Podcast 0363 – Palladium: Kursziel erreicht

 

... wie geht es jetzt weiter?
(mit Christian Vartian)

1352 USD / Unze war das anvisierte Ziel, welches wir vor einigen Wochen bekannt gegeben haben.
Von vielen verlacht, von so manchem ungläubig beäugt und die meisten nicht investierten stehen mit Kopfschütteln daneben und verstehen die Welt nicht mehr.

Wir schauen uns unser Lieblingsmetall und das Meta-Asset schlechthin an und sprechen darüber wie es jetzt weiter geht.

Auf zu neuen Allzeithochs oder droht eine scharfe Korrektur?

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Infla XS- gerade noch oder zu spät?

Der wöchentliche Hard Asset Makro (HAM), weist diese Woche eine außergewöhnlicher Komplexität auf und wirft einen schönen und wichtigen Blick auf den chinesischen Yuan.

Was das u.a. mit Ihrem Gold zu tun hat, erfahren Sie im HAM.

Mit den Renditen der 10-jährigen Staatsanleihen geht dieser HAM in die erste Runde eines Liquiditäts-Informations-Blocks den wir die nächsten Tage und Wochen extrem ausbauen werden.

Denn wie regelmäßige Nutzer der Chartblubberei wissen:
"Liquidität ist alles."

Podcast 0361 – Gold-Trade-Service

 

Drei Dienste in einem
(mit Christian Vartian)

Das ist die Kunst des Großkapitalisten.

 

 

Der Goldpreis setzt sich aus verschiedenen Dingen zusammen.

  • Welche Instrumente verwenden wir?
  • Wertpapiere, Futures oder CFD?
  • GOLD oder Minen?
  • Die Inversitäten in 2018
  • Gold lieber gegen USD oder gegen EUR?
  • Welcher ist der echte Gold-Kurs

 

Wir sprechen über die Einmaligkeit dieses Dienstes!
Es gibt nichts vergleichbares zu kaufen/buchen - egal wo oder bei wem.

Die Tradestruktur erklären wir an einem konkreten Beispiel aus der ersten Januarwoche.

  • MickyMaus-Beträge oder ernsthaftes Geld?
  • Was ist die Nullzone?
  • Elektronische Gewinne in physisches Gold verwandeln (ohne Aufgabe der Positionen)

Die Quote der Gewinn,- vs. Verlust - Trades ist eben kein Zufall.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla S – Letztes Aufbäumen der Angst vor der FED

EZB präzisest mit falschem Zeitpunkt.

Zuerst zu den Märkten:
Ein Edelmetallinvestor mit den berühmten 4 Edelmetallen Gold, Palladium, Silber und Platin und dem ausgeklügelten Mix dieser untereinander, welche zusammen das größte Subportfolio (genannt A) bilden, hat derzeit gute Laune und da wurde ich gefragt, wozu ich eigentlich ein Subportfolio B mit weit überwiegend Tech- und Standardaktien und einer Beimischung aus Web X- Minen- und Exploreraktien brauche.

Nun, es kommt immer darauf an, Gesamttreiber zu bilden, wo oft alles steigt, fast nie alles sinkt und wenn was sinkt, was Anderes steigt, das ist eben die Kunst der Portfolioallokation.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Kollaps der Transflation - Saldo unbekannt

Dieses Jahr hat exemplarisch die Unmöglichkeit gezeigt sich aus einem klugen Gesamtportfolio Einzelteile „rauszupicken".

Es sei denn man ist professioneller Trader, dann war dieses Jahr ein Eldorado, wie unsere einzelnen Spezial-Services belegen (zu denen es noch eine getrennte Jahresbetrachtung geben wird).

Die Situation die wir aktuell haben, hat es so seit mehr als 15 Jahren nicht mehr gegeben.
Lehman 2008 war dagegen chartechnisch ein Kinderspiel.

  • China beendet das Jahr mit einer Eigenkapitalvernichtung in Höhe von 2400 Milliarden USD an Aktienkapitalisierung gemessen vom Jahresanfang (und mehr vom Hoch).
  • Die US- Konjunktur geht noch auf einem Bein, böse angeschossen von der eigenen Zentralbank.
  • Vor 11 Monaten haben wir die Deflation erstmals gemessen und publiziert, damals alleine.
  • Jetzt sieht sie jeder.

 

Deswegen weist unser Portfolio nicht nur keinen Verlust auf, wie bei einem Großteil der Hedgefond-Industrie und der überwiegenden Mehrheit aller Portfolio Betreiber, von Pensionskasse & Co. ganz zu schweigen, sondern wir schließen in beiden Portfolio Versionen mit einem guten positiven Ergebnis ab.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla XXXL - FED entrückt, einmal zuviel

Die EZB erwartet negatives Wachstum der Wirtschaft der EUR- Zone für 2019 und strafft dennoch die Geldmengenkurve.
Der Ankauf von Staatsanleihen wird eingestellt. Mit einem massiven Kursrutsch zumindest der Summe der EUR-Zonen Staatsanleihen und entsprechenden Konsequenzen ist zu rechnen ab Januar. Die aktuellen Kurse sind weit überhöht, insb. im Vergleich zu US- Staatsanleihen.
Das war letzte Woche.

Nun sind die Zinsen im USD nochmals um 0,25% gestiegen und FED Vorsitzender Powell versprach noch 2019 nachzulegen, gleich 2 Mal, bekundete zudem, der FED seien Märkte ziemlich egal und auch ihr Anleihenverkaufsprogramm problemlos. Der Anbeter der Deflation legte ein eiskaltes und demaskiertes Glaubensbekenntnis ab.

Rekordwoche im Premium Portfolio.
Nicht nur das unser gehedgtes Portfolio einen neuen Rekordwert erreichte (aktuell noch laufende Hedgegewinne noch nicht mit eingerechnet), auch der LongOnly Teil (ohne Hedges) brillierte mit einer Ausgleichssicherheit in sich selbst, in einer Börsenwoche als die US-Aktienmärkte in EUR satte -7,28% verloren.

Zerohedge schreibt derweil schon über den möglichen Zusammenbruch der Hedgefond-Industrie.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

EZB vertieft das schwarze Loch

Die EZB erwartet negatives Wachstum der Wirtschaft der EUR- Zone für 2019 und strafft dennoch die Geldmengenkurve.
Der Ankauf von Staatsanleihen wird eingestellt. Mit einem massiven Kursrutsch zumindest der Summe der EUR-Zonen Staatsanleihen und entsprechenden Konsequenzen ist zu rechnen. Die aktuellen Kurse sind weit überhöht, insb. im Vergleich zu US- Staatsanleihen: ...

Sehr gut anschnallen!
Gold und SPX 500 mit permanenten Kehrtwenden, beim SPX 500 an brandgefährlichen, möglichen Startniveaus für Kurswasserfälle, beim Gold mit wenig Abstand über solchen.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report (Spezial)

 

FED gräbt schwarzes Loch

Job Protection Mode der FED-Herrschaften offenbar wieder gestrichen, sie wollen es wissen.

Zuerst aber eine Antwort auf Leserfragen, die am Freitag wegen brutalstem Deflationsschock hereinkamen: „Da helfen ja nur noch Zahlungsmittel“?
Nein, genau die helfen nicht, um die geht es gerade!

Dieser HAM dokumentiert in dieser außergewöhnlichen Woche das meiste das aktuell thematisiert werden kann/darf.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla M- FED reagiert vor dem Abyss

Job Protection Mode des FED Chefs, der zwar jedem weltweit schwere Deflation zumuten will, seinem privaten Bankkonto aber natürlich nicht und damit seinen Job behalten will, bestimmte die Woche.

Schließlich sollen ja vom US- Präsidenten herunter Trump, Putin und wir alle die Testkaninchen für Deflation sein und nicht etwa die „unabhängigen“ = in Wahrheit vor niemandem verantwortlichen Notenbankdirektoren. Es ist ja in deren Augen auch bequemer, warm beheizt und ganz erholt selbst mit Staatsgehalt die Kältetestexperimente an der Weltbevölkerung zu verfolgen, da kann man besser mitschreiben, als wenn der eigene Finger auch kälteklamm würde.

Es ging also los, wie seit Monaten von uns thematisiert ...

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla XXXL- Abyss-Knapp vor Crashmodus

 

Black Friday Shopping Zahlen im Internethandel angeblich rekordverdächtig und das hat die Zentralbank mit dem Eigenkapital der auf Rekordniveau verkaufenden Internethändler gemacht: um 25% gesenkt!

Die Primärgeldmengenschrumpfung aller Zentralbanken zusammen ist übrigens nun ebenfalls amtlich.

Einsparung zwecks Währungsstabilität im Test, zwecks Vermeidung der üblichen Kritik: langfristig.
Sie sehen die Stabilität des EUR gegen den USD (Weltleitwährung) im zu untersuchenden Zeitraum ...
Es gab im EUR mehr als Währungsstabilität, damals, als Basel III nicht existiere ...

Die Cryptos gab es zum Black Friday passend zum halben Preis und heute am Cyber Monday gab es nochmal eine Schippe drauf und einen zusätzlichen Discount.

Anekdote am Rand: sämtliche großen Cryptos hat unser Portfolio mittlerweile um über +1000% outperformed (den "Major": Bitcoin mit über +500%) - obwohl es Cryptos enthält und zu jeder Sekunde die Chance auf die 3. große Welle mit an Bord hat!

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla M- Der Portfoliosalto – Salta! oder Stoi!

Auch GOLD ist kein Geld. Es ist die Ware, die keinen abnehmenden Grenznutzen kennt.

 

  • Palladium All-Time-High, sowohl in USD als auch in EUR!
  • Crypto Supercrash - mit einer Ausnahme!
  • Präziseste Anhaltemarke beim Gold im Vorfeld benannt.


Wir wissen wirklich, warum wir Portfolios bauen und wie wir sie gewichten, wenn das aber derart drastisch richtig wird in einer Woche – das Gewichten - bleibt eben auch ein Nachdenken.

Und wir behandeln was die einzige Konstante auf diesem Globus ist.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla XXXL-Tragische Verwechslung

Das US- Repräsentantenhaus geht an die bisherige Demokratische Opposition. Der US- Senat bleibt Republikanisch, Ausbau der Mehrheit möglich. Kaum mehr ein HandelsbeschränkungsGESETZ möglich (bei Gesetzesformerfordernis) = China bekommt Entspannung.

Die Nr. 1 der Nr. 1 der Vermögensverwalter dieser Welt, Larry Fink, beginnt dem USD den Status als Weltreservewährung abzusprechen. Er tut das praktischerweise in Singapur, also dem wichtigsten Finanz- Hub des wichtigsten Goldkonsumentenkontinentes.

Es hätte also eine Erholung geben können, es hätte: ...

Wir liefern u.a. unser proprietäres Systemschema bzgl. des Unterschiedes zwischen Inflation und Teuerung.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla X- Kurze(?) Rettung aus Japan

Das Fragezeichen im HAM ist korrekt an dieser Stelle, doch in der Praxis nicht notwendig da das was wir gesehen (und getradet) haben die letzten Wochen war glasklare Wahlkampfhilfe aus Tokio für Donald Trump (und damit die Republikaner) - denn morgen gilt es!

Was danach geschieht, egal wie die Wahl ausgeht ist vollkommen in Gottes Hand.
Bestimmte Indikatoren weisen uns schon den potentiellen Weg - doch dazu dann später mehr.

Auch diese Woche sind unsere Portfolio-Kunden wieder ein Stück reicher geworden.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Kein Raum mehr weltweit mit steigender freier Geldmenge

Kreditgeldsysteme sind ja eingebaut auto- deflationär, Verminderung der Verschuldung ist Verminderung der Geldmenge und bei Beschleunigung durch Schuldenkrise dann ein Selbstläufer, die Deflationsspirale.
Die Goldmenge steigt um 2,5% jährlich und bei einem Goldstandard deflationiert somit nichts, er ist inflationssichernd. Aber der Goldpreis steigt dann nicht mehr, also bitte nur im Notfall.

Im Gegensatz zum Goldpreis, ist unser Subportfolio A (Edelmetalle), durch intelligente Gewichtung wieder zurück in der Gewinnzone!

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

China auf Finanzkrisenniveau 2008
Harte Landung oder Tiefbohrung?

Die (nunmehr weil von eigener deflatorischer Kugel durchbort wohl EHEMALIGEN) Deflationsfetischisten in Peking haben es geschafft:
Das offizielle und wohl noch geschönte BIP in China sank auf 6,5% Wachstum und das ist das Depressionsniveau der Finanzkrise 2008 nach Lehman.

Der Shanghai Composite sank erneut um neue 1,5% und dann kam der Untertitel dieses HAM zum Einsatz: