein.

Derzeit umfasst die Association 28 Vollmitglieder (angestrebt sind 100), von denen eines die Facebook-Tochter Calibra ist. Diese Vollmitglieder stellen dann auch die Nodes-(Knoten)-betreiber die für die Abwicklung der Transaktionen und die Sicherheit des Netzwerkes zuständig sind.

 

Der ‚JPM Coin‘ – fight Ripple?

 

"BITCOIN ist Betrug"


lies Jamie Dimon im September 2017 titeln und zog sich dafür die Häme und Kritik nicht nur von Bitcoin-Maximalisten zu.

Nebenbei warf man der Bank auch noch "hinterhältige" Vorgehensweise vor, da sie zum gleichen Zeitpunkt ETN's auf einer skandinavischen Plattform gekauft hatte.

In einem Zeichen, dass Banken trotz der Preisverfall von Cryptos immer noch ernsthaft nach Anwendungen für die Blockchain-Technologie suchen, gab JPM bekannt, dass laut CNBC die erste Kryptowährung, die von einer US-Bank auf den Markt gebracht wurde, eingeführt werden soll .

Nach dem Verbot des Kaufs von Kryptowährungen durch seine Kreditkartenkunden im vergangenen Jahr sagte JPM, es werde bald mit dem Testen einer stabilen Münztechnologie (StableCoin) in seinem Zahlungsverkehr beginnen, nachdem seine Ingenieure ein fertiges Produkt hergestellt haben.

Hier werden gerne 2 Dinge vermengt und durcheinander gebracht, wie sich aus vielen Kommentaren am heutigen Tage, auf den verschiedenen Social Media-Plattformen ersehen lies.

Happy Independence Day #BitcoinCash! 🎉

 

BitcoinCash feiert Geburtstag

 

Heute vor genau einem Jahr erblickte die Bitcoin-Hardfork BitcoinCash das Licht der Welt und setzte damit einen Impuls den die meisten wohl bislang noch nicht mal ansatzweise, im klassischen Sinne des Wortes: begriffen haben.

BitcoinCash zeigt in der Praxis auf, wie die Skalierungsprobleme des Bitcoin-Netzwerkes für den Instant-Zahlungsverkehr überwunden werden können und es die Heilsversprechen der ganzen Möchtegern-Nachahmer, von den zentralistischen Scam-Varianten ganz zu schweigen, nicht braucht.
Alle wollen sie ein Problem lösen das es nicht gibt.

Bitcoin vs BitcoinCash sehr gut dargestellt als Busbahnhof

https://txstreet.com/

 

Video Update: Bitcoin

 

Liquidität ist alles

Jeden Tag übertreffen sich Publikationen aus der Crypto-Szene in Gründen warum die Kurse der Cryptos steigen oder fallen.
Manchmal lassen sich sogar Mainstream-Publikationen dazu hinreißen die ein oder andere Story aufzugreifen und zu verbreiten.

Nur das Kernthema bespricht keiner.

Zudem gehe ich kurz auf eine der beliebtesten Theorien in der Szene ein: die Mt. Gox Milliarden.

Podcast 0313 – Crypto Winter

 

Preis und Wert
(mit Christian Vartian)

Was unterscheidet diesen, sich anbahnenden Crypto Winter von jenem aus dem Jahre 2014/2015.
Dies ist nur eine Frage der wir in diesem Fundamental-Podcast nachgehen.

Wir sprechen vorallem auch über den Wert und den dazugehörigen Preis.
Gibt es einen objektiven Wert für die Crypto's und wenn ja wo liegt dieser?

In diesem Zuge sprechen wir natürlich auch darüber:
Wozu wurden die Cryptos geschaffen und was können sie.

  • AMAZON vs. Crypto
  • objektive Günstigkeit ist eine Grundlage
  • marktfähige Produkte
  • IOTA und sein Anspruch
  • ETHEREUM kann auch locker wieder einstellig werden
  • was kann der BITCOIN, das sonst niemand kann
  • PAYPAL und sein Konkurrent
  • zusammenbrechende Banken
  • Hurrican's, Kriege uvm ...

Muß ich mich als Edelmetallinvestor/Besitzer für Crypto's interessieren?
Wir sagen ja - zwingend - alles andere wäre grob fahrlässig und schlichtweg dumm!

Podcast 0302 – „Sei deine eigene Bank“

 

Digital Cash: „Sei deine eigene Bank“

„seine eigene Bank zu sein“ bedeutet, dass man keine Bank braucht. (

 

 

Finanzielle Freiheit bedeutet finanzielles Risiko und finanzielle Verantwortung!
Dies ist der Auftakt einer Sendereihe in der wir genau diesen Bereich detailliert behandeln und beleuchten werden.

  • Risiken und Chancen der finanziellen Freiheit
  • was bedeutet es "seine eigene Bank zu sein"
  • wollen die Menschen überhaupt diese Freiheit?
  • zentrale Dienstleister werden immer eine Rolle spielen
  • Goldgedecker USD ist nochmal ein Thema
  • welche Wallets verwende ich