Podcast 0074 – Tag der Arbeit

 

Ein schnelles Kurzupdate

Es gibt einige Auffälligkeiten in den YEN Pairs und selbstverständlich darf ein Wort zu den geldigen Metallen nicht fehlen.
20 Minuten zum heutigen Tag der Arbeit

Abe trifft „die Führerin“


Die Achse des "wahrhaft Bösen"

Während ich diese Zeilen schreibe, sitzt Shinzo Abe in der japanischen "Air Force One". Befindet sich gerade über Putins Luftraum und ist auf dem Weg nach Berlin. Wo er bereits gelandet sein wird, wenn die meisten von Euch diesen Artikel lesen, um Dr. Angela Merkel zu einem Gipfeltreffen, wie wir meinen, der Sonderklasse zu treffen.

Chartupdate – Standard Schema F

Nur im Edelmetall steppt der "Bär"

Die Formulierung "Bär" ist wahrscheinlich irreführend. Soll lediglich heißen, hier spielt momentan die Musik. Zumindest ist das, was die Background-Kapelle da aufgebaut hat, spannender als jeder Tatort-Krimi. Die Währungen dagegen strunz-langweilig, keine neue Pattern und keine neuen Zusammenhänge, die nicht schon x-mal angeführt worden sind. Von daher beginnt dieses Update ausnahmsweise auch mit dem edlen Blech.

China wird mit Yuan um sich feuern


Das fernöstliche Überraschungsmoment

Das ist eine sehr wage und rein global-strategische Überlegung. Man sollte sie aber nicht vorschnell als Unsinn abtun. Immerhin bedeutet es auch nach oben davon schießende Edelmetallpreise, dicke Schweißperlen bei Mario und dem Maximalpigmentiertem und es bedeutet eine strahlende deutsche Wirtschaft, nebst einer in die Hände klatschenden Bundesbank.

„Blut & Silber“ – Quellennachweis


Minenreport 2013 für Mexiko

2000 neue Projekte in der Minenindustrie? Kann ja gar nicht sein. Da werden doch bestimmt Bauern, die ihren Kartoffelacker umgraben, mit eingerechnet, bla bla blub.

Tut mir ausgesprochen leid, die Zahl muß korrigiert werden, nämlich auf 2585. 

Und an der Stelle Dank an einen aufmerksamen Leser, der uns auf ein Fauxpas hingewiesen hat.

Es geht um 2585 Mio US$, die 2013 in neue Minenprojekte investiert worden sind.
Und damit um einen Zuwachs der Investitionen um rund 46% gegenüber 2012.

Der komplette 435 Seiten starke Report ist nachstehend verlinkt.

Podcast 0073 – Nachtrag zu „Blut & Silber“


Silber reagiert halt.

Unser letzter Podcast "Blut & Silber" hat an verschiedenen Stellen einige Reaktionen hervorgerufen. Von daher müssen wir auf einige Punkte nochmal kurz eingehen, auf andere Punkte wollen wir eingehen.

Ein 20 minütiger Nachtrag zum Silber - keine Angst es wird nicht gepoltert.

EURAUD – Update

 

Drei Monate ist der Podcast "SHORT" auf den Tag genau her und bestimmte Formulierungen welche ich in diesem gebraucht habe, wende ich in diesem Kurzupdate wieder an.

Podcast 0072 – Blut & Silber


Es geht um Silber !!

Und das nicht nur in diesem von langer Hand vorbereitetem Grundsatz-Podcast.

Silber das saubere und unschuldige Edelmetall? Leider weit verfehlt. Kartelle, Drogen, Gewalt, Elend und auch Blut begegnen einen, wenn man auf das Silber im großen Stil blickt.

Woher kommt das Silber für den Abverkauf in 2013? Diese Frage werden wir in gewohnter Weise beantworten. Wir belegen die Rolle der COMEX anhand nüchterner Zahlen.

Welche Gruppierungen haben ein besonderes Auge auf Silber geworfen und wie gehen sie vor.

Podcast 0071 – Update


Ostern geht, der Markt kommt

Ein kurzes Update zu den wichtigsten FX Pairs. Auf 2 Termine sei jetzt schon hingewiesen. In dieser Woche steht die nächste Zinsentscheidung der RBNZ ins Haus.
Und am 8. Mai hält Mario in der Kaiserstraße wieder Hof.

Atomkraft – NEIN (ohne danke)


Die Büchse der Pandora haben wir bereits lange geöffnet.

Das größte Verbrechen aller Zeiten, spielt sich seit 1945 vor unser aller Augen ab.
Dagegen sind die Auswirkungen des Falschgeldsystems nur Peanuts, noch dazu reparabel.

Charts wie gemalt


Für den US Dollar reicht das alles nicht!

In der Nacht half Japan aus, heute über Tag der CHF - Herzlichen Glückwunsch zu diesem Manöver mit Überraschungseffekt.

Über die 80 hilft es dem Dollar derzeit trotzdem nicht. Und in die Lücken wird der Kontrahent reinkarten. Außerdem gibt es noch ein hübsches Bild vom Silber.

0070 – Der Yen vorm Höllentor

UNCUT zum aktuellen Marktgeschehen

In Fukushima kippt Tepco "irrtümlich" 200 Tonnen radioaktives Wasser in den Keller des Kraftwerks.
In der Ost-Ukraine stehen "plötzlich" Referenden an, USA wollen Waffen in die Ukraine liefern, RWE liefert Gas via Polen, Gazpromp stellt sich auf die Hinterfüße und der Yen steht kurz davor seinen Ausbruch zu probieren, und dem edlen Blech geht es an den Kragen.

Wir fühlen uns verdächtig an den März 2011 erinnert, während an der Comex für 10 Sekunden die Maschinen angehalten werden.

Der Zank um den US Dollar steht kurz vor dem Ende


Und dieser Chart zeigt es an!

Womit wir wieder ein schönes Beispiel für unser "Es steht in den Charts" haben.

In CHF geführte Trading-Konten sollten, wenn nicht schon geschehen, dieses Pair demnächst auf die Long-Seite buchen.

Gleichzeitig kann man an diesem Beispiel etwas Fibonacci-Lehre betreiben. Und auch hier wird wieder sichtbar, wie mächtig und umfassend Fibonacci-Verhältnisse wirken und uns jederzeit den berühmten Griff in der Nebelwand bieten. Und dies halt weit über Chartmarken hinaus. Fibos sind ja nicht für Charts gefunden und erfunden worden.

Chartupdate – 13.04.2014 kurzfristige & langfristige Chancen


Das ausführliche Chartupdate zum Start in die Handelswoche

Für Renditejäger tut sich derzeit ein ganzes Sammelsurium an Möglichkeiten auf - kurzfristig wie langfristig. Obwohl der Überlebenskampf des US Dollars eine riesige Gefahr für das Fiat-Money-Gefüge darstellt, bietet er gleichzeitig eine hervoragende Konstante in der Wahrscheinlichkeitsabwägung. Nachstehende Marken bedürfen aber einer ständigen Mitarbeit und Kontrolle, wo der US Dollar zu seinen Index-Kontrahenten steht.

Nimmt man sich dieser Arbeit an, hat unsere bisherigen Ausführungen zum US Dollar und seinen Counterparts charttechnisch wie fundamental verinnerlicht, und seine Kontostrategie für beide Varianten [stürzender US$ und steigender US$] ausgelegt, so kann am Ende der Woche ein recht geschmeidiges Ergebnis bei rumkommen.

Fundamental braut sich an der Ukraine-, an der Syrien-, und an der EZB-Front einiges zusammen. Gleichzeitig wird in der kommenden Woche dem britischem Pfund eine Schlüsselrolle zukommen. Und es warten einige Zentralbanktermine auf uns.

FX Pairs und Edelmetalle im Überblick