Podcast 0251 – Deutschland deine Konzerne

 

Über Unternehmen und Unternehmertum
Eine gewisse politische Agenda benötigt ihre Zeit, damit sie reift und wirkt. Und jetzt, wo wir uns auf der Zielgeraden befinden, sei die Frage erlaubt: Wäre das nicht auch schneller gegangen? Wäre es sicherlich, wenn nicht... Und schon sind wir bei den deutschen Konzernen.


Deutsche Konzerne, deutsche Großindustrie - unser vermeintliches Rückgrat, immer gern genommenes Objekt für allerhand an Berichterstattung. Und wenn die Abgas-Front eine Verschnaufpause braucht, schiebt man Dr. Wolfgang Schäuble mit dazu. Und schon wechselt Gut gegen Böse. 

Nun ist es der böse Dr. Schäuble, der ja nicht nur zu den anderen EU-Staaten so ganz böse ist (ja, ist er). Nein, jetzt wo er Überschüsse hat, will er diese auch nicht an die große deutsche Industrie mit aushändigen, für Investition und Prospiration. Und auch sonst unternimmt er ja allerlei, um die Segnungen des flüssigen und leichten Kapitals den deutschen Konzernen vorzuenthalten. Ach, was für ein finster böser Mensch er doch ist. Wahrlich ein echter Dr. Seltsam der Staatsfinanzen. So flattern sie ohne Unterlass umeinander, die Beschwerdefächer der ökonomischen Klageweiber.

Oberflächlich betrachtet, könnte man den Vorwürfen ja sogar recht geben. Geht man aber in die Tiefe, zeichnet sich ein ganz anderes Bild. Denn es gibt selbstverständlich Gründe, warum ein Dr. Schäuble das tut, was er tut. Und betrachtet man gleichzeitig die angelegte politische Agenda nebst entscheidenden Wesenskern der heutigen deutschen Konzerne und deren Machtrolle innerhalb des deutschen Staates, sieht der Sachverhalt ganz anders aus.

Good Morning World

 

IVANKA twittert: a perfect day ...

 

Welche Kontroversen sich auch immer ergeben,
welche Skeptiken auch immer existieren, zu Recht oder zu Unrecht;
jeder der klar bei Verstand ist weis, wenn heute in L.A. die Sonne untergeht,
die Welt eine völlig andere, vorallem bessere ist, als noch vor 24 Stunden!

Yes, we are ready!

 

PS: Ich bedauere alle diejenigen, die ob: links, rechts oder libertär emotional so abgestumpft sind, das sie sich nicht freuen können, die Begeisterung in ihrem Leben keinen Platz mehr hat, so wie Junkies auf Sparflamme ...

CB:
PPS: Heute beginnt offiziell der erste Tag einer (der) neuen (letzten?) Umdrehung ...
PPPS: 'römischer' Patos ... natürlich (wir leben im babylonischen Zeitalter)
PPPPS: und nein, ER ist nicht der Anti-Christ!

BREXIT – Der Titelkampf beginnt

 

Zeit für 'Good Cop - Bad Cop'
Theresa May bringt sich in Stellung. Kommenden Dienstag wird sie die britischen Positionen über das wie und wann des EU Austrittes bekannt geben. Damit ist jetzt auch für uns die Zeit gekommen, die Augen wieder vermehrt auf die Kraken-Pairs zu richten, insbesondere der gutmütigen 'Oma'.


Wie schön es sich doch zeitlich fügt, der Trump kommt, Merkel offeriert die neue bundesrepublikanische EU-Agenda und plötzlich ist dann auch Theresa May mit ihren Brexit-Vorbereitungen fertig. Dabei bewies Angie sogar richtige Comedyqualitäten. Der explizite Diätplan für eine schlanke EU wird zur 60 Jahrfeier der römischen verträge gereicht. Da sage nochmal wer, Frauen könnten keinen Humor.

Hoffentlich gibt es in Brüssel genügend Sitzpolster, denn die Verhandlung werden unbequem. Und! Natürlich hat das etwas mit der deutschen Rolle in diesem Machtpoker zu schaffen. Zu Vermuten ist, dass Deutschland ganz finster und stringent auftreten wird und den EU Binnenmarkt-Zugang abkanzelt, so dass das Vereinigte Königreich mit voller Eleganz seine Vorhand ausspielen kann. Wie diese Vorhand aussieht, dazu gleich.

Und natürlich wird das Geschrei und die Entrüstung wieder jede Skala sprengen: Die böse Frau Merkel, als Rache für den EU schädigenden Brexit, will sie es jetzt der Theresa ganz schwer machen... . So oder so ähnlich wird der Stumpfsinn lauten, der durch die Empör-Blogs gereicht wird. Gleich ob auf diesen Portalen Bienenstöcke gegen eingebildete NWO-Windmühlen geschleudert werden oder man den ganzen Schwindel in der BRD zu kennen scheint.

In eigener Sache: Sollte es da draußen Schlaumeier geben, die die Auffassung vertreten, ein komplettes Kopieren unserer Publikationen, insbesondere ohne vorherige Anfrage, um sie weiter zu veröffentlichen, wäre irgendwie durch das Zitatrecht gedeckt, sollten besser ganz genau nachdenken. Mindestens könnte man mal überlegen, ob das duplizieren fremder Werke (um im verständlichen Terminus zu bleiben) eher zur Grundeinstellung eines chinesischen Kommunisten oder zu der eines aus eigener Leistung wertschöpfenden Deutschen passt. Paradox, dass sich ausgerechnet solche Individuen über vermeintliche Rechtsbrüche und das Unrecht in der Welt 24h am Tag aufzuregen wissen. Na wenigstens gibts auf deren Seiten jetzt mal etwas gehaltvolles zu lesen.

So, nun aber zu den Brexit-Verhandlungen, der 'königlichen Vorhand' und endlich mal wieder ein paar Charts. Nur für Mitglieder, die auch begriffen haben, dass es etwas von Substanz nicht für lau geben kann.
 

Jetzt wird es offiziell – Schluss mit Brüssel und EU

 

Gut gemacht Angie
Das Deutschland noch ausharren mußte, bis Obambo die weiße Hütte räumt und mit ihm auch sein verbrecherisches Pack an Erfüllungsgehilfen und Beraterstab verschwindet, hatten wir dargelegt. Ja, der Schwatte und seine Mannen haben für den Globus wirklich großes geleistet, zum Beispiel die erste US Administration der Geschichte gestellt, die sich jeden einzelnen Tag ihrer Amtszeit im Krieg befand. Noch eines der kleineren Vergehen.

Der Alptraum ist in 7 Tagen vollends ausgestanden und wie angekündigt, darf dann auch Deutschland endlich nach seiner Fasson selig werden. Es läßt halt heute schonmal blicken.


Dr. Angela Merkel bekam am 12.01.2017 die gemeinschaftliche Ehrendoktorwürde der belgischen Universitäten Gent und Leuven überreicht. Die gehaltene Rede im Rahmen des Festaktes über Europa und dessen Zukunft haben es in sich:

„Die Zweifel an Europa scheinen immer lauter zu werden.“
"Europa aber, das seien wir alle, und jede Generation müsse es neu anpassen,..."

 

Und wie diese Anpassung nach deutschen Vorstellungen aussehen soll, hat Dr. Angela Merkel gleich mit verkündet. Im ersten Moment scheint es wie ein Wunder, dass ausgerechnet die deutsche Mainstream-Lückenpresse diese Aussagen überhaupt wiedergibt. Aber der jahrelang antrainierte Reflex funktioniert bestens:

Merkel spricht über Europa = Pro EU = darf verherrlicht und publiziert werden.

Die fortwährende Mixtur aus Agentur-Ticker Copy-Paste, Gesinnungs-Fanatismus und Redaktionsstuben-Dogma eingewickelt in die Mogelpackungen freie Presse und unabhängiger Journalismus, verkrusten halt jede Synapse bis hin zur Betriebsunfähigkeit. In unserer abnormalen Zeit hätten die Gazetten-Zombies eigentlich sofort Wladimir Putin diese Rede in die Schuhe schieben müssen. Pawlow hat in dem Fall wohl obsiegt.

Das klingt zu absurd?  Nun ja, bis vor ein paar Tagen hielt selbst ich es noch für unmöglich, dass man mir nichts dir nichts einen demokratisch und vollkommen legitim gewählten Präsidenten überhaupt in die Nähe sexuell pervertierter Vorlieben rücken könnte, nur um ihn zu diskreditieren. Und dieser derart geschmacklose und so offensichtlich falsche 35-Seiten Bericht dann durch die journalistische Brut ungefiltert als neue Wahrheit nach draußen suggeriert und verkauft wird.

Das diese grenzdebile Zunft sich dann auch noch darüber echauffiert, dass Mr. Donald Trump sie nicht mehr als Journalisten ansieht und man sich obendrein dennoch anmaßt, die Reste der verbliebenen Leserschaft über Fake News belehren zu können. Dieser Wahnwitz kann nur als das gewertet werden, was er ist: Die Selbstkrönungzeromonie  pathologisch Gestörter.

Selbst 5 Meter Feldweg besitzt mehr Selbsterkenntnis und Ehrgefühl. Dieser Vorgang lehrt letztendlich eines, das massenmediale Copy-Pasten gleich dem menschlichen Tausendfüssler färbt am Ende auch auf die Wahl der Indoktrinations-Mittel ab.

Zurück zu Erfreulichem:

Die EU muß schlanker werden. Brüssel muß Kompetenzen zurück geben.

Nur einige der inhaltlichen Schlagworte besagter Merkel-Rede. Das ein europäischer Wirtschaftsraum auf Basis souveräner Nationalstaaten am Ende als recht schlanke EU daher kommt, versteht sich von selbst.

Das laut Dr. Angela Merkel die Aufgabe von Brüssel sich nur noch darauf beziehen soll, ein militärisches europäisches Sicherheitsbündnis abzugeben, wird Chartblubberei Hörer weder staunen noch ungläubig kucken lassen.

Der kommende Umbau und damit die Abschaffung der NATO ist für uns hier schon ein eingestaubter Hut. Und ja, ein europäisches Militärbündnis ist ein Konkurrenzprodukt zum bisherigen und längst überfälligem USA gelenkten NATO-Konstrukt. Von wegen Angie die ergebene Dienerin von Washington.

Das nach Dr. Angela Merkel bis auf die Abarbeitung der andernorts initiierten Völkerwanderung alles andere zurück auf lokale und regionale Entscheidungsebenen gebracht werden soll, auch das reißt weder uns noch unsere Mitglieder vom Hocker. Ist es doch Kernessenz unserer Arbeiten und Analysen von Anbeginn. Das die offizielle deutsche Verkündung mit dem Sieg von Donald Trump einhergeht - wir haben quasi die Stunden gezählt.

Und so brechen sie zusammen, die NWO geschwängerten Zerrbilder von der CIA Agentin und der EU-Einheitsstaatsbauerin, die als Verheißung der Erkenntnis und als alternative Denkrichtung gereicht wurden. Unzählig die Blogs und Präsenzen, die das Übel der Welt (meist der eigenen) im Berliner Kanzleramt verorten.

Nun, ein paar kleine Pflänzchen trauen sich mittlerweile aus der Deckung und greifen mal den ein oder anderen Gedanken von uns zaghaft mit auf. Wohl mehr aus dem Umstand heraus, dass eigene Erklärungsmuster mittlerweile als untauglich anzusehen, als eines wahrhaften Verstehens. Und so wird auch die Deutlichmachung von Quelle und Urheber so mancher Überlegungen gern fallen gelassen. Aber so war es schon immer, nur ein nackter Gockel muß sich mit fremden Federn schmücken.

Im deutschsprachigen Raum gab es und gibt es nur eine Internetseite und 2 Personen,  die einen patriotisch geführten Nationalstaat Deutschland mit Dr. Angela Merkel gleich setzen. Und das durchweg ohne Umschweife seit dem 23.09.2012.

 

Wenn dann die Zeit gekommen ist, auch den Euro und das EU Parlament als etwas anzusehen, was Brüssel in seiner Arbeit ja nur belastet, vielleicht denkt man dann an die kleine Chartblubberei zurück. Aber da sind wir Realisten.

 

 


Podcast 0250 – Mechaniken des Wandels

 

2017 - Das Jahr der Veränderungen
Grundlegende Veränderungen bzw. das was man als epochalen Wandeln bezeichnen kann, wird auch 2017 kennzeichnen. Wir leben schon seit geraumer Zeit in einem stetigen Prozess des gesellschaftlichen und politischen Wandels. Um diesen in seiner Ganzheit zu erkennen, muß man aber erstmal wissen, nach welchen Prinzipien oder Techniken die Prozesse der Veränderung stattfinden.


Das Leben ist voller Veränderung; du mußt deine Einstellung ändern - wer kennt sie nicht, die Sinnphrasen vom esoterischen Wühltisch. Und so ganz unwahr sind sie ja nicht. Veränderungen und Wandel begegnen uns auf unterschiedlichster Art und Weise. Ein großes und komplexes Feld also? Nein ganz im Gegenteil.

Die Mechaniken oder nennen wir es Methoden, Prinzipien nach denen Prozesse der Veränderungen und des Wandels ablaufen, kann man klar definieren. Und sie sind auch noch überschaubar, es gibt nämlich nur 6 Stück.

Jede mit einzelnen Charakteristiken sowie Vor- und Nachteilen. Und wer hätte es gedacht, selbst die politische Bühne kommt an ihnen nicht vorbei. Und welches Fallbeispiel würde sich zur Vorstellung und Analyse dieser Prinzipien besser eignen, als die Ikone geopolitischen Wandels: Dr. Angela Merkel.

Ein Auszug ist auch für Gastzugänge verfügbar.

Podcast 0249 – Sie können nur verlieren

 

Und wir nur gewinnen
Was für ein angenehmer Jahresstart dank George dem Schrecklichen - auch bekannt als George Soros: Dr. Angela Merkel die Hauptschuldige für den Zerfall der EU. Na manche merkens spät, andere wieder gar nicht.


Unser erster Podcast im neuen Jahr. Zeit für etwas Rückblick, Zeit für etwas Ausblick. 2017 - die ominöse Zahl, die seit Jahren durch die alternative Finanzmedienszene geistert, ist nun endlich auf dem Kalenderblatt angekommen.

Wir gehen es dennoch leicht an, um mit schweren Bandagen um uns zu schlagen, werden wir in diesem Jahr noch genügend Gelegenheit haben - sei es politisch oder finanziell.

Willkommen 2017 !!!

Und endlich liegt 2016 hinter uns.
Was für ein Jahr! Voller Entscheidungen und Weichenstellungen. An nervenzerrenden Tagen und Stunden hat es in 2016 nun wirklich nicht gemangelt. Auch 2017 wird in puncto Spannung und Wandel dem alten Jahr in nichts nachstehen. Mit dem was aber an Pfeilern in 2016 gesetzt wurde, gibt es berechtigten Grund zur Zuversicht.

Für uns heißt das auch in 2017 - an Themen zum Beblubbern wird es nicht mangeln.

Damit auch Vielen Dank von uns an euch. Ihr, die uns seit Jahren ein Ohr schenken und uns auch zeigen, dass diese Arbeit hier nicht im Orbit des Unerhörten verschwindet.

Ein besonderer Dank damit auch an Jacek, Jan, Diemo, Gunnar, Gunnar, Christian, Christian, Rick, Rike, Alex, Herman, Matthias, Andre, Thoralf und natürlich der unermüdliche Jacques Clouseau.

Auf ein erfolgreiches 2017.
Die Chartblubberer

 

 

 

 

2017 – Bitch-Fight in Europe

 

DOW 20.000?

Hat nicht ganz gereicht, knapp vorbei ist auch daneben, aber hey heute ist der letzte Börsentag in 2016,
vielleicht .... naja 200 Punkte das wird wohl nix, oder doch ...
Aber in 2017 klappt es ganz bestimmt und das ohne Umweg über die 15.555 lieber Fürst Walter.

Geld schläft nie

 

"Geld schläft nicht",
so lautet das Orginalzitat aus Wall Street 2, welches ich leicht abgeändert habe auf: "nie".

Während sich Nordamerika und Europa mit dem verdauen von Truthähnen und Gänsen beschäftigt,
zimmert uns ein Kurs in drei Zeitebenen ein Gartley Muster in den Chart.

Frohe Weihnachten, Happy Hanukkah

 

Die ersten US-Pensionsfonds stehen am Rande des Abgrunds

Ist dies jetzt eine frohe Kunde zur besinnlichen Zeit oder eher Polemik seitens des Autors?
Ich sag es mal so, vielmehr ist es ein Ausdruck von Realitätssinn und damit etwas das die meisten von Euch gerade an unseren Publikationen schätzen.