Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Noch falscher als falsch erzeugt Angst

Die offiziellen Beschlüsse der US- Zentralbank auf ihrer letzten Sitzung waren schon das Gegenteil ihrer davor richtig monatelang wiederholten Meinung zur Teuerung durch Warenmangel.
Das Sitzungsprotokoll dieser letzten Sitzung zeigte noch falschere Themen und Diskussionspunkte auf, welche darauf schließen ließen, dass möglicherweise schon im März 2022 die erste Zinserhöhung plus negatives QE (Verkauf von Staatsanleihen und Hypothekarkrediten in den Markt hinein den obenstehend abgebildeten sinkenden wohlgemerkt- = Bilanzverkürzung der Zentralbank = Primärgeldmengensenkung) ins Haus stehen könnten.

Bei uns im Portfolio begrüßten wir die, durch die FED gelieferten Rabattwochen, denn die Hedgegewinne spühlten einiges an Cash in die Kassen, dass die nächsten Wochen sinnvolle Veranlagung suchen/finden wird.

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Dezember 2021 - Trading Time (Cash satt)

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +1,45%   (+39,07% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:               +12,22%   (+71,35% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                 +11,30%   (+56,19% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                  +5,98%  (+101,95% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                 +12,58%  (+70,89% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Dezember 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +3,61%   (+36,72% YTD 2021)
GOLD:         +1,33%    (+3,28% YTD 2021)
USD:            -0,49%    (+6,91% YTD 2021)
Bitcoin:        -13,37%  (+59,46% YTD 2021)
US-10y:       -1,15%    (+1,29% YTD 2021)


Der Monat Dezember war vorallem geprägt durch Gas geben der Bank of Japan, wodurch gezielt Liquidität in den Markt gepumpt wurde und somit die Jahresend-Rally ermöglicht hat, von der lediglich die Edelmetalle nicht profitierten, da für diese die Liquidität auch nicht vorgesehen war. Durch diesen Umstand im Rücken konnten wir in den relevanten Services sehr gute und fast risikofreie Trades absetzen. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +43,53%, womit der Dezember unser erfolgreichster Tradingmonat in 2021 war.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Dezember 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,02% aus. (+49,00% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Dezember 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,23% aus.
(+15,52% YTD 2021 in EUR / +7,54% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Viele Fragezeichen

Frohes neues Jahr.
Die abgelaufene Woche bringt bei den Märkten kaum Veränderung. Die einzige hervorzuhebende ist der Zuwachs im Gold zu Lasten der sehr gut notierenden Aktien.

Zu den derzeit unwahrscheinlichen „Infrastrukturerneuerungsprogrammen“ gibt es keine neuen Nachrichten.

Bedenklich für die Weltwirtschaft stimmt, dass nicht chinesische Virologen davor warnen, dass in China verwandte Impfstoffe gegebenenfalls nicht gegen eine neue Welle helfen, ob dies nun zu Lock- Downs oder anderen Ausfällen von Produktion führt ist ökonomisch nicht von Belang, falls es stimmte. Ob es stimmt, ist von chinesischer Seite nicht bestätigt, die das sicher besser weiß.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Bedroher auf Urlaub

Es waren Frohe Weihnachten. Dies im doppelten Sinne, denn die Bedroher sind auf Urlaub.
Niemand bedrohte diese Woche mit noch weiterer Reduktion des Geldmengenersatzes.

Wir hatten schon mehrmals die vielgepriesenen „Infrastrukturerneuerungsprogramme“ als Fantasmagorien bezeichnet und in der Tat hat Senator Manchin (ein Demokrat) bekannt gegeben, das Infrastrukturpaket nicht zu unterstützen.

Damit geht das seit der Wahl des früheren Präsidenten Trump von der anderen Partei, damals mit einer 2- Kammern- Parlamentsmehrheit der Republikaner bestehende Versprechen, Versprechen, nichts Halten bezüglich der Infrastrukturerneuerung in die nächste Legislaturperiode.

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

November 2021 - Konsolidierung

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +1,44%   (+37,62% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:                 +2,31%   (+59,13% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                   +1,90%   (+44,89% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                  -6,26%   (+95,97% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                   +0,00%  (+58,31% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im November 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +1,55%   (+31,96% YTD 2021)
GOLD:         +2,73%    (+1,93% YTD 2021)
USD:            +2,26%    (+7,42% YTD 2021)
Bitcoin:         -8,76%  (+84,06% YTD 2021)
US-10y:       +2,59%    (+2,47% YTD 2021)


Der Monat November war vorallem geprägt durch eine Konsolidierung der Liquidität durch die Bank of Japan, wodurch großflächtig sämtliche Assetklassen gegen die X-Achsen dieser Welt auf der Stelle traten oder den Rückwärtsgang einlegten. Unser erfolgreichstes Subprojekt in Pronzenten war unser Start Up & Alt-Coin Portfolio, im Rahmen des Crypto Trade & Investment Service, welches den Bitcoin mit +32,74% outperformed hat. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +5,65% (ohne Bitcoin), inkl. das Bitcoinminus: -0,61%, Stichtag 01.12.2021.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im November 2021 (in EUR) eine Performance von: -1,07% aus. (+48,87% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im November 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,59% aus.
(+15,26% YTD 2021 in EUR / +6,76% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Stücke oder Cash?

Gesetzliche Zahlungsmittel sind eine Fatamorgana, auch wenn die Gesetzgeber diese auf Grund der "Waffe in der Hand" zu Geld erklärt haben.

Derzeit schreien ja alle möglichen Experten und Publizisten das man auf Grund der unsicheren Lage viel in Cash gehen sollte.

So manch einer ist sich auch nicht zu blöd darauf hinzuweisen das Warren Buffett's Berkshire Hathaway mit weit über 100 Mrd. USD in Cash sei und unterschlägt dort unwissentlich und/oder mit Absicht das dies natürlich keine USD Barbestände, als Forderung gegen das Federal Reserve System sind und auch keine Giralbestände als Forderung gegen irgendeine Geschäftsbank. Keine Großbank würde dieses Gegenparteirisiko eingehen.

Mit Cash sind hier natürlich Anleihen gemeint ... und diese können im Kurs durchaus schwanken und stellen somit u.U. ein nicht zu unterschätzendes Klumpenrisiko dar, wenn man zuviel davon im Portfolio hat.

Warum dieser Exkurs?

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report + FED

 

"it's a bottle neck problem"

 

sagte Jerome Powell heute richtigerweise nun schon 2. Mal in einer FED Pressekonferenz und brachte dadurch notorische Aktienmarkt-Bären und Inflationsschreier aus dem Konzept.

Weiteres werden wir die Tage noch im Podcast besprechen, verweisen allerdings in dem Zusammenhang nochmal auf den Podcast zur letzten FED PK.
Podcast 0485 - Die FED im Lala-Land

Ebenso unsere Überzeugung das die Märkte (Devisen, Assets, Crypto) es exakt bis zur heutigen FED Sitzung + PK übertreiben werden hat sich als richtig herausgestellt.

Bei einigen wichtigen Großraum-Assets war es teilweise haarscharf an der Kante, aber eben doch gerade noch so, quasi punktgenau - wie damals bei der $1036 pro Feinunze Gold, beim einläuten der Zinswende durch Janet Yellen am; exakt am 15.12.2015. 😉

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla XXXL - Daten folgen der Deflation

Man bekämpft „Bluthochdruck“ während der Blutdruck rapide von selber fällt, nicht gut für den Patienten!

Jede Kontraktion der effektiv wirkenden Geldmenge hat unabdingbare Konsequenzen. Die Geldmenge implodiert nun schon seit Wochen und man „bekämpft weiter die Inflation“.

Wie falsch bestellt, so eingetroffen: ...

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla XXL - Und plötzlich

Durch die Ausrufung des Ausnahmezustandes im Staat New York in einer US- Feiertagswoche kam es zum Wochenausklang zu einem Deflationsschock.

Die Behörden haben Angst vor einer Virusmutation.

Schon in der Nacht davor kam es zu einem De-Leverage vom 25.11. auf den 26.11. wegen der Angst Anderer vor der selben Mutation.

Dabei kam das alles andere als überraschend, denn der USDJPY zeigte uns dies vorher bereits an.
Daher auch unserer ausführlicher Podcast zu dem Thema, welchen wir morgen veröffentlichen werden.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Round- Up

Der USD ist entsprechend unserer Geldtheorie stärker, da im USD die nächste Party beschlossen wurde, nämlich das 1,75 Billionen Wirtschafts- und Infrastrukturpaket und mehr Geld in die Märkte geben = mehr Party = mehr Andrang zur Party = stärkerer USD.

Anhänger quantitativ- fundamentalistischer Geldtheorien erhalten den nächsten Dämpfer, wieder funktioniert deren Formel nicht.

Im EUR- Raum wird nicht getapert, nur langsamer Staatsanleihen durch die EZB aufgekauft und dafür wieder gelockdownt (Österreich) = raus aus der Party = EUR schwächer.

Viele Nachrichten, sehen wir zuerst auf die Märkte:

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Oktober 2021 - Bank of Japan mit Vollgas

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +16,09%   (+36,18% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:                 +12,35%   (+56,82% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                     +0,31%   (+42,99% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                 +15,52%   (+102,23% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                    +9,09%   (+58,31% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Oktober 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +5,98%   (+29,95% YTD 2021)
GOLD:         +1,58%    (-0,77% YTD 2021)
USD:            +0,32%    (+5,40% YTD 2021)
Bitcoin:       +26,91%  (+101,74% YTD 2021)
US-10y:       -1,12%    (-0,12% YTD 2021)


Der Monat Oktober war vorallem geprägt durch eine Steigerung der Liquidität durch die Bank of Japan, wodurch großflächtig sämtliche Assetklassen gegen die X-Achsen dieser Welt nach oben schossen. Die Assetentwicklung dann trotzdem outzuperformen, ist die eigentliche Kunst. Mit Ausnahme des reinen Bitcoin-Kurses, dafür aber das frühzeitige erkennen und umsetzen gezielter GOLD & Palladium-Trades, den wir um den Faktor 7 geschlagen haben. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +53,36%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Oktober 2021 (in EUR) eine Performance von: +12,83% aus. (+50,48% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Oktober 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,67% aus.
(+15,07% YTD 2021 in EUR / +8,85% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Konfeszierbarkeit

Während die Rekordjagd weiter geht und wir auch diese Woche im Portfolio erneut ein neues Allzeithoch verzeichnen und wieder einmal in allen 5 Subportfolios gleichzeitig einen Gewinn eingefahren haben, hatten wir letzte Woche im Premium Zugang bereits das Thema Konfeszierbarkeit angeschnitten.

Das Thema der Konfeszierbarkeit - auf die ein oder andere Form - wird das wichtigste Thema in den kommenden Jahren werden.

Performance gegen Zahlungsmittel ist gut und wichtig.
Performance gegen die Benchmark der jeweiligen Assets ist noch wichtiger.

Die reale Absicherung aber, der eigenen Vermögenswerte muss Priorität Nr. 1 sein.

Deswegen wird dieses Thema mehr Raum einnehmen im neuen Jahr.
Im konkreten Kontext allerdings nicht kostenlos im öffentlichen Raum.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Vervierfachung in 4 Jahren
Ein falscher Schuß trifft – vorläufig nicht uns

Danke trotzdem nach Washington für das Portfolio All- Time- High.

Auch die letzte Woche erreicht unser Portfolio ein neues Allzeithoch und wir knacken in EUR gemessen die 400.000, d.h. nun auch offiziell eine Vervierfachung in 4 Jahren.

Die richtige Geldwerttheorie besagt:

Weniger (schnell) drucken oder sonstwie Währung „solider machen wollen“ durch eine Zentralbank in einem Währungsraum = weniger Party = keiner will dahin, wo weniger Party ist = Währung sinkt.

Wirkung: Weniger Drucken = Wertverfall der Währung beschleunigt sich.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Portfolio Allzeithoch & Positions-Switch

Auch die letzte Woche erreicht unser Portfolio ein neues Allzeithoch. Bei den größten Einzelpositionen im Gesamtportfolio gab es an der Spitze mittlerweile einen Switch.

Christian Vartian erwähnte im letzten Podcast das Gold immer noch die größte Einzelposition im Gesamtportfolio ist. Dies ist nicht mehr der Fall.

Die größte Einzelposition im gesamten Portfolio ist mittlerweile, einige ahnen es bereits: Bitcoin.
Gold hat den Platz Nr. 1 also mittlerweile an Bitcoin abgegeben und ist auf Platz Nr. 2 gesunken.
(Hinweis: und das obwohl wir Bitcoin bereits abgebaut haben)

Ein Blick rechts in die Legende gibt auch den Hinweis darauf das dies nicht nur nichts schlechtes ist, sondern nur eine Frage der Zeit war.

Das auch dies einen tieferen Sinn hat und einer gewollten Logik folgt, wird die nächsten Tage in einem Video dargelegt.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Negative Entscheidung & Portfolio Allzeithoch

Während unser Portfolio auch letzte Handelswoche erneut ein neues Allzeithoch erklimmen konnte, läuft für die US-Regierung unter Präsident Biden nicht alles so nach Plan.

Die US- Regierung bringt ihren Plan einer  Körperschaftssteuererhöhung offenbar nicht durch. Trump hatte diese von 35% auf 21% senken lassen. Biden wollte ursprünglich diese Senkung zurücknehmen das gelang nicht. Dann wollte er eine
moderatere Erhöhung von 21% auf 28% - das gelang nicht. Dann versuchte er zuletzt eine Erhöhung auf 25% - das gelang nicht. 
Das freut den Aktienmarkt. Der US- Wohnimmobilienmarkt zeigt eine Abkühlung, das freut Gold.

Der Kapitalexodus aus China ...