Podcast – 0483 – „raising cash“

 

Die Logik hinter der Unlogik
(mit Christian Vartian)

Unternehmen die die Taschen so voller Geld haben, dass selbst König Krösus blaß werden würde vor Neid, werden abverkauft bei drohenden Zinserhöhungen. Ebenso wie Einzelhandelgiganten, die so Burggraben-technisch aufgestellt sind, wie sonst kaum jemand auf der Welt müssen Federn lassen, obwohl die persönlichen Einkommen in den USA, einem Land das zu 70% vom Konsum lebt, nicht unerheblich gestiegen sind.

Unlogische Dinge, die einer (versteckten) Logik folgen, wenn man weiß wer die Akteuere und wie diese aufgestellt sind.

Was sich erst nach einen Aktien Spezialpodcast anhört, entpuppt sich Lehr(halbe)stunde über die praktischen Strukturen unseres Finanzsystems ... und seine wirklichen Gefahren. Sachliche fundamentale Betrachtungen und soziologische fundamentale Betrachtungen.

 

Als Geburtstagsgeschenk (unser Premium Portfolio feiert heute sein 4. Jähriges) 🎉gibt es einen Spezial Podcast aus dem Premium Service, bzgl. Hintergrundwissen über Portfoliogewichtungen und Handling riesiger US Pensionsfonds in Bezug auf Aktien und Staatsanleihen - und warum bestimmte Dinge zu bestimmten Zeiten fallen, obwohl es komplett unlogisch ist.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Portfolio-Rekord (wie hingemalt)

Unser Premium Portfolio feiert in wenigen Tagen seinen 4. Geburtstag und pünktlich zum Jahrestag malt es uns, quasi als Geschenk ein neues Allzeithoch.

Den dazugehörigen Podcast, werden wir die nächsten Tage aufnehmen, und dann natürlich auch wieder die fachlichen und sachlichen Gegebenheiten welche aktuell die Märkte wirklich bewegen unter die Lupe nehmen.

3 Dinge sind aktuell hervorzuheben:

1. Es gibt eine Indikation im EURUSD dass das "gefährliche Spiel" bald vorbei sein könnte. (Und besser auch sollte)

2. Die gesendete Botschaft (welche wir letzte Woche angesprochen haben) wurde offensichtlich verstanden. Den Knopf können die beiden Entitäten, "bei nicht-gehorchen", allerdings jederzeit drücken.

3. Herauszuheben ist noch die Performance des Einzelaktienportfolio, welches mit +1,78% nicht nur den SPX schlägt, sondern auch den techlastigen Nasdaq extrem outperformed hat die letzte Woche.  Es besteht eben nicht nur kopflastig aus Tech.

 

Gefährliches Spiel III

 

Die Opferserie

EZB: mit unveränderter Obergrenze angekaufte Staatsanleihen in der Geschwindigkeit des Ankaufes reduziert è Deflationäres SetUp und die vermeintlich dadurch solider gemachte Währung wird dadurch immer wertloser

VOLL DANEBEN!

 

Konservativere Geldpolitik, gedacht für Inflation aber FALSCH eingesetzt in einer deflationären Teuerung, das ist der Lohn.

Die US- Zentralbank diskutiert Zinserhöhungen und mitten in der deflatorischen Teuerung durch Gütermangel ein Zurückfahren des Geldersatzes, damit die Währung „stabiler“ wird.

Die Staatsanleihenkurse, falls das weiterginge ist es komplett aus mit jeglicher Art von Stabilität:

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

September 2021 - it's Forex-Time

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +1,64%   (+20,09% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:                 +2,37%   (+44,47% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                   +7,44%   (+42,68% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                 +1,85%   (+86,71% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                  +0,00%   (+49,22% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im September 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      -1,44%   (+22,61% YTD 2021)
GOLD:         -1,37%    (-2,32% YTD 2021)
USD:            +2,41%    (+5,10% YTD 2021)
Bitcoin:         -2,57%  (+58,96% YTD 2021)
US-10y:       +1,03%    (+1,01% YTD 2021)


Der Monat September war vorallem geprägt durch eine Steigerung der X-Achse gegen sämtliche Assets und wie immer in solchen Situationen ist es Forex-Time, denn einzig und allein mit gezielten Währungspositionen, lässt sich gegen eine solche Phase ankämpfen. Mit Ausnahme von engmaschigen und meist automatisierten Hedges. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +13,30%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im September 2021 (in EUR) eine Performance von: -3,62% aus. (+33,37% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im September 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,39% aus.
(+14,30% YTD 2021 in EUR / +8,47% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Hebungswoche

Die Bitcoin/Gold Ratio wurde exakt auf das gleiche Niveau gehoben wie vor 2 Wochen!
Die SPX/Gold Ratio wurde exakt auf die Unterstützungslinie von 2,48 gesenkt (Gold-Hebung)!

2 Wirtschafts,- und Finanzmächte welche quasi am finanziellen Atomknopf sitzen und eindeutige Signale in Richtung D.C., Peking und Frankfurt geschickt haben.

Wer als erster versteht können wir derzeit nur mutmaßen, tippen aber auf D.C., denn Kommunisten und Sozialisten sind idR engstirnig und beratungsresistent und lernen nur durch die Keule.

Unserem Portfolio tut beides gut, denn genauso ist es aufgebaut und konzipiert.

 

Gefährliches Spiel II

 

Evergrande war nur der erste Dominostein

Eine Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die mit unveränderter Obergrenze anzukaufenden Staatsanleihen in der Geschwindigkeit des Ankaufes zu reduzieren, hat auf den Märkten zu einem vollständigen, deflatorischen SetUp geführt. Die EZB hat nun frisch von der Vorsitzenden Lagarde die Preissteigerungsfolgen als möglicherweise mit den Pandemiefolgen vergleichbar bezeichnet. Es ist wohl „genau so schlimm“ gemeint.

 

Megakonzerne bestimmen den Takt

 

... in den Händen alter, weißer, angloamerikanischer Männer

„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“.  -  ”There’s class warfare, all right, but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.” (Warren Buffett)

 

Bill Gates‘ neues Buch „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind“ ist nominiert für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2021 und führt mehrere Bestsellerlisten an. Das hat nicht nur damit zu tun, dass er mit seinem Geld reichlich Medien subventioniert, die ihn abfeiern. Es liegt auch nicht daran, dass er ein gewöhnliches radikales Aktivisten-Buch geschrieben hätte wie z.B. Michael E. Mann.

Der Grund für die Aufmerksamkeit ist viel eher, dass er und seine Business-Freunde wie Warren Buffett eine Zielsetzung haben, die überraschend klingt:

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Verkehrte Welt & Technics

China kapselt sich zunehmend ab (die meisten realisieren das nur noch nicht wirklich), die Bank of Japan pampert die Finanzmärkte und bringt sich in Stellung, die Renditen der US-Staatsanleihen beginnen merklich zu steigen, der SPX500 befindet sich immer noch im Biden-Trendkanal und Marktteilnehmer verkaufen Dinge ab die knapp sind, bzw. noch knapper werden, während sie Dinge kaufen die es im Überfluss gibt - rational denkende Investoren können da schon mal ins grübeln kommen.

Unser Portfolio gleich dennoch vieles von dem aus und so stieg unser Einzelaktien-Portfolio (+1,27%) einmal mehr um +27% stärker als der SPX500 (+1%) und das obwohl der Nasdaq mit +0,31% weit hinter dem Dow mit +1,12% in der letzten Woche zurück blieb und das trotzdem so mancher Nicht-Einzelaktien-Portfolio-Kunde doch eigentlich der Meinung ist, den Inhalt unseres Einzelaktien-Portfolios zu kennen auf Grund der Aussagen die wir manchmal öffentlich in Podcast und Artikeln tätigen.

Glauben ist eben nicht gleich wissen und so erreichten wir die letzte Woche erneut ein neues Allzeithoch bei unserem Einzelaktien-Portfolio gegen den SPX500.

Die SPX/Gold Ratio zeigt den Machthabern im 'Reich der Mitte' das sie zusehends auf das falsche Pferd setzen und dabei haben NY und Tokio den Staubsauger noch gar nicht angeschaltet, obwohl die Hand bereits über dem Knopf schwebt.

 

Gefährliches Spiel

 

Pump it Up, is there a petrol shortage?

Eine Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die mit unveränderter Obergrenze anzukaufenden Staatsanleihen in der Geschwindigkeit des Ankaufes zu reduzieren, hat auf den Märkten zu einem vollständigen, deflatorischen SetUp geführt.

Die US- Zentralbank hat in dieser Woche angekündigt, ebenfalls ein „Tapering“ zu planen, noch allerdings keines durchgeführt. Zu Zinserhöhungen ist der Offenmarktausschuß uneinig.

Die EZB hat nun frisch von der Vorsitzenden Lagarde die Preissteigerungsfolgen als möglicherweise mit den Pandemiefolgen vergleichbar bezeichnet. Es ist wohl „genau so schlimm“ gemeint.

Ob das nun bei Warenmangel zu einer weiteren Verstraffung der Geldpolitik der EZB führen soll – ob es so gemeint ist – wissen wir nicht, aber es klingt so. Weniger Geldmenge reduziert aber keinen Warenmangel.

Krasses Beispiel aus dem Vereinigten Königreich

 

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Cash am Konto & mehr ...

Die SPX/Gold Ratio zeigt uns nahezu perfekt, den Bounce mit viel Volumen, zugunsten des Subportfolio B (Aktien).

In diesem haben wir in der letzten Woche erneut mit den Einzelaktien, den SPX500 von der Quote her dramatisch geschlagen. Siehe Statistik weiter unten.

 

Das Spiel mit der X-Achse wurde auch Anfang dieser Woche weiterhin fortgesetzt.

Und das es aktuell NUR um die X-Achse geht, verdeutlicht eine Zahl am besten!
Der SPX500 in EUR: am 12.09.2021 = 3778, am 19.09.2021 = 3768.

Es ist NICHTS passiert, für die Personen im babylonischen Tempel zu Straßburg (Frankfurt).

 

Schauen wir wie lange die Dollarassethalter dieser Welt das Spiel noch witzig finden und dem Treiben zuschauen.
Vorallem vor dem Hintergrund des im Podcast "Margin Call" besprochenen Umstandes.

 

Podcast 0482 – „Margin Call“

 

wenn der Deflationsschock ernst wird
(mit Christian Vartian)

Mittlerweile ist der Deflationsschock vollständig. Er ist noch nicht stark, aber er ist vollständig. Den riesigen Unterschied zwischen diesen beiden Kategorien MUSS man verstehen. - Er ist der Grund für diesen Grundsatz-Podcast für die Rubrik "Academy".

 

 

Christian Vartian erklärt im Rahmen dieses Grundsatz-Podcast auch den absolut elementaren Unterschied zwischen den Kapitalmärkten in den USA und in Europa. Diesen Faktor zu verstehen und wirklich zu begreifen, ist so allumfassend wichtig, dass die Bedeutung in ihren Auswirkungen auf: Wirtschaft, Politik, Kapitalmärkte und Geostrategie überhaupt gar nicht stark genug thematisiert werden kann!

 

Es ist natürlich die (für uns) übliche Partie.
Wir sprechen genau über das was abläuft, konkret auf Grundlage von Daten der Kapitalflussanalyse.

  • gewaltige Kapitalströme verlassen die EUR-Zone
  • mit einer Step-by-Step Wege-Analyse
  • Europa ist quasi "Subprime"
  • eine FED Entscheidung zum Vollstaubsauger anfahren steht jetzt im Raum

 

In diesem Zusammenhang denken wir uns hinein in die größten Kapitaleigner, mit Leistungsbilanzüberschüssen. Im Rahmen dessen stellen wir ganz erstaunliche Erwartungshaltungen von diesen Marktteilnehmern fest, die extrem viel über die mögliche Kursentwicklung der nächsten Monate aussagt!

Ein Ausflug ins Crypto-Universum und die dortige Liquiditäts-Situation, ist ebenso mit von der Partie.

Im zweiten Block dieses Podcast gehen wir in die Soziologie und erläutern, woran man ganz bestimmte Einheiten an den Märkten erkennen kann. Was wiederum Rückschlüsse auf die nahe Zukunft zulässt.

Im dritten Block geht es um die Primärgeldmenge vs. Warenmengen und die praktischen Auswirkungen auf die reale Wirtschaft, Teuerung, Inflation und künftige Zinssätze. Jeder hier mit Metallen u.a. Assets auf irgendwas spekuliert, sollte ganz genau hinhören.

Im vierten Block geht es um Untergangsszenarien und Crash-Propheten.
Menger, keynes, Hayek & Co.

Im fünften Block gehen wir in den Immobilienmarkt hinein und betrachten u.a. auch hier den wesentlichen Unterschied zwischen den USA und Europa.

Im sechsten Block behandeln wir in Thema, welches fast nirgends auf der Agenda ist, nämlich die negative Teuerung.

Ganz zum Schluss kehren wir nochmal zurück zum zweiten Block und sprechen über soziololische Algorithmen die uns einen ziemlich konkreten Ausblick in die nahe Zukunft geben.

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

August 2021 - Swap-Trades, die Cashcow ...

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +0,00%   (+18,45% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:                 +5,80%   (+42,10% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                   +2,05%   (+35,24% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:               +16,83%   (+84,86% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                 +9,15%    (+49,22% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im August 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +3,07%   (+24,54% YTD 2021)
GOLD:         +0,78%    (-0,84% YTD 2021)
USD:            +0,64%    (+3,43% YTD 2021)
Bitcoin:       +18,64%  (+58,14% YTD 2021)
US-10y:       -0,55%    (+0,89% YTD 2021)


Der Monat August war vorallem geprägt durch eine Steigerung des Chaos und der ständigen Verkomplizierung der Situation (Cruel eben), sowie einer vorläufigen Topausbildung an den US-Märkten. Mit gezielten Bitcoin Trades und messerscharfen Indizes-Swap-Trades lies sich diese Phase, im Tradingbereich am besten handhaben. Dies bildet sich auch in unserem LongOnly Portfolio ab, welches mittlerweile seine alten Vorsommer-Höchststände wieder erreicht und überschritten hat. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +33,83%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im August 2021 (in EUR) eine Performance von: +4,96% aus. (+36,73% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im August 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,98% aus.
(+13,53% YTD 2021 in EUR / +9,47% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

'DevisenInvest' mit neuem Allzeithoch

Ein vollständiges Deflations Setup ist derzeit angerichtet, vorallem durch die EZB, mit Flankendeckung und aktiver Unterstützung durch die Parteigenossen in Peking.

Christian beschreibt es im Artikel und HAM bereits grob. Podcast genau zu dem aktuellen Thema, samt Auswirkungen, Hintergründe etc. folgt.

In diesem Umfeld ist unser DevisenInvest - Portfolio aus 100% gesetzlichen Zahlungsmitteln, sowohl in USD als auch in EUR gemessen auf einem neuen Allzeithoch.

Im Zuge der Thematik 'Sicherheit von gesetzlichen Zahlungsmitteln, wenn die Bank wackelt", wird es demnächst noch einen Spezial-Podcast geben.

Wir verweisen in diesem Zusammenhang noch mal eindeutig auf unseren Slogan von Beginn an:
"Portfolios wie wir sie bauen, sind (nach menschlichem Ermessen) Armageddon sicher."

 

Vollständiges Deflations-Setup

 

Got Gold? Got Google? Got BitCoin?
Wenn nicht, wird es aber Zeit.

Eine Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die mit unveränderter Obergrenze anzukaufenden Staatsanleihen in der Geschwindigkeit des Ankaufes zu reduzieren, hat auf den Märkten zu einem vollständigen, deflatorischen SetUp geführt.

Dieses SetUp beinhaltet alle Komponenten für einen deflatorischen Crash. Noch hat es die Stärke eines Crashsetups nicht erreicht, die Breite eines solchen CashSetups aber vollständig erfüllt.

Zuerst zur Breite:

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Welcher Boom? Wann lernen Unbelehrbare die Realität?

Der aktuelle HAM und der aktuelle Podcast "Zinserhöhung" beinhalten alle derzeit notwendigen Informationen.

In diesem Umfeld erreichte unser Premium Portfolio erneut ein neues Allzeithoch und das gegen einen steigenden EUR. Ebenso hat unser Einzelaktienportfolio, wie üblich, einmal mehr den SPX500 massiv outperformed.

Auch mit der aktuellen Bitcoin Korrektur hatten wir uns im Vorfeld, am 06.09.2021 im Crypto Trade & Investment Service bereits beschäftigt.