Podcast 0235 – NFP, MVP, AFD, ole ole

 

Monatsabschluss und Ausblick
Der August ist geschafft und endlich beginnen die 3 entscheidenden Monate. Der September startet sogleich mit interessanten NFP Daten nebst Leitzins-Meinungen. Und im Schlachtschiff Deutschland könnte ab Montag schon ein ganz experimenteller Landtag Gegenstand der Debatte sein.


Ein Podcast mal wieder ganz um Marken und Märkte. Aber ohne etwas Politik geht es nicht - denn es sind politische Märkte, in denen wir uns Bewegen und an diesem Umstand kommt eine Janet Yellen auch nicht vorbei. Was also tun? Ganz einfach:

Tu das Richtige! Vorallem glaube nicht, dass der Euro nach unten kaputt geht, wenn, dann geht er von oben über die Klippe.

Non-farm Payrolls für August

 

Nur als Non-Event strategisch nützlich
Die Payrolls für August werden heute verkündet. 180k blinken in der Glaskugel der Erwartung. Werden sie bestätigt oder überboten, dann ist der Weg für den nächsten Zinsschritt nicht nur frei, sondern er wird quasi zwingend. Und genau hier liegt das Problem.


Das Problem dabei ist aber nicht, dass man es nicht kann. Es ist einfach die fehlende Freiheit eines Müssens. Der Monat September hat viel gemein mit dem Juni 2016, nicht nur fiskal auch von geostrategischen Weichenstellungen her. Gut beraten ist also der, der weiß wo er Akteur ist und wo er sich besser die Flexibilität bewahrt.

Und so wie eine Dr. Angela Merkel nicht als Satans böser Plan einen Kontinent im Alleingang umformt, da auch sie stets und ständig stützende Mehrheiten, Förderer und Begleiter für Entscheidungen benötigt, genauso kann eine Janet Yellen nur die Zinsen einstellen. Aber eben auch nur diese, das Drehbuch Europa hat sie nicht in der Hand (ebenso wenig wie China und Japan).

Zum Glück hat die FED für den heutigen Tag bereits schon eine nominelle Guideline ausgegeben und diesen Beistand sollte man dankend annehmen.

Wir werden stärker, sie werden schwächer

 

Reconquista Germania

 

Nikolai Alexander's neustes Meisterwerk spricht uns vollumfänglich aus der Seele
und ist in unseren Augen uneigeschränkt mit dem Prädikat "WERTVOLL" auszustatten.
Dieses ist nicht nur zu konsumieren, sondern ....

weiter zu empfehlen, weiter zu senden ... und ... aber vorallem, die sich angesprochen fühlen (unser letzter Podcast lässt "erahnen" wie wir "ticken"), es in die Praxis umzusetzen!

Nikolai spricht den wichtigsten Punkt an: Es geht nur um die 1% gegen die 1%!
Die restlichen 98% sind tumbe Manövriermasse!

Seit dem ersten Tag haben wir unter Basiswissen:
" Psychologie der Massen - Gustave Le Bon" zu stehen.

Viele labern darüber, doch die meisten haben es nie gelesen und/oder nie verstanden.

Ebenso wie 99% der Spacken, die über die Austrians labern/schreiben und youtuben. Noch niemals den Ur-Vater gelesen (meistens nicht mal von ihm gehört haben):
Grundsätze der Volkswirtschaftslehre - Carl Menger

Aber heute und in den nächsten Wochen und Monaten geht es nur um Nikolai's Meisterwerk und Kernaussagen!

Er ist der beste Youtuber in dt. Sprache - was unser aller Kernthema betrifft - und sein Kanal bietet einen Fundus an Wissen und Informationen, wie kein zweiter (kostenlos) auf YT.
Gepaart mit einer präzischen Sprache, die Messerscharf in die Wunden sticht, wo selbst wir mit absoluter Hochachtung und größtem Respekt bei jedem Satz anerkennend nicken können und uns teilweise vor Begeisterung kaum "einkriegen".

PS: Und wir haben mächtige Feinde, sehr mächtige Feinde!
Feinde, die wir für Freunde halten - fernab jeglicher Stereotypen.

Amadeu-Antonio-Stiftung | die Handlanger des Heiko Maas

 

Petition gegen Amadeu-Antonio-Stiftung gestartet [Artikel frei zugänglich]
Auf den Stühlen deutscher Ministerien saß im Laufe der Geschichte auch schon allerhand an rechtlosem Gesocks. Der Polizistenmörder Erich Mielke wäre nur ein Beispiel und auch die jüngere Historie kennt ihre Pappenheimer. Also warum sich noch wundern über eine Personalie wie die des Heiko Maas?



Noch leben wir aber in einem Rechtsstaat und genau das ist auch der Grund, warum der Heiko mit seinem ambivalenten Rechtsverständnis am Ende des Tages doch nicht so darf, wie er wohl aller Wahrscheinlichkeit nach tun würde, wenn er auch dürfte.

Was macht man also, wenn man eben nicht im eigenem Namen unbequeme Opposition und anderslautende Meinungen rechtswidrig diffamieren und gesellschaftlich mundtot machen will? Ganz klar, man stiftet jemanden anderen dazu an. Da erhält der Begriff Stiftung gleich eine ganz neue Deutungs-Transparenz. Natürlich geht es um die Amadeu-Antonio-Stiftung. Die Kommi-Bude, welche die soziale und daraus auch mitunter folgende wirtschaftliche Isolation von unerwünschter Meinungsvielfalt betreiben soll. Zwar privatrechtlich organisiert, aber mit politischer Rückendeckung durch Personal und natürlich Geld, viel Geld, so wie es sich für einen braven linken Schmock auch gehört.

Zurück zur rechtlichen Ebene. Die initiierte "Hate-Speech-Kampagne" ist halt das, was es ist: Nichts weiter als eine plumpe Hetzkampagne. Für rechtswidrige Äußerungen sei es im Internet oder Anderswo bedarf es halt keiner selbst ernannten Tugend- oder Gesinnungswächter, die Äußerung ist ja schon per Gesetz rechtswidrig, sonst wäre sie nicht rechtswidrig. Und genau hier liegt das Problem, es geht ja in der Ausschaltung und Bekämpfung nicht um rechtswidrige Äußerungen speziell, sondern um unerwünschte oder nicht gern gesehene Meinungen generell. Der Wahnwitz das ausgerechnet die Alt-Stasi Tante Anetta Kahane mit Bundesgeldern zugeballert wird, um uns zu sagen, was erlaubte Meinung ist und was nicht - ach, der Herr Gott liebt die Ironie, er macht soviel davon.

Aber auch dieser Witz hat seine rechtlichen Schranken, die Abschaltung des letzten Pranger-Wikis "Neue Rechte", ihr wißt schon, die mit dem Slogan: "Demnächst mit 80 Mio Einträgen", offenbart die Recht und Freiheit verachtende Soße, die ausgerechnet der Justizminister hier angerührt hat.

Jetzt gibt es was Neues. Eine Petition welche sich direkt gegen die Bundesfinanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung richtet:

https://www.openpetition.de/petition/online/staatliche-foerderung-der-amadeu-antonio-stiftung-stoppen

Ganz klar, anklicken, ausfüllen, abschicken und Link weiter verbreiten. Über Sinn und Unsinn der Aktion gleich noch ein paar Worte. Wer hier Angst vor einer Internetseite hat und um Datenerfassung fasselt, es gab schon mal Menschen, die auf der Straße waren, während neben ihnen Mannschaftswagen mit NVA Soldaten und Kalaschnikows abgeladen worden sind.
 

Podcast 0234 – Kriegsfall Deutschland

 

Nur du bist Deutschland
Der Globus brodelt, an Kriegs- und Krisenherden herrscht kein Mangel. Außgerechnet jetzt kommt die Bundesregierung mit ihrem neuen Zivilschutzkonzept daher. Und selbstverständlich sind damit die Stimmen von "3. Weltkrieg naht" und "Schlachtfeld Deutschland" nicht weit. Schauen wir doch mal genau hin.


Das ist kein Podcast über Vorsorge, denn darüber müssen wir kein Wort verlieren und andere sollten es auch nicht. Viel wichtiger ist, bei einem Mix aus diffusen Informationen und diffusen Bauchgefühlen nicht noch zu diffusen Schlußfolgerungen zu kommen.

Das die grün-linke Mischpoke - gleich der Made im Speck - weiterzieht, wenn die Schwarte nicht mehr vorhanden ist, in der es sich bisher ganz leistungsfrei und gemütlich rumsuhlen und aalen lies, diese Feststellung wird niemanden überraschen. Anstrengungen oder Intitiative zum Erhalt dessen, was einen ernährt, darf von dieser Gattung nicht erwartet werden. Das geistig abnorme Paradoxon, welches auf der einen Seite fordert, dass Deutschland bedingungsloses Asylheim für den Globus sein soll und in der anderen Hand Transparente hochhalten mit der Aufschrift "Deutschland verrecke", sind Symptom und Beweis dieser bedauernswerten Volkskrankheit.

Doch was hat das mit dem "Kriegsfall Deutschland" zu schaffen? Mindestens geht es darum, wo du eigentlich stehst, geistig und geographisch und das nicht nur, wenn es Deutschland gut geht, sondern gerade dann, wenn es ernst wird.

Podcast 0233 – Polen schließt Grenze zu Weißrussland!

 

Ein neuer europäischer Konfliktherd?
Heute Abend hat uns noch die Info erreicht, dass Polen die Grenze zu Weißrussland abgeriegelt hat. Und mittendrin eine Hilferuf an die NATO.


Was wir wissen, die Qualität der Information und unsere Einschätzung natürlich auch in Bezug auf aktuelles und kommendes Finanzmarkt-Setting für Forex, Öl und Metalle in diesem kurzen Uncut.

Achja - US Dollar long!

Befrage den Chart

 

Silber macht sein Final Dip und die Bundesregierung rät zu "Hamsterkäufen"
Bevor die Apologeten wieder den Start des 3.Weltkrieges verkünden: Der 3.Weltkrieg läuft seit mindestens 6 Jahren, nur wird nicht mit Panzern und Atombomben geschossen. Diesmal sind Optionen, Futures, Zinsen, Anleihen, ADRs, CDSs und selbstverständlich auch ein paar Klumpen Edelmetall die Waffen der Wahl. Und die Fußsoldaten tragen statt Stahlhelm eine Krawatte und hocken wie einst ahnungslos im Schützengraben - heute in Gestalt des Großraum Trading-Büros und lauschen den Angriffsbefehlen des Wirtschaftsnews-Tickers.



Die gewählte Waffengattung unserer Neuzeit hat zumindest den Vorteil, dass es weniger Blut kostet und auch Gebäude in Stand bleiben. Liefer-, Produktions- und Versorgungsketten kann es dann doch mal empfindlich treffen.

Verstopft irgendwo der Finanzstrom und der Austausch an Kapital, dann bleibt ganz schnell das Band, der Transporter oder das Schiff stehen und das Regal bei Tante Ema leer. Wie schnell das geht, sollte das aktuelle Beispiel VW zeigen. Rechnungen nicht bezahlen, aber Lieferanten verklagen - soviel zum sozialistischen Geschäftsgebaren westdeutscher Großkonzerne.

Das die roten Schreiber des Spiegel in treuer Ergebung ihres altvorderen Genossen Stalin zum negativ besetzten Begriff des "Hamsterkauf" greifen, kann einem nur recht sein. Wir hatten es schon formuliert - nur der Sozi kann den Sozi beseitigen. Und sei es über die Verweigerung Nahrungsmittelversorgung anzunehmen.

Aber was ist jetzt mit dem Chart?

US-Dollar long

 

Das Mantra in der Dauerschleife und der smarteste Zentralbanker der Welt

Die Lüge ist schon dreimal um den Globus gerannt, während sich die Wahrheit grade noch die Schnürsenkel zubindet.
Genau vor diesem Hintergrund ist der aktuelle Artikel zu verstehen, denn allzu schnell geraten die Aussagen von vorletzter Woche bei den Meisten in Vergessenheit und alle sind dann ganz überrascht ... was an den Märkten denn so passiert.

Charts merken sich Marken und genau deswegen sprechen wir genau jetzt darüber.

Podcast 0232 – Charter-Gate

 

Die Umvolkung, George Soros, Erdogan und eine eiserne Kanzlerin
Löchrig ist dieser Tage die Aktentasche der Geheimnisträger. Nicht nur aus dem Kanzleramt entweichen ganz zufällig Papiere, die Erdogan jetzt auch offiziell dahin rücken, wo er hin gehört - nämlich zum IS. Auch die George Soros Leaks beweisen, sein Email-Postfach kämpft nicht nur mit Leckagen. Damit wird unsere seit über einem Jahr gepredigte Derail-Agenda nun richtig stichhaltig.



Richtig, das De-Railing der deutschen Sozialismus-Mischpoke wird jetzt nicht Realität, denn es ist schon ganz lange Realität. Wer uns bisher nicht glaubte, schenkt dann vielleicht dem schnaubenden Ungarn etwas mehr Gehör.

Über den Prozess des De-Railings müssen wir nicht viel verlieren. Besser wir fügen ein paar Bausteine aus Nah-Ost hinzu. Und siehe da, schon wieder sind wir beim IS-Förderer Erdogan, dem Assad, dem Putin und den aus der Wüste fliehenden Amerikanern. Und das alles nur wegen einer knallharten Kanzlerin, die mit eiserner Faust deutschlandfeindliche Pläne zu nicht macht und diese verbrecherische Brut aus ihrer Komfortzone jagd.

 

Was CABELT denn da?

 

Wer kann darf auch
Im letzten Podcast sind wir nochmals auf die Hintergründe und unsere Sicht auf das Pfund gerade in Bezug zum USD und zum Euro zu sprechen gekommen.


Daher wäre es eigentlich überflüssig, jetzt diese Kameraden nach 48h nochmals auszugraben. Aber weils doch zu schön ist. Bitte sehr.

Podcast 0231 – Putin und Erdogan

 

Wenn wir untergehen, dann gehst du mit!
Einiges passt, einiges passt derzeit nicht am Finanzmarkt. Und gleich dem Gelde, so passt auch geopolitisch einiges grad nicht zusammen. Putin und Erdogan jetzt Hand in Hand? Nicht wirklich - oder doch?!


Neben dem Blick auf das Finanzmarkttreiben, mit den Schwerpunkten britisches Pfund und Zinssenkung Neuseeland, nehmen wir uns dem neuerlichen Gespann Putin und Erdogan an.

Man hat ja schon Pferde vor Apotheken kotzen sehen, aber die beiden als geeintes dynamisches Duo im Kampf gegen den IS - also das Fragezeichen muß erst noch gebaut werden, um diese Konstellation zu kennzeichnen.

Aber wir wären nicht wir, wenn wir nicht eine Modellformel liefern könnten, welche uns beschreibt, warum der wirkliche IS Bekämpfer aus dem Kreml den Schariafreund und IS Unterstützer Erdogan zu sich nach Hause einlädt und selbiger auch noch kommt. Welch ein Zufall doch, das ausgerechnet zu diesem denkwürdigen Zeitpunkt die Causa Krim das Brodeln wieder anfängt.

Den Spacken ein Gesicht geben

 

Die Facebook-Zensurbehörde vorgestellt
Es ist nicht immer leicht, die richtige Orientierung zu finden. Doch zum Glück steht uns in 2016 der Heiko Maas mit seiner Politkommissarin Julia Schramm helfend zur Seite.


Heiko Maas muß man ja nicht vorstellen. Richtig, das ist genau der Justizminister, der es zwar nicht geschafft hat, seinem protegierten Antifa-Zöglin die Wichtigkeit und Achtung eines Rechtstaates beizubringen, sich aber dennoch berufen fühlt, allen anderen Bürgern unbedingt aufs Mundwerk zu schauen. Ihr ahnt es schon - statthaft ist natürlich nur, was mit der kleingeistigen faschistoiden Welt des Heikos konform geht. Da diese Mammutaufgabe nicht vom Heikolein allein bewerkstelligt werden kann, hat er sich Unterstützung aus der Amadeu Antonio Stiftung geholt, in Form von Julia Schramm.

Ihr kennt den Namen nicht? Die ehemalige Funktionärin der Piraten-Partei Julia - Lebenserfahrung habe ich noch nicht - Schramm ist vor allem durch ihr Bekenntnis zum Bombenangriff auf Dresden einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden. In ihren Augen sollte Deutschland per Flächenbrand zurück in ein Ackerland verwandelt werden. Das Julialein es schwer haben wird, in einem Agrarstaat Deutschland weiterhin mit 500€ Handtaschen von Amazon über die Segnugen des Marxismus zu referieren, wird wahrscheinlich nur sie nicht verstehen. Mal ehrlich, in einem Deutschland das Morgenthau-Plan gleich in Schutt und Asche liegt, wird Bauer Lindemann eine wie Julia Schramm nun nicht gerade zum Kartoffel ernten hernehmen. Wenn es nach mir ginge, würde ich bei beiden Individuen die sofortige Umsiedlung und Einbürgerung nach Nordkorea anordnen und noch bereitwillig aus eigener Tasche bezahlen. Nur damit die Sammelbezeichnung "deutscher Staatsbürger" so etwas nicht mehr erdulden muss. 

Und auf dem Betreiben dieser Personen wird das orwellsche Wahrheitsministerium Realität - in Form einer Facebook-Zensur Behörde. Zeit sich mal den Laden von innen anzusehen: