Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (Rekorde)

 

Zweitausendfünfhundert

Mit satten +3,66% Wochenplus beenden wir auch die nächste Börsenwoche im neuen Jahr.

Mit 2500 gemeint ist nicht der SPX 500, welcher da aber aus heutiger Sicht auch nicht schüchtern sein dürfte, sondern unser Palladium, welches in einigen Poolbankenkassamärkten am Freitag die Notierung von 2500 USD/ Unze für den X überstieg. Der Future PA lag um die 2280 (März Expiry).

2 Tage lang war wegen Knappheit kaum ein einheitlicher Kurs zu bekommen, nun, da etwas beruhigt, kann man von einem Schlußkurs im XPD von 2379,23 im XPD USD ausgehen.

Hierzu wird gibt es auch noch einen ausführlichen Podcast, welcher die Tage veröffentlicht wird.

Wer den Palladium-Markt mit irgendeinem anderen Markt vergleicht und versucht zu erfassen, bzw. zu bewerten, ist entweder ideologisch verblendet oder beherrscht schlichtweg sein Handwerk nicht.

Nicht nur wegen Palladium kletterte unser Portfolio auf ein neues Allzeithoch, auch die von uns bereits rechtzeitig avisierten Entwicklungen bei den Cryptos sorgten für einen extremen Schub.

Auch hierzu gibt es einen ausführlichen Podcast.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Performance-Star und neuer Rekord

Mit satten +2,27% Wochenplus beenden wir die 2. Börsenwoche im neuen Jahr.

Genau das was ein kluges Portfolio tun soll, tut es auch.
Es steigt weiter, wenn es steigt, als es sinkt, wenn es sinkt.

 

Unser Web X.0 & Crypto Supply Aktienindex kommt mit einem Plus im letzten Monat von satten +3,43% (in EUR) daher und wir betonen nochmal, hierbei geht es im Investitionsintelligenz, mit langen Wellen und industriepolitischer Grundlage - Liquidität spielt hier nur eine untergeordnete Rolle, denn hier ist die reale Benchmark der SPX500.

 

Wer ahnt welches Asset der besten Performer in 2020 gewesen ist?

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Sympathische Entwicklung der Zahlungsmittel

"Geld hat eine Transaktionsfunktion, wer ihm eine Wertaufbewahrungsfunktion andichtet (weil er seinen Menger nicht gelesen oder nicht verstanden hat), begeht Raubbau am eigenen Vermögen." C.V.


Runter immer, aufwärts nimmer, so sollen Zahlungsmittel sich gegen Assets verhalten, wenn sie in ausreichender Quantität vorhanden sind, um die Wirtschaft und die menschliche Schaffenskraft und die Steuerleistung für die Staatsausgaben nicht abzuwürgen, so wie derzeit seit kurzem.

 

Podcast 0412 – Jahresauftakt 2020

 

Unsere Traumwelt beginnt!
+ Silber Spezialteil
(mit Christian Vartian)

Das hinter uns liegende Jahr 2019 war ein Jahr der Rekorde und zwar faktisch an fast allen Fronten.
Nicht nur unsere Portfolios erreichten neue Rekordhöhen, sondern auch die von uns präferiertesten Assetklassen legten neue Rekordstände hin - und das trotz Deflationsspielchen der Zentralbanken!

  • Premium Portfolio Rekord
  • ITES Portfolio Rekord
  • DevisenInvest Rekord
  • Gold,- Indizes, - und Forex Trade Service Rekord

Auch der Bitcoin legte Rekorde hin, die wir allerdings an anderer Stelle behandeln.

Wir wären aber nicht wir, wenn wir nicht selbst beim feiern extrem wichtige Informationen extrapolieren und transportieren würden.

So zeigte uns 2019 exakt wie die Prioritätenliste für Liquidität aussieht.
An der Stelle sollten alle Assetinvestoren und Trader wach werden!

Wir sind jetzt in einer Welt, die wir uns immer gewünscht haben:

  • Was macht den Unterschied zwischen SPX, Gold und dem Bitcoin aus?
  • Die Besonderheit des EUR unter den weltweiten Währungen.
  • Was ist 2019 am besten gelaufen? Für den ein oder anderen sicherlich eine Überraschung.
  • Die Lehre diesen Jahres in Sachen Cryptos.
  • Etwas wichtiges das NUR bei Aktien geht!
  • Was haben JPMorgan, Vartian und Carus gemeinsam?
  • Wir üben uns in Minimalismus und brechen die Portfolio-Inhalte bis auf den Kern herunter!

Wer wird der Superstar 2020?

  • Welches Asset ist völlig unbeachtet von der Öffentlichkeit seit dem Call bereits 20% im plus?
  • Wir bauen bald Lagerhallen für Kupfer.
  • Die Zukunft der Cryptos, bzw. digitalen Währungen.
  • Was bereitet IOTA eigentlich die größten Probleme?

Wir gestalten künftig neue zusätzliche Benchmarks.
Und warum sich Bitcoin als Benchmark nicht eignet.
Was ist die wichtigste Benchmark für ein echtes Portfolio?

 

Spezialteil - Silber
Wir behandeln den "Widerspruch" den einige wahrgenommen haben zwischen den Aussagen im 0397 Podcast "Freunde der Luftfahrt" und Podcast 0408 "Silber". Dabei gehen wir nochmal ganz tief ins Detail.
In dem Zusammenhang sprechen wir auch über Zentralbanker, Professoren, CEOs von Großbanken die Silber lieben und echte Underdogs.

Wer Silber aus den falschen Gründen kauft, bekommt auf die ...

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Dezember 2019

Künftig veröffentlichen wir zum Abschluss eines jeden Kalendermonats einen zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:            +3,30%
Indizes-Trade-Service:         +3,95%
Forex-Trade-Service:         +13,35%
Crypto-Trade-Service:          -0,12%

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Dezember 2019 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:       +0,90%
GOLD:          +2,34%
USD:            -2,01%
Bitcoin:         -6,33%
US-10y:       -2,60%


Der Monat Dezember war vorallem geprägt durch die erfolgreiche Wahl von Boris Johnson in UK und den sich daraus ergebenden Forex Trades. Jedem aufmerksamen Beobachter sollte der faktische, inverse Gleichlauf zwischen Gold und den 10y US-Staatsanleihen, um den USD bereinigt auffallen. Der Bitcoin erlebte auf Monatsbasis immer noch einen Rückgang von -6%, welchen wir im Crypto-Trade-Service vollständig auffangen konnten.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Dezember 2019 (in EUR) eine Performance von: +1,35% aus.

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Dezember 2019 (in EUR) eine Performance von: +1,43% aus.
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Rekordabschluss

Zum Jahresabschluss haben unsere Kunden und wir in der Tat alle einen Grund zu feiern, denn wir schließen das Jahr 2019 punktgenau mit einem Rekordergebnis ab!

Zu den genauen Zahlen und Daten für 2019 wird es noch einen gesonderten Artikel geben, sowie einen Podcast.

An unserer voraussichtlichen Marke bei 3252 war vorläufig erstmal Schluss. Die nächste entscheidende Marke steuern wir gerade an ... und der Rest ist Liquidität messen und dann entsprechend danach handeln.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Liquiditätsblobs

Die US-Zentralbank mit offiziell unveränderter Offenmarktpolitik dürfte über Kurzfristrepos massive Liquiditätsblobs in den Markt geben, dies aber inkonsistent.
Die Liquidität taucht auf und verschwindet dann wieder.

Die Aktienindizes brachte dies auf neue Allzeithochs, wobei dies nur ein angenehmer Nebeneffekt gewesen sein dürfte.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Die Palladium-Blockade

Die US-Zentralbank gab keine Änderungen in ihrer Offenmarktpolitik noch in ihrer Geldpolitik bekannt. Auch die EZB änderte ihre Politiken nicht.
Was geschieht, wenn also niemand von den „Unabhängigen“ = demokratisch Unlegitimierten die privaten ökonomischen Kräfte behindert noch bedroht: ....... sie entfalten sich.
Sobald sie sich entfalten, bricht das Konvolut der Nichtassets, Nichtsachwerte, also das Forderungskonvolut (Geld, Anleihen, Wechsel ….) im Kurs ein.

Nachdem die „Unabhängigen“ diese dann wieder retten müssen hat man unser Palladium unfreundlich am Durchmarsch über die 2000 USD/ Unze Preisschwelle gehindert.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (ATH)

 

Silberpreisvernichtungsdatenset
Das Datenwunder

Unser Palladium erreichte pünktlich zum Nikolaus mit 1880 USD/Unze erneut ein neues Allzeithoch.

Die Summe der Kapitalisierungen aus Aktien und Staatsanleihen ist aber genau so gesunken wie Silber daher ist die Deflation eindeutig wieder aktiv.

Nun zum Datenwunder.
Es wurde das Silberpreisvernichtungsdatenset gereicht, denn das bedeutet:

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

November 2019

Künftig veröffentlichen wir zum Abschluss eines jeden Kalendermonats einen zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:          +8,17%
Indizes-Trade-Service:       +8,23%
Forex-Trade-Service:         +2,16%
Crypto-Trade-Service:       -6,55%

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Oktober 2019 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:       +5,16%
GOLD:          -2,06%
USD:            -1,30%
Bitcoin:       -18,89%
US-10y:       +0,54%


Der Monat November war vorallem geprägt durch die Währungsmanipulation der Bank of Japan zugunsten der US-Aktienmärkte
, unter Inkaufnahme eines schwächeren Goldpreises welchen man allerdings bewusst, trotz negativer COT-Indikatoren nicht abstürzen lässt. Der Bitcoin erlebte auf Monatsbasis einen Rückgang von knapp -20%, welchen wir im Crypto-Trade-Service vollständig auffangen konnten mit +30,67%. Die Underperformance von insgesamt -6,55% resultiert aus dem Preisrückgang sich noch in der Bewertung befindlicher, aber nicht aktiv getradeter Alt-Coins, die wir allerdings zum Jahresende komplett ausbuchen werden.

 

Unser Premium-Portfolio wies im November 2019 (in EUR) eine Performance von: -0,44% aus.

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im November 2019 (in EUR) eine Performance von: +0,98% aus.
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (ATH)

 

Der kommt da nicht durch!

Defla Pause - Korrelation am Entscheidungspunkt.
Unser Palladium hatte im übrigen ein neues All-Time-High, denn diesem Meta-Asset ist es so ziemlich egal was steigt - es steigt einfach mit!

Seit unserem Call bei 830 sind unsere Kunden und wir mittlerweile über 100% im Gewinn.
Wobei man das gar nicht richtig messen kann, denn im Gewinn wogegen denn eigentlich?

Gegen Microsoft sieht die Performance nicht so heiss aus, schon gar nicht gegen Bitcoin.
Dabei nicht zu verachten gegen Google, JPM, Walmart und Gold.
Erst Recht allerdings gegen USD, EUR und Silber.

In was rechnest Du?

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Eine Milliarde Pessimismus und die kluge Frau

Die Aktienmärkte weisen wegen des fortdauernden Geldmangels bereits eine bärische Divergenz im RSI auf.
Derweil sichert sich der größte Hedgefond der Welt - Bridgewater - gegen fallende Kurse vollständig ab.

Optimistisch würde uns nur das Einlenken (oder eingelenkt Werden – siehe Frau Shelton) der FED stimmen mit der Konsequenz, dass die total verfehlte Geldmengenpolitik der FED wie der PBoC sofort per Druckerpresse korrigiert wird. Nicht weil wir immer für die Druckerpresse wären, sondern weil man künstlich geschaffene Deflation nur so heilen kann. Bis zu einer normalen Inflationsrate von 5%.

In Anbetracht der Tatsache das ziemlich genau zum Jahrestag unseres "END the FED" Podcast jetzt Frau Shelton gesetzt wird, zeigt uns ganz genau: das Thema ist überhaupt nicht vom Tisch!

 

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Optimismusbubble + Alternativlosigkeit

Genau so bezeichnet Christian Vartian im aktuellen HAM die derzeitige Entwicklung an den Märkten, denn wie bereits in den letzten Updates dargelegt: untermauert ist davon gar nichts.
Die US-Aktienmärkte steigen vorallem wegen ihrer, von uns auch bereits mehrfach ausführten: Alternativlosigkeit!

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Stoj! Erst nachdenken, da stimmt was nicht!

Von US-Seite her stimmt die Geldmengengestaltung derzeit, wobei das nicht ausgerufene und daher nicht überprüfbare „Repo- QE“ nachgelassen haben muß, denn wir sahen eine heftig deflatorische Woche.

Die USA haben diese nicht ausgelöst, auch die FED nicht, wohl aber hat die FED sichtbar weniger Liquidität in den Markt gegeben als in der vorangegangenen Infla- Woche. Die FED hat bloß nicht gegengesteuert.
Wogegen denn hätte sie gegensteuern sollen?

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Liquidität ist alles!
(Neuer Portfolio Rekord)

Unser Standardsatz, welcher in jedem Update an unsere Portfolio-Kunden steht, bis es jeder so verinnerlicht hat das es vom Mindset her ein Automatismus geworden ist.

In einem Fiat-Geld-System wie dem unsrigen können die Rahmenbedingungen noch so unpassend sein, wenn genügend Geldmenge bereit gestellt wird, dann sinkt die X-Achse und die Dinge die in ihr gemessen werden, steigen - unterschiedlich stark, aber sie steigen.

Liquidität ist alles - der Rest steht im HAM.

Die aktuelle Art der Liquidität ist jedoch extrem gefährlich, wer daher meint sich auf die 'faule Haut' legen zu können und sich von der Welle nach oben tragen zu lassen, wird mit ziemlicher Sicherheit sein blaues Wunder erleben!