Podcast 0363 – Palladium: Kursziel erreicht

 

... wie geht es jetzt weiter?
(mit Christian Vartian)

1352 USD / Unze war das anvisierte Ziel, welches wir vor einigen Wochen bekannt gegeben haben.
Von vielen verlacht, von so manchem ungläubig beäugt und die meisten nicht investierten stehen mit Kopfschütteln daneben und verstehen die Welt nicht mehr.

Wir schauen uns unser Lieblingsmetall und das Meta-Asset schlechthin an und sprechen darüber wie es jetzt weiter geht.

Auf zu neuen Allzeithochs oder droht eine scharfe Korrektur?

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Infla XS- gerade noch oder zu spät?

Der wöchentliche Hard Asset Makro (HAM), weist diese Woche eine außergewöhnlicher Komplexität auf und wirft einen schönen und wichtigen Blick auf den chinesischen Yuan.

Was das u.a. mit Ihrem Gold zu tun hat, erfahren Sie im HAM.

Mit den Renditen der 10-jährigen Staatsanleihen geht dieser HAM in die erste Runde eines Liquiditäts-Informations-Blocks den wir die nächsten Tage und Wochen extrem ausbauen werden.

Denn wie regelmäßige Nutzer der Chartblubberei wissen:
"Liquidität ist alles."

Podcast 0362 – Gold Ausblick 2019

 

let's talk about money
(mit Christian Vartian)

Eigentlich reden wir ja nicht über Gold, wir reden über Geld.

Dies ist ein zentraler Academy-Podcast.
Wir haben ein Phänomen detektiert dass wir 8 Jahre nicht mehr gesehen haben!

  • Ein Spiel wird beendet!
  • Die Domina wird abverkauft!
  • Konservatives Geld kann nicht mehr existieren!

 

  • Wozu haben weltweite Investoren den USD gekauft?
  • Gegen was werden denn USD und EUR abverkauft, wenn nicht primär gegen Gold?

 

Der Finanzmarkt hat uns gezeigt wer die Mehrheit ist und es sind nicht die "allmächtigen" Zentralbanken!

Was bedeutet 100% in Gold zu sein?
Die 3 Zustände optimal dargestellt.

 

Hier beginnt die nächste Krise

 

Was wird die nächste Panik auslösen?

Märkte sind per Definition hochkomplexe dynamische Systeme, die für Chaos anfällig sind. Wenn man annimmt, dass die Zusammenfassung dieser Entscheidungen irgendwie effizient ist, bedeutet dies, dass die Entscheidungsträger insgesamt effizient sind. Während dies bis zu einem gewissen Grad zutreffen mag, sind die Menschen (und sogar die von Menschen geschriebenen Algorithmen) garantiert ineffiziente Entscheidungsträger in einem chaotischen System.

 

Die Gründe für einen bevorstehenden Finanzkollaps sind begründet. Finanzkrisen treten regelmäßig auf, einschließlich 1987, 1994, 1998, 2000, 2007-08. Das ist in den letzten dreißig Jahren etwa alle fünf Jahre durchschnittlich. Es gibt seit zehn Jahren keine Finanzkrise, daher ist diese in der Welt überfällig. Es ist auch so, dass jede Krise größer ist als die vorhergehende und ein stärkeres Eingreifen der Zentralbanken erforderlich ist.

Der Grund hängt mit der Systemskalierung zusammen. In komplexen dynamischen Systemen wie den Kapitalmärkten ist das Risiko eine exponentielle Funktion der Systemgröße. Die zunehmende Marktgröße korreliert mit exponentiell größeren Markteinbrüchen.
Dies bedeutet eine Marktpanik, die weitaus größer ist als die Panik von 2008.

Podcast 0361 – Gold-Trade-Service

 

Drei Dienste in einem
(mit Christian Vartian)

Das ist die Kunst des Großkapitalisten.

 

 

Der Goldpreis setzt sich aus verschiedenen Dingen zusammen.

  • Welche Instrumente verwenden wir?
  • Wertpapiere, Futures oder CFD?
  • GOLD oder Minen?
  • Die Inversitäten in 2018
  • Gold lieber gegen USD oder gegen EUR?
  • Welcher ist der echte Gold-Kurs

 

Wir sprechen über die Einmaligkeit dieses Dienstes!
Es gibt nichts vergleichbares zu kaufen/buchen - egal wo oder bei wem.

Die Tradestruktur erklären wir an einem konkreten Beispiel aus der ersten Januarwoche.

  • MickyMaus-Beträge oder ernsthaftes Geld?
  • Was ist die Nullzone?
  • Elektronische Gewinne in physisches Gold verwandeln (ohne Aufgabe der Positionen)

Die Quote der Gewinn,- vs. Verlust - Trades ist eben kein Zufall.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla S – Letztes Aufbäumen der Angst vor der FED

EZB präzisest mit falschem Zeitpunkt.

Zuerst zu den Märkten:
Ein Edelmetallinvestor mit den berühmten 4 Edelmetallen Gold, Palladium, Silber und Platin und dem ausgeklügelten Mix dieser untereinander, welche zusammen das größte Subportfolio (genannt A) bilden, hat derzeit gute Laune und da wurde ich gefragt, wozu ich eigentlich ein Subportfolio B mit weit überwiegend Tech- und Standardaktien und einer Beimischung aus Web X- Minen- und Exploreraktien brauche.

Nun, es kommt immer darauf an, Gesamttreiber zu bilden, wo oft alles steigt, fast nie alles sinkt und wenn was sinkt, was Anderes steigt, das ist eben die Kunst der Portfolioallokation.

Video: Xi Jinping

 

 

Kaiser auf Lebenszeit

Die Definition dessen was in China aktuell real existiert entspricht:
Faschismus!
 
In Maos Schatten würden ihn viele wohl gerne sehen, da dann das Weltbild einfach wäre ...
und der Tag Struktur hätte ...
 
Fangen wir politisch korrekt mit dem wohl zweitwichtigsten Thema unserer Zeit an.
 
 

Palladium: 1300 USD / Unze

 

 

Was für ein Jahresauftakt ...

Während langsam die Normalität in die Wahnsinnsmärkte zurück kehrt, auch wenn viele
Handelsdesks aktuell noch nicht voll besetzt sind - wir bereits einen absichtlich herbeigeführten Flashcrash erleben durften ...

Lässt der Anti-Bond und unser Lieblingsmetall das GOLD endgültig hinter sich und erobert ein neues Allzeithoch bei über 1300 USD / Unze.

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Kollaps der Transflation - Saldo unbekannt

Dieses Jahr hat exemplarisch die Unmöglichkeit gezeigt sich aus einem klugen Gesamtportfolio Einzelteile „rauszupicken".

Es sei denn man ist professioneller Trader, dann war dieses Jahr ein Eldorado, wie unsere einzelnen Spezial-Services belegen (zu denen es noch eine getrennte Jahresbetrachtung geben wird).

Die Situation die wir aktuell haben, hat es so seit mehr als 15 Jahren nicht mehr gegeben.
Lehman 2008 war dagegen chartechnisch ein Kinderspiel.

  • China beendet das Jahr mit einer Eigenkapitalvernichtung in Höhe von 2400 Milliarden USD an Aktienkapitalisierung gemessen vom Jahresanfang (und mehr vom Hoch).
  • Die US- Konjunktur geht noch auf einem Bein, böse angeschossen von der eigenen Zentralbank.
  • Vor 11 Monaten haben wir die Deflation erstmals gemessen und publiziert, damals alleine.
  • Jetzt sieht sie jeder.

 

Deswegen weist unser Portfolio nicht nur keinen Verlust auf, wie bei einem Großteil der Hedgefond-Industrie und der überwiegenden Mehrheit aller Portfolio Betreiber, von Pensionskasse & Co. ganz zu schweigen, sondern wir schließen in beiden Portfolio Versionen mit einem guten positiven Ergebnis ab.

 

Podcast 0358 – Der deutsche Weg

 
 
CDU Parteitag und eine steile These
(mit Christian Vartian)
 
Zum Globalismus der Güter gehört auch der Globalismus der Zahlungsströme.
 
Von Leistungslokomotiven und Leistungsparasiten vs. Konjunkturlokomotiven und Konjunkturparasiten.
 
 
Das bisherige Modell ist ein: Gelddruck-Regionaltransfer-Modell
Wenn China auf die Bremse steigt, bricht dieses Modell zusammen.
Im übrigen ist die BRD weit davon entfernt das ihre Staatsanleihen abverkauft werden.
 
Es gibt 2 Modelle wie die BRD aus der Misere rauskommen kann!

Von 'lose lose' für Frankreich und Deutschland und 'win win' für Frankreich und Deutschland.
 
Der Blick in den Abgrund oder in eine goldene Zukunft.
Was können die Deutschen am besten?
Was können die Franzosen am besten?
Wie man effektiv Target2 Salden auf Null fährt.
 
Zudem solltet ihr euch bei jedem der gegen diese Wirtschaftsfreundschaft öffentlich opporniert fragen in wessen Dienst er/sie steht.
 
Strauss, Schröder, Schäuble, Lafontaine, AfD, Merz, AKK.
 
Primärgeldemissionen der Zentralbank heisst das Zauberwort.
Stromspeicher, Batterietechnik, Airbus .... und und und ....
 
Die CSU-SPD Connection!
Christian Vartians Idee zum wiedererstarken der alten SPD.
Das eigentliche Erfolgsmodell der Deutschen.
 
Was haben CSU und SPD gemeinsam?
Was haben CDU und Grüne gemeinsam?
 
Die wirkliche Spitzentechnik hält sich die deutsche Industrie immer noch in der Hinterhand.
Die Kopie des japanischen Modells wäre jedoch der Untergang.
 
Zum Abschluss noch die mögliche Zukunft von Mario Draghi und Jens Weidmann.
 
 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Defla XXXL - FED entrückt, einmal zuviel

Die EZB erwartet negatives Wachstum der Wirtschaft der EUR- Zone für 2019 und strafft dennoch die Geldmengenkurve.
Der Ankauf von Staatsanleihen wird eingestellt. Mit einem massiven Kursrutsch zumindest der Summe der EUR-Zonen Staatsanleihen und entsprechenden Konsequenzen ist zu rechnen ab Januar. Die aktuellen Kurse sind weit überhöht, insb. im Vergleich zu US- Staatsanleihen.
Das war letzte Woche.

Nun sind die Zinsen im USD nochmals um 0,25% gestiegen und FED Vorsitzender Powell versprach noch 2019 nachzulegen, gleich 2 Mal, bekundete zudem, der FED seien Märkte ziemlich egal und auch ihr Anleihenverkaufsprogramm problemlos. Der Anbeter der Deflation legte ein eiskaltes und demaskiertes Glaubensbekenntnis ab.

Rekordwoche im Premium Portfolio.
Nicht nur das unser gehedgtes Portfolio einen neuen Rekordwert erreichte (aktuell noch laufende Hedgegewinne noch nicht mit eingerechnet), auch der LongOnly Teil (ohne Hedges) brillierte mit einer Ausgleichssicherheit in sich selbst, in einer Börsenwoche als die US-Aktienmärkte in EUR satte -7,28% verloren.

Zerohedge schreibt derweil schon über den möglichen Zusammenbruch der Hedgefond-Industrie.

Podcast 0360 – ANIMAL FARM

 

Goldgedeckter US-Dollar und Bargeldverbot
(mit Christian Vartian)

Unsere beiden Klassiker in neuer Qualität neu abgemischt und brandaktueller denn je, gerade für EUR-Europäer zum Thema Bail-In.
Zudem nach dem einschlafen des allgemeinen Crypto-Hypes und dem offensichtlichen Scheitern des Macron-Euro.

Frohe Weihnachten!
Volker Carus & Christian Vartian


Animal Farm Teil 1 - Goldgedeckter US-Dollar

Auf leisen Sohlen kommen große Umwälzungen daher.
Allerdings nicht aus der Ecke wo es allgemein vermutet wird und für jeden klardenkenden Europäer aktuell ersichtlich ist.

Das indische Experiment als Blaupause?
Kryptowährungen vs. Bargeldverbot und was hat das alles mit einem goldgedeckten USD zu tun?

Bestimmte Entwicklungen erinnern einen zunehmend an George Orwell's Animal Farm.
Ganz ohne große Verschwörungstheorien schauen wir uns die harten Fakten an, analysieren diese
und beschäftigen uns damit was wir ganz konkret in diesem globalen Spiel der unterschiedlichen Machteliten tun können.

Die Welt retten, können wir als kleine oder mittlere Lichter alle nicht.
Wir können uns nur selbst retten, jede(r) für sich.
Viel Erkenntnis (das Vergnügen lasse ich mal beiseite).

 

Animal Farm Teil 2 - Bargeldverbot

Das Horrorszenario eines jeden freiheitsliebenden Menschen.
Wir sprechen über ein staatliches Punktesystem, die Abschaffung des privaten Bankensystems, den Bitcoin und seine wichtige Funktion, warum es den "Amazon-Coin" & Co. nie geben wird und das es gar nicht um Bargeld,- oder Nicht-Bargeld, sondern um die Abschaffung des Geldes insgesamt gehen kann.

Und "wie durch ein Wunder", gibt es eine Region auf der Welt, die das kapitalistischste aller Instrumente nach wie vor pampert und es nicht mal den Hauch eines Anscheins macht, als ob dieses abgeschafft werden sollte.

Volker's Verschwörungstheorie lautet: Wenn es in Indien geht, dann geht es überall.
In diesem Punkt sind die Ereignisse in Indien extrem wichtig und man sollte sie ganz genau beobachten.

Das private Bankensystem, der Motor jeder modernen wirtschaftlichen Entwicklung, steht in diesen Szenarien zur Disposition, womit dann auch gleich fast alle gängigen Verschwörungstheorien bzgl. der bösen Banker hinten runterfallen.

Ebenso sprechen wir über den Fakt das große private Einheiten an eigenen Krypto"Währungen" forschen, besser einigen bekannt unter dem Begriff Blockchain.

Zur Abrundung des Bildes kommt noch die potentielle Zweiteilung der Welt mit ins Spiel, wobei auch hier wieder gilt: man muss sich in der Praxis an den Fakten orientieren und weniger von seiner Meinung leiten lassen.
Ein extrem seltender Umstand in der heutigen Zeit.

Podcast 0357 – Lehman hoch 5

 

Seit gestern Nacht ist etwas anders ...
(mit Christian Vartian)

Sei nett zu den Dingen, dann kommt auch das Geld.
Sei nett zum Geld, dann gehen die Dinge.
 
 
Nicht die Generalfeldmarschalle am Reißbrett entscheiden wie der Krieg weiter geht, sondern die realen Kapitalströme.
 
  • Wir verlassen ab jetzt die Spaßzone.
  • Powell ist dem Kudlow "ausgebüchst" - warum?
  • Der Monetarismus ist tot.
  • Powell's Gesichtsausdruck sagte: Ich mach jetzt was böses und weis es auch ganz genau.

 

Das kaum jemand diese Gefahr, vorallem in Europa ernst nimmt sieht man an den Stimmen der vielen Kommentartoren.
Was nichts an der Tatsache ändert das es schlichtweg falsch ist.
(Im Podcast gebraucht Christian dafür noch andere Begriffe)
 
Zudem sagen wir euch auch, wer durch die ganze Aktion gestärkt wird, denn in jedem Krieg gibt es auch Gewinner.
 
Außerdem legen wir Euch den wichtigsten Grundsatz an den Kapitalmärkten überhaupt dar.
Wer das nicht verstanden hat, wird ewig im Dunkeln tappen.
 
Als Weihnachtsgeschenk vorab, sagen wir Euch noch, was wir in der kommenden Baisse tun werden.
 
 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

EZB vertieft das schwarze Loch

Die EZB erwartet negatives Wachstum der Wirtschaft der EUR- Zone für 2019 und strafft dennoch die Geldmengenkurve.
Der Ankauf von Staatsanleihen wird eingestellt. Mit einem massiven Kursrutsch zumindest der Summe der EUR-Zonen Staatsanleihen und entsprechenden Konsequenzen ist zu rechnen. Die aktuellen Kurse sind weit überhöht, insb. im Vergleich zu US- Staatsanleihen: ...

Sehr gut anschnallen!
Gold und SPX 500 mit permanenten Kehrtwenden, beim SPX 500 an brandgefährlichen, möglichen Startniveaus für Kurswasserfälle, beim Gold mit wenig Abstand über solchen.

 

Podcast 0356 – Das Ende der Staatsfinanzierung

 

Die desaströse Entscheidung der EZB
(mit Christian Vartian)

Was passiert mit einem Produkt, wenn der einzige Kunde ausfällt?

Christian Vartian spricht besser italienisch als Mario Draghi englisch, vielleicht lag da auch das Verständigungsproblem begründet.
 
Der Tornado wird größer, der Wellengang höher und wir schmeißen die Schwimmwesten über Bord.
Exakt das ist es was Mario Draghi verkündet hat.

Wir sind der Meinung die meisten Marktteilnehmer (dies sind mindestens alle Menschen in der EU) und die meisten Marktbeobachter sind sich überhaupt nicht bewusst was dies bedeutet!

 
  • freie Kapitalmärkte vs. Gefängnis Europäische Union
  • Wie bringt man Banken um?
  • Basel 3 hoch drei
  • Wie sollten Geldhalter jetzt mit der Situation umgehen?
  • Macron und Rothschild ist natürlich auch ein Thema
     
  • Zinsen:
    USA, Frankreich, Belgien, Italien, Polen, Tschechien, Kanada, Deutschland
 
Wir denken nicht in Werten, wir denken jetzt in Zeit.