Video Update: Take a break

 

Bond-Crash oder was andere dafür halten.

Der Bund-Future am großen 200er, die PBoC senkt (einmal mehr halbherzig) die Zinsen, Wheeler tritt vor die Kameras, Weidmann darf (wenn er wollte) und selbst Rocky schreit mittlerweile "Adriaaaaan"!
Dieses Video Update ist eine charttechnische Vorbereitung auf einen Podcast, der wie alle Einladungskarten der Welt nur eine Adressatin hat: "Angela".

Gemächlich, aber kraftvoll fährt der Kiwi-Rail vor sich hin, auf den stürmischen Wellen des globalen Finanzsystems drückt er, wie kein Anderer die realen Machtverhältnisse auf diesem Planeten aus.
Er hätte ein Gegenstück, das es 'noch' nicht gibt.

Video Update: Der USD sucht seinen Boden

Update 05.05.2015; 18:13 Uhr

Der USD im Korrektur-Modus Teil 2

Korrekturen dauern oftmals länger als gedacht. Soweit so gut, nur wenn es um den USD geht, geht es ums Weltfinanzsystem und dessen Liquiditätsversorgung und da tut eine Kontraktion des USD gar nicht gut.
Fernab jeder großflächigen Betrachtung um fallende Anleihen, politische Rangeleien und strategischen Positionierungen der Big Boys gehen wir einmal mehr in die Grundlagen der Kurse und betrachten die Entwicklungen ganz profan nach Charttechnik.

Video Update: Aussie, Euro, Cable, Platin

 

Der USD im Korrektur-Modus - nur wielange ...

Alle Trade Setups der letzten beiden Wochen laufen sauber und stoßen langsam in ihre Extension Regionen vor. In diesem Video Update gehe ich auf die Majors ein, Kopflastig natürlich den Aussie, da Euro und Aussie die beiden bestimmenden Faktoren an den FX Märkten sind (und bleiben), da genau hier die Sollbruchstelle der beiden R-Universen zu sehen ist.

Der Yen und China’s Daten

 

Ein kurzes Update und ein Hinweis in Sachen Yen.

Koichi Hamada, ein enger Vertrauter von Shinzo Abe sagte im japanischen Fernsehen, dass USDJPY 105 ideal wäre. Nachdem diese Nachrichten auch über Bloomberg international wurden fiel USDJPY sofort deutlich zurück und nahm andere Yen-Paare mit. 

Podcast 0149 – Dollar an Dollar aus

Nein, es knallt nicht
[Ein Chartupdate-uncut]

So genau wußten wir gar nicht, über was man jetzt eigentlich einen Podcast zusammenzimmern sollte. Das gewohnte Hubsi-Schubsi ist man nun ja schon gewohnt, die Hintergrundtreiber und Absichten bestens erläutert.

Aber! Wenn in einer zurückliegenden Woche wie dieser bis zum Ausklang die zur Verfügung stehende Dollar-Liquidität aufrecht gehalten wird, dann lässt dies tief blicken. Gleichzeitig haben wir einen Mr. Carney von der BoE, dessen strategisches Agieren nicht so ganz nachzuvollziehen ist - zumindest für den Moment.

Aus den ganzen Umständen versuchen wir einen Leitfaden für die vor uns liegende Woche zu basteln. Poltern darf natürlich auch nicht fehlen: Über DAX-Jünger, den Stalin von Athen und dekadente Krakenkräfte die den Ball vor dem leeren Tor nicht sehen oder nicht sehen wollen.

Zwischen Stevens und Carney

 

Kommt die Wende aus dem Kraken-Universum?

Ostern liegt hinter uns, die Eier sind geputzt und wir können in eine spannende neue Phase eintreten.
Den Beginn machte heute Nacht die RBA. Stevens lies erwartungsgemäß die Zinsen bei 2,25%.

Es quietscht im Gebälk

 

Telegramm über real System relevante Neuigkeiten.

"Abseits" der Goldpreis"drückungen", Flugzeugmärchen & Co. gibt es Dinge die real System relevant sind, die jedoch oftmals im offiziellen und alternativen Mainstream nur als Randnotiz oder verfälscht auftauchen.

Wheeler und der Startschuss

 

Durch's rechte Schulterblatt in den linken Augapfel ...

.... die Inflationierung kommt aus einer Ecke wo es die meisten gar nicht erwarten.

Geopolitik in Wellington gemacht!
... und was Hans Albers & Heinz Rühmann mit der Welt von heute zu tun haben.

Dollar …… – Squeeze

 

USD Index 100+
Warum, wieso, weshalb und der Bullshit draußen in der Welt

Analog zu manchem Polter-Podcast, ist dies eine Art Polter-Posting der auf die Grundlage des Kreditgeldsystems hinweist.
Da sind sie all die Mises-Anhänger, Kreditgeld-Kritiker, " Gold-'Bugs' " und 'Falschgeld'-Bekämpfer, faseln was von Flucht aus dem Euro, Flucht in den Dollar (wieso eigentlich - der geht doch unter) und stehen staunend, mit offenen Mündern, wie Alice im Wunderland vor der Dollar Rally.

Kiwi – Update

 

zwischen Stevens und Wheeler

Nachdem Stevens vorgestern ganz "überraschend" die Zinsen nun doch nicht gesenkt hat,
Wheeler nächsten Mittwoch wieder vor die Kameras tritt und wir All-Time-Lows in 2 Pairs haben,
müssen wir einen kurzen Blick auf den Kiwi werfen.

Krake will Verlängerung

 

Aussie & Kiwi bilden wie nichts vergleichbares auf dieser Welt die strukturelle Schwäche des USD ab!
(Vergeßt Gold und Oel zum Vergleich)

Den offenen Schusskanal, direkt in die Schläfe von Rocky wollte man offensichtlich nicht nutzen.
Wie dieser funktioniert hätte (oder künftig auch noch kann), darauf gehen wir demnächst in einem Podcast ein.
Stattdessen hält Wheeler die Füße still, auch verbal gestern Nacht und Stevens senkte eine Nacht zuvor den Leitzins in Australien von 2,5% auf 2,25%.
Die Begründungen dafür kann man den sprichwörtlichen Hasen geben, nur müssen wir uns im Investment und tradingtechnisch natürlich auf eine andere Situation als noch am Wochenende einstellen.

Metall vs. Oel

 

Die wichtigsten Charts der Welt - der "Rohstoffmasterindikator"

Nachdem die Welt, durch das eher zaghafte eingreifen der BoJ noch nicht untergegangen ist, die Brisanz der Tage nach dem 15. Januar ist den meisten bislang immer noch nicht klar, Super-Mario immer noch auf der Bremse steht (Thema Bundesbank und das diese genau das gemacht hat, was Mario verkündete gehen wir demnächst in einem Podcast drauf ein) und im Krake-Universum sich Veränderungen ergeben haben, gehe ich heute auf drei konkrete Dinge ein die funktionieren, unabhängig davon ob die alte Freundschaft zwischen Athen und Moskau wieder belebt wird oder nicht.

Podcast 0129 – AUD noch longer


Pest oder Cholera?  - ein Chartupdate

Der Jahreauftakt hat die Mühen und das Durchhalten im Herbst 2014 fürstlich entlohnt. Der Finanzmarkt reitet weiter die deflationäre Welle, die mit Startschuss 2015 eine ordentliche Geschwindigkeit angenommen hat. Obwohl im Risk Off Setting unüblich, so hat sich unsere Prognose bestätigt, das ausgerechnet jetzt der Australische Dollar performen wird.

Aktuell tanzt der USD Index weiter über der 90.60. Der Euro scheint bodenlos, der Yen schaut nach oben und hier und jetzt meldet sich das Cable.

In diesem Chartupdate sprechen wir nicht nur über die vor uns liegende Handelswoche, sondern auch über einen Namen der uns auch in Zukunft verstärkt begleiten wird:

Die Dynastie Rockefeller.

KiwiRail & Aussie Update

 

Durchbrüche und "Ausrutscher"

Baugenehmigungen sind doch was herrliches, vorallem wenn sie besser ausfallen als der Konsens "annahm".
Wenn das dann noch kombiniert ist mit wichtigen Unterstützungs,- bzw. Widerstandsmarken, ist dies das Zeug aus dem Kurstrends gemacht und befeuert werden.
Unser Masterindikator EURAUD steht kurz davor unter den großen 233er wegzusacken und mein Trade Nr. 1 für 2015 der NZDCHF bereitet sich gerade auf den Ausbruch aus seiner großen Range vor.

Podcast 0128 – Die Angst geht um


Und es gibt Nichts, dass sie tun könnten.

 

crude-oil

 

Die Deflationsspirale hat mit Beginn 2015 eine neue Geschwindigkeitsstufe erreicht. Die Faktoren und seit Jahren existierenden Treiber die dazu geführt haben, sind hinlänglich besprochen. Die aktuellen Konstellationen im Währungsgefüge sind sogar soweit getrieben worden, dass selbst ein Reinschütten an Liquidität, die Spirale einfach noch weiter befeuern würde.

In diesem Umfeld bricht ein Öl seine wichtige 79% bei 50$ und Gold und Silber erheben sich endlich über ihre Intraday-Widerstandsmarken und ausgerechnet der australische Dollar wird in diesem Mega Risk Off Theater noch für weitere Überraschung sorgen und dies bei steigendem YEN - Ohh welch Wunder.

Wunder sind dafür nicht zuständig lediglich logische und analytische Herangehensweisen.

Ein paar Chartmarken und Gedanken in dieser tollen und turbulenten Jahreseröffnung.