Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio-Allzeithoch!

Während sämtliche Einzelteile des Portoflios von ihren jeweiligen ATH's noch ein Stück entfernt sind, glänzt unser Premium Portfolio in seiner Gesamtheit mit einem neuen Allzeithoch.

Die Summe der Teile, ergibt das Ganze!
Und ist eben mehr als nur die Summe der Einzelteile.

Eine Kategorie hat allerdings auch ein neues Allzeithoch zu verzeichnen, nämlich unsere Einzelaktien vs. SPX Ratio - und auch das ist natürlich wieder kein Zufall.

Die Bank of Japan hat etwas sehr wichtiges getan, aber dazu an anderer Stelle mehr. Unser Dank geht auf jedenfall nach Tokio an die Jungs von Herrn Kuroda!

Bank of Japan - Wir machen den Weg frei!

 

Podcast 0498 – Die Neuordnung des Währungssystem

 

Ein 'Devisen'-Podcast
(mit Christian Vartian)

Die Russische Förderation ist so freundlich weiterhin Gas u.a. Rohstoffe zu liefern, auch an nicht-freundliche Staaten - ab nächste Woche allerdings nur noch gegen Zahlung in Rubel.

Das alleine ist schon ein Paradigmenwechsel, denn selbst in den düstersten Zeiten des kalten Krieges, lieferte die Sowjetunion Öl, Gas u.a. Rohstoffe gegen USD und stützte damit direkt das Petro-Dollar-System. Ein Umstand der den meisten nicht bekannt und/oder bewusst ist/war.

Im Zuge dessen gab es letzte Woche jedoch noch einen weiteren, weitläufig unbeachteten Hammer:
Nämlich die Bekanntgabe des Saudischen Königshauses, Öl-Lieferungen in Zukunft auch in YUAN abzuwickeln und nicht mehr nur exklusiv in USD.

Wir beschäftigen uns hierbei u.a. natürlich auch mit den volkswirtschaftlichen Auswirkungen, die der gesamte Ukraine-Konflikt für die russische Förderation hat und wir kommen zu einem Ergebnis das wahrscheinlich (niemand) der publiziert in irgendeiner Form auf der Agenda hat und was eine große überraschung für Viele darstellen wird.

  • Das Reservehaltungssystem der Nachkriegszeit gerät ins Wanken
  • News aus dem geopolitischen Bereich, den Energiemarkt betreffend
  • Welche ist eigentlich die SUPER-Währung?

Christian Vartian und seine "Liebeserklärung" an NORWEGEN!

  • FED-Dollar vs. US-Dollar?
  • Der Ukraine-Konflikt; ein Anlassfall für ein länger schon gehegtes Bedürfnis (Plan)?

Was zeigt uns geopolitisch die riesige bullische Indikation im EURUSD an?
Es steht alles in den Charts - back to the roots.

 

Podcast 0497 – Ewig steigender Dollar

 

'Treasuries coming home'
(mit Christian Vartian)

Die FED hat beschlossen und Jerome Powell hat gesprochen. 0,25% waren es jetzt, 2,8% sind das voraussichtliche Endziel und zwischendrin gibt es noch eine Straffung der FED-Bilanz (mit "Augenmaß").

Ein 'ewig steigender Dollar' und steigende Asset-Märkte, wie geht das zusammen?

 

Dieser Frage gehen wir in dem aktuellen Podcast nach. Wie so oft, schweifen wir vom Tagesgeschehen im Laufe des Gespräches noch ab und gehen zusätzlich in den Kaninchenbau.

Die erste zentrale Frage lautet:

  • Wer steht in direkter Korrelation, bzw. Konfrontation mit einem ewig steigenden Dollar?
  • Hierauf gibt es nur eine Antwort: die ewig fallende Staatsanleihe.
  • Daran schließt sich Frage an: wo führt das hin und welche Auswirkungen hat dies?

Zum politischen Thema erteilt Christian vielen VTL'ern nochmal kurz ökonomische Nachhilfe!

Alle Einzelteile die wir derzeit an den Märkten sehen, machen einzeln für sich betrachtet, total Sinn und könnten sofort abgehakt werden. "Nur" die Kombination ist bislang einmalig! - außer ...

... und plötzlich sprechen wir über das Thema "luftdichte Zone um die USA herum".
... und dann wird es spannend.

 
Im vorletzten Teil erklärt Christian (quasi aus dem Nähkästchen), was genau in den USA an den Aktienmärkten die letzten Monate, in der praktischen Handhabung gelaufen ist.
Kann der Russel2000 fallen, während der Nasdaq steigt?

Was im letzten Teil noch zu einer hochbrisanten Sichtweise bzgl. der Cryptos führt, wobei vielen Alt-Coin Besitzern evtl. etwas mulmig werden dürfte.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Kehrt-schwenk-marsch! ... (+17,22%)

Wie gestern in der kurzen technischen Analyse im Premium Account bereits geschrieben, drehte die SPX/Gold Ratio ziemlich genau an Fibomarken - und das bei einem solchen Riesenchart.

 

Produktivität gegen totes Metall holte sich mit Macht seinen Platz zurück, trotz noch nicht beendeter Kriegshandlungen in Osteuropa. Shortssqueeze und Verfallstag waren natürlich auch erhebliche Treiber die letzte Woche und viele Kommentatoren sind angesichts der FED letzten Mittwoch sehr skeptisch.

Wir (bedingt) auch. Details dazu morgen im Podcast.

Mit voller Macht spielte unser Einzelaktienportfolio letzte Woche den SPX aus und schlug sogar den Nasdaq. Auch dazu gibt es einiges im Podcast. Nahezu explodiert ist unser Einzelaktien-Subportfolio Web X.0 & Crypto Supply mit +17,22% in EUR.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Überraschungen (+Unsicherheiten)

Die aktuellen Märkte sind geprägt von Unsicherheiten, die - und darauf kommt es jetzt an - größer fast kaum sein könnten. Eine der Unsicherheiten, welche bislang über den Märkten schwebte, hat die FED gestern beseitigt. Mehr dazu im kommenden Podcast.

2 extrem unschöne geopolitische Faktoren, die aktuell allerdings jedoch sehr unwahrscheinlich sind (bzw. geworden sind), könnten hier noch mehr Sand ins Getriebe streuen. Vor diesem Hintergrund kommt also die obige Einschätzung und vor diesem Hintergrund sind dann auch die Notierungen zu beachten.

Genau vor diesem Hintergrund wollen wir uns mal kurz die härtesten Tech-Assets dieser Welt anschauen, von denen 4 allerdings auch und vorallem digitale Infrastruktur sind.

Und zum Vergleich nehmen wir uns genau die Unterstützungszone heraus, in der sich der allgemeine Markt im Moment befindet. Ende Juni/Anfang Juli 2021. (Daten vom 15.03.2022, vor dem FED-Meeting)

1. Ethereum  +19,27% - (SEC*), (digitale Infrastruktur)
2. Bitcoin       +12,51% - (CFTC*), (digitale Infrastruktur)
3. Apple        +12,32% - (SEC*), (digitale Infrastruktur)
4. Google       +5,81% - (SEC*), (digitale Infrastruktur)
5. Microsoft     +5,14% - (SEC*)

  • SPX -0,90%
  • Dow -3,22%
  • Nasdaq -7,41%

Gefühlt stehen wir doch viel niedriger, bzw. viel höher bei dem folgendem, oder?

  • Gold +6,97%
  • Palladium -11% (intraday, im Schnitt sagen wir mal 0%)
  • Nestle +-0%
  • Öl +28,52% (vorallem durch Russland/Ukraine)

 

Jetzt im Vergleich noch die geballte Schaffenskraft:

Premium Portfolio +23,53% LongOnly (ohne Hedgeservice)
Premium Portfolio +34,70% (mit Hedgeservice)

ATIS-VCCV +19,57% (Aktien Investment Service)

Wir denken das diese Zahlen, geballt auf den Punkt gebracht einige überraschen werden, wenn sie diese so lesen und genau deswegen ist es immer gut, sich auf die Fakten zu konzentrieren und als Investor/in, dass ganze Getöse aus Medienrummel & Co., soweit es dem menschlichen Geist möglich, auszublenden.

*Die Kennzeichnung bzgl. SEC und CFTC beschreibt die aktuelle, bzw. wohl bald künftige Zuständigkeit der jeweiligen Regulierungsbehörde in den USA. Wir verweisen hierbei auf die sinngemäße Aussage des SEC-Vorsitzenden Gary Gensler:
"Bitcoin ist ein Rohstoff, alles andere ist Fintech."

 

Podcast 0496 – Vermögenssicherheit & Energiemarkt

 

Hilfe zur Selbsthilfe & Gamechanger am Energiemarkt
(mit Christian Vartian)

Die 3. größte Militärmacht der Welt wurde defacto mit signifikanten Teilen ihres Vermögens enteignet. Die politische Bewertung ist hierbei nicht unser Thema!

Vielfach haben viele Menschen, insbesondere aus den Regionen des alten Westens vor 2020 oftmals aus voller Überzeugung den Satz gesagt: "das können (die) doch nicht machen."

Seitdem hat sich die Wahrnehmung des ein oder anderen erheblich verändert. Ob zu Recht oder nicht, können wir natürlich nicht beurteilen.

Unsere Verantwortung sehen wir u.a. in der Aufklärung bzgl. effektiver und praktischer Vermögenssicherung, neben dem Vermögensaufbau und der Rendite.

Bereits Ende 2021 haben wir schriftlich darauf hingewiesen, dass die Vermögenssicherung in 2022 die wichtigste Rolle spielen wird. Wie zutreffend diese Prognose zu sein scheint, wird den meisten vernunftbegabten Beobachtern die letzten Tage bewusst geworden sein.

In diesem Podcast gehen wir auf die aktuelle Lage ein zu:

  • Bitcoin* (und das Thema: Anlaßfall)
  • Gold (Rauswurf Russlands aus dem Londoner Goldpool)
  • alte sowjetische Transportleitungen und ein Novum
  • Ausfuhrverbote von Elektronik (ganz neu)
  • President XI 'is not amused'

Außerdem behandeln wir jedoch auch das Thema wie ein jeder Investor seinen ganz persönlichen Konsum an Energiebedarf und Lebens/Nahrungsmitteln gegen die Entwertung seiner Kaufkraft absichern kann. Zudem kommen wir auch auf Elektronikgeräte, Papier und Diesel zu sprechen. (financial prepping auch hier)

 

Palladium - und der Spike auf 3400 USD

Hier wartet ein energiepolitischer Gamechanger auf uns. Dazu gehen wir einerseits weit zurück in die Vergangenheit, da wir über praktische Energiesysteme sprechen und welche praktischen Auswirkungen dies ganz konkret in der Gegenwart und der Zukunft haben kann/wird. Praktische Aktionen einer bestimmten Regierung waren bereits in den letzten Tagen Realität. Wir sprechen hier also nicht von Projekten die weit in der Zukunft liegen.

Wir beantworten auch abschließend warum der Palladium/Platin - Ratio Chart so aussieht wie er aussieht.

 

Gold - welche Auswirkungen hätte es, wenn Russland sein Gold auf den Markt werfen würde/müsste?

... und plötzlich sind wir mittendrin in der Diskussion über Gegenparteirisiken und Vermögenssicherheit für JEDE handelnde Partei am Markt.

 

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Januar & Februar 2022 -  Scientific Money betritt die Bühne

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +9,84%   (+9,84% YTD 2022)
Indizes-Trade-Service:               +19,21%  (+19,21% YTD 2022)
Forex-Trade-Service:                   +5,30%   (+5,30% YTD 2022)
Crypto-Trade-Service:                  +8,56%  (+8,56% YTD 2022)
Aktien-Trade-Service:                  ...            (+.......% YTD 2022)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Januar+Februar 2022 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      -7,36%     (-7,36% YTD 2022)
GOLD:         +4,43%   (+4,43% YTD 2022)
USD:            +0,89%   (+0,89% YTD 2022)
Bitcoin:        -16,48%  (-16,48% YTD 2022)
US-10y:       -2,15%    (-2,15% YTD 2022)


Die Monate Januar und Februar waren vorallem geprägt durch einbrechen der Liquidität und das betreten des "Spielfeldes" eines, in dieser Zusammensetzung neuen Mitspielers: Das Scientific Money. Fehlverhalten der US-Zentralbank wurde dadurch für die Märkte teilweise korrigiert, ein sinnloser Absturz wurde verhindert und der Fokus wurde auf selektives Investment gelegt. Die berühmte Spreu, die vom Weizen getrennt wird/werden sollte. Dies ermöglichte gute Tradinggewinne in den relevanten Services. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +42,91%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Januar+Februar 2022 (in EUR) eine Performance von: +3,71% aus. (+3,71% YTD 2022)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Januar+Februar 2022 (in EUR) eine Performance von: +0,43% aus.
(+0,43% YTD 2022 in EUR / -0,45% YTD 2022 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Neues Portfolio-Allzeithoch

Die Begleitumstände könnten schöner sein und der schnelle Anstieg, insbesondere im Subportfolio Edelmetalle die letzte Woche, ist vorallem auf den Ukraine Konflikt zurückzuführen.

Allerdings lag das alte Portfolio-ATH bei +318% und wäre auch ohne den Konflikt geknackt worden und beträgt jetzt +337%, denn auch alle anderen 4 Subportfolios haben sich positiv entwickelt, angeführt vom Devisenbereich.

Der Nickelpreis (nicht in unserem Portolio als Metall enthalten) schoß die letzten 2 Tage um +250% in die Höhe und Palladium erreichte vorgestern Nacht ein neues Allzeithoch bei über $3400/Unze. (daher noch nicht in der Wertung enthalten)

Interessant in dem Zusammenhang auch die explizite Sanktionsausnahme bestimmter Metalle.
With eye on metal prices, U.S. cautious on possible sanctions of Usmanov companies

Offiziell will man nicht nochmal den gleichen Fehler wie 2018 bei Rusal machen.

 

Kriegsmangelwirtschaft

 

Kriegsfolgen kann man nicht schnell „wegverhandeln“

Die erschütternden, unmenschlichen und zielsinnlosen Kriegsereignisse mit Folgeereignissen, welche die Welt heimsuchen, haben in der abgelaufenen Woche den Schaden an Humanität und auch Wirtschaft weiter unerträglich gesteigert.

Jede Art von professioneller Methode wenn traderisch wurde gleich in der Nacht zum Montag zunichte gemacht, weil sogar Devisenmärkte mit Kurslöchern eröffneten und in der Folge die Kurslöcher bei Assetmärkten erst verursachten:

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Unbekannte Liquidität im Kriege

Die erschütternden, unmenschlichen und zielsinnlosen Kriegsereignisse mit Folgeereignissen, welche die Welt heimsuchen, haben in der abgelaufenen Woche zu einem Wirrwarr an Liquiditätsabrissen gefolgt von sichtbar zentralbanklichen Liquiditätszugaben geführt.

Die Assetmärkte sind dabei sekundär, klare Akteure sind die Devisenmärkte:

 

Podcast 0495 – Russland’s SWIFT Ausschluss

 

Die nukleare Option und ihre Folgen
Bitcoin 100.000 oder eher 10k?
(mit Volker Carus & Christian Vartian)

Die "nukleare Option", nämlich Russland vom SWIFT System abzuschneiden liegt verbal seit einigen Tagen auf dem Tisch. Die aktuelle ukrainische Regierung fordert diese sogar vehement. Diesen Schritt durchführen kann nur die USA.

"Wenn die Amerikaner die nukleare Option ziehen, muß der "Westen" fast gleichzeitig etwas bestimmtes tun um nicht zum Clown zu werden." C.V.

Die Abkoppelung von SWIFT würde bedeuten, dass keine relevante Bank der Welt mit einer russischen Bank kommunizieren könnte (SWIFT ist vorallem ein Telekommunikationssystem). Die Hinweise jedenfalls verdichten sich, dass die "nukleare Option" für den Westen  wirklich eine Option ist, wie heute Deutschlands Finanzminister Lindner angekündigt hat: man sei dafür "offen".

Wir beschäftigen uns in diesem Spezial-Podcast nicht mit den geopolitschen Auswirkungen dieses Schrittes, denn diese kann aktuell niemand seriös voraussagen (abgesehen von den Binsenweisheiten über die jedes Schulkind verfügt, dass Öl,- und Gaspreise für Europäer massiv ansteigen werden), da niemand weiß welche Optionen der Kreml in der Hinterhand hat.
Swap Abkommen mit China sind hier nur eine Option, auch Swap Abkommen mit der Bank of Japan sind keine Idee vom anderen Stern, ebenso wie die Nutzung des Bitcoin-Netzwerkes (wie dies der IRAN bereits tut).

Was wir in diesem Podcast beleuchten sind vorallem die potentiellen Auswirkungen für uns (und Euch) als Investoren, die uns ganz direkt betreffen.

Kein herumstochern im Nebel, sondern die positiven und negativen Auswirkungen und daraus abgeleitete Optionen die für uns als Investoren in der Praxis relevant sind. Ebenso wie die Handlungen die wir für uns daraus abgeleitet haben und die wir für Euch aufs Silbertablett legen um evtl. das gleiche zu tun.

Eine der Hauptthematiken ist, dass der Bitcoin dadurch in Windeseile auf über $100.000 USD schießen könnte. Nur die Frage ist: ist das dann positiv oder negativ ... und wir denken diese unangenehme Frage zuende.

Daher ist dieser Podcast auch eindeutig unter der Rubrik: "financial prepping" einzuordnen!

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Das erste Pflänzchen

Der aktuelle HAM enthält einen ganz wichtigen Abschluss: die Geldumlaufgeschwindigkeit steigt ganz leicht an. Eine Blume macht noch keinen Frühling, wenn dies jedoch nicht brutal wieder abgewürgt wird, könnten das die ersten Anzeichen einer Trendwende sein.

Leider überschattet die geopolitische Lage derzeit alle anderen Teilbereiche. Hierzu wird es die nächsten Tage von uns einen signifikanten, vorallem die Vermögenssicherheit betreffenden Spezial-Podcast geben.

An der Devisenfront schrieben wir in diesem Wochenreport: Der USD wäre gestiegen heißt es ... stimmt nicht!

Aktueller Einschub von der Insel (VC): selbst der dominikanische Peso (RD$) ist in den letzten Tagen für die aktuellen Verhältnisse stark gegen den USD und den EUR angestiegen.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Das „bullische“ Risk Off

Die US- Statistik meldet mit den vorpandemischen und daher falschen Preisindexkalkulationen* eine Rekordinflation von erneut +0,6% auf Monatsbasis und somit wird das meistenorts nervöse Geldstraffungsverlangen immer stärker.

Der Markt preist den nun kolportiert geplant härteren USD ein und die damit attraktiveren Forderungen gegen Geschäftsbanken (auch „Geld“ genannt) und Kreditforderungen mit Nominale (auch „Anleihen“ genannt), denn das ist ja „sicher“ weil ja das Geld jetzt härter wird.

Zur wohl schockierenden Überraschung der Proponenten preist der Markt das aber invers zu dem ein, was sie erwarten. Die Forderungen fallen weiter im Kurs.

Podcast 0494 – Mission completed

 

'Scientific money' @work
(mit Christian Vartian)

Eine neue, zusätzliche Klassifizierung an Investoren und aktiven Marktteilnehmer ist entstanden und wird zukünftig in der Unterscheidung der agierenden Gruppen mit benannt.

Bekannt sind bisher die MOMO Crowd*, das Smart Money, manche sehen auch das sogenannte "Dump Money" als eine extra Gruppe an, wobei "Dump Money" (wir mögen den Begriff nicht) eher eine Untergruppe der MOMO Crowd ist.

Durch aktive Arbeit ist eine neue Gruppierung von Kapitaleignern entstanden.
Das 'Scientific money' (wissenschaftliches Geld).

Was es damit auf sich hat, wie die Gruppe entstanden ist, welches Ziel sie verfolgt und wann und wie sie tätig sind, davon handelt dieser wissenschaftliche Podcast.

Es geht auch um "verbrannte Erde" auf der einen Seite und gesellschaftspolitische Verantwortung auf der anderen Seite, sowie lehrende Professoren und wissenschaftlich forschende Professoren.

Hier sind einige Publikationsbeispiele 'Scientific Money Group'.
(Nähere Erläuterungen im Podcast)

Stufe 1 - "Fed risks a hawkish policy mistake" BlackRocks Thiel says

 

Stufe 2 - JPMorgan Strategist See Sure-Fire Sign its time to buy stocks

 

Stufe 3 - A third group of Scientific money aggressively buys the stock markets as well as gold

 

Stufe 4 - Fed's Bullard Backs Supersized Hike, Seeks Full Point by July 1

 

 

Es handelt sich hierbei wohl um den wichtigsten Grundlagen-Podcast der letzten Monate und es geht sehr tief rein in den Kaninchenbau!

„Dein Arm reicht weit und deine Rache ist furchtbar“: Zitat eines Großkunden von Christian Vartian am 08.02.2022

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Der nächste Beweis plus totale Verwirrung

Die Britische Zentralbank erhöht die Zinsen und strafft die Geldmenge, die EZB erhöht die Zinsen nicht und erweitert die Geldmenge (wenngleich immer langsamer) und das ist der Impuls, welcher daraus erwuchs:

 

Der nach statischer Lesart „weicher“ gemachte EUR schnellt wie eine Rakete gegen das nach statischer Lesart „härter und knapper- konservativer“ gemachte Pfund hoch wie eine Rakete.

„Mach die Währung härter, dann wird sie abverkauft“ der nächste Beweis für unsere These, dass man statische Lesarten auf den Müllhaufen zum Entsorgen werfen kann.