Gold – die Stimmung ist noch nicht mies genug

 

Ein Gold-SHORT-update | Podcast 0040

In Anbetracht der Tatsache das es immer noch zuviele Goldbullen da draußen gibt, wagen wir die Behauptung:
Die Stimmung ist noch nicht mies genug.

Es gibt noch zuviele da draußen, die sich bei der $1200 nahe des Bodens wähnen. Die von einem Doppelboden bei $1180 ausgehen und die sich nicht im Traum wirklich vorstellen können und wollen, daß der Goldpreis in USD nochmal 3-stellig werden könnte.

"Erst wenn der letzte Bulle das Handtuch geworfen hat, kann der Markt drehen."

Podcast 0039 – Eine „draghische“ Komödie

 

Draghi in der Mangel - Wenn Elefantenkühe sich beharken.

Wir sprechen darüber, was in der Woche vom 02.12.2013 bis zum 06.12.2013 beim EURO los gewesen ist. Warum das Draghi ihn nicht erfolgreich runter gequatscht hat und welche unerhörten Möglichkeiten ihm jetzt zur Seite stehen. Wir reden über noch offene Gaps. Schwingen die Glocke der Angst. Und freuen uns über das, was uns der Aussie präsentiert. Bei diesem ersten offiziellen Podcast auf der neuen Seite darf natürlich die Bazooka gegen den Blödsinn in der Welt nicht fehlen. 

Der Gewinner des Tages – AUD


Oder auch, wenn 2 sich streiten freut sich der Dritte.

Die Meldung mag etwas verfrüht sein. Wir haben es aktuell 15:35 MEZ und die US$ und EURO abhänigen Währungspair-Kerzen schieben und bedrücken sich gegenseitig wie zwei Elefantenkühe. Da ist richtig Kompression in der Luft.

Mario „ratlos“ Draghi

 

Ein Sorgenkind meldet sich zurück.

Mario hat heute in aller Deutlichkeit seinen EURO Fahrplan in Richtung Süden bekräftigt. Die Wirkung der Sprechblase hatte halt nur eine Wirkdauer von gefühlten 2 Minuten.

CHARTBLUBBEREI – Willkommen zur Betaphase


Die Tür ist offen.

Wir hatten es schon an vielen Stellen angedeutet, die Chartblubberei wird eine eigene Heimat bekommen. Heute ist es soweit, um erstmals Einlaß zu gewähren. Wie das bei so einem Neubau ist, die Maler sind noch nicht ganz fertig, ein paar Möbelstücke werden auch noch geliefert. Dennoch darf man sich in Ruhe schon mal umsehen.

Da dürfen natürlich ein paar Grußworte des Gastgebers auch nicht fehlen. Auch die, denen wir zum ersten mal unter die Augen und Ohren kommen und noch nichts mit dem Begriff "Chartblubberei" anfangen können, sollten sich diese 15 Minuten Zeit nehmen.

Volker Carus & Robert Kreuz

- Willkommen zur Betaphase.
- Was ist die Chartblubberei?
- Was ist die Chartblubberei nicht?
- Wie geht es weiter.

DOWNLOAD PODCAST

 

 

Chartupdate – Mo. 02.12.2013


Zum Start in die Woche ein kurzer Gesamtüberblick mit ein paar knappen Randbemerkungen.

Stand ist aktuell die auslaufende Asien-Tour. Der YEN als Taktgeber beginnt die Woche vorerst ohne klare Ansage dafür aber an einer interessanten Position (261% - "EZB Extension"). Indikativ dazu SP500 und Nikkei. Der Deutsche Dax beweißt mal wieder, daß das Frankfurter Parkett den Begriff YEN-Future wenn dann nur auf dem Handflyer eines Lieferservice zu suchen weiß. Der gern genannte Subtanz-Index steht zwischen Baum und Borke und bleibt daher ohne Bild.

Pulverfass Asien – Es knallt!


CHINA - USA - JAPAN | 29.11.2013

Also noch knallt es nicht und es wird keinen scharfen Konflikt geben. Die Überschrift ist bewußt so provokant gewählt, da die Funktion und der Umfang der Gewichtung des japanischen YENs und die daraus resultierende Rolle Japans da draußen zu 98% nicht verstanden wird. Natürlich kann man eine Carry-Trade-Wirkung verstehen, aber verinnerlicht man auch die Wirkung dessen und die daraus ergebenen Konsequenzen? Und Desinteresse und ein wegschauendes Schulterzucken schützt niemanden auf diesem Globus vor den real existierenden Folgen. Ganz recht, auf dem Globus, ganz gleich wer er ist und wo er ist.

"Der Yen ist der Pulsgeber für diesen Globus, mit dem Yen steht und fällt alles" (Zitat V. Carus)

EUR/AUD – Zu recht der Masterindikator

 
Ein Gap und 200 Pips die die Charts verändert haben.
 
Der EUR/AUD als Indikator für die Rohstoffe und Edelmetalle und dann auch gleich noch als Masterindikator?
Du hast davon noch nichts gehört oder gelesen? Kein Problem, wir auch nicht, bis wir ihn entdeckten. 
Die, die uns schon eine Weile verfolgen, werden bestätigen können, daß die Ankündigung vom letzten Donnerstag bzgl. der 200 Pips alles andere als ein Griff in die Nebelwand gewesen ist. 
Der heutige Montag brachte den Beweis.

Podcast 0038 – Noch 200 Pips


FED, BOJ und der MASTERINDIKATOR.

Diesen Podcast möchte ich doch mal mit einem Zitat aus einer Mail einleiten, die mich heute erreicht hat:

"...witzig, hattest du mal vor Monaten erwähnt, hatte dort sogar ein Alarm..."

Soweit die Antwort eines Kollegen, nach dem ich ihn am Freitag noch mal auf das Gap im EUR/AUD hingewiesen hatte.

Die FED ist am Zug – Auswertung


Wir haben es jetzt 00:52 MEZ und schreiben den 21. November 2013.

Die FED kam, sah und blubbte. Und dies eindeutig in eine ganz bestimmte Richtung und zwar so zielgerichtet, wie wir uns das selber in der Intensität nicht ganz so gedacht hätten. Aber der Reihe nach.