Indien plant Legalisierung des Bitcoin

 

"Animal Farm - Teil 2.5"

On June 20, CNBC India announced that the Indian government committee has ruled in favor of regulating Bitcoin and is currently establishing a task force to create various regulatory frameworks with the aim of fully legalizing Bitcoin in the short-term.
....

After crashing 30% last week, Bitcoin is now up over 33% in the last few days helped by a surge in demand from India exchanges after the India government ruled Bitcoin as legal in India...

Bereits die letzen Tage gab es zu ungewöhnlichen Zeiten die massivsten Volumenbewegungen im Bitcoin.
Zeiten in denen sowohl Chinesen wie auch Inder für gewöhnlich schlafen.

FED Zinsentscheidung

 

Tun sie es oder tun sie es nicht

Heute ist einer dieser Tage, derer es wenige im Laufe eines Jahres gibt.
Die Spekulationen in beide Richtungen häufen sich und entsprechende Wetten werden von den unterschiedlichsten Marktteilnehmern im Vorfeld platziert.

Wer dann auf der richtigen Seite sitzt macht innerhalb von wenigen Minuten und Stunden eine Menge Geld
und umgekehrt.

EURUSD, USDJPY, Euro-GOLD und mexikanischer Peso im Fokus, garniert mit einem Kommentar zur aktuellen Verschwörungstheorie zu den Kursbewegungen heute um 14:30 Uhr MEZ.

Event-Tag ist vorbei – Palladium steigt

 

May, Comey, Draghi

Zwei haben sich gewunden wie ein Aal und die Dame musste eine, wenn auch noch
nicht weltbewegende Niederlage einstecken.

Ex-FBI Direktor Comey hat sich bei seinem Hearing, welches ich auf Bloomberg live verfolgt habe
in Belanglosigkeiten ergossen, die Kernaussage auf die viele von Trump's Gegnern gehofft hatten,
blieb erwartungsgemäß aus.

Draghi wirkte zwar aufgeräumt, aber in vielen Aussagen hat auch er sich gewunden wie ein Aal.

Freut Euch auf den nächsten Podcast mit Christian Vartian, welcher voraussichtlich die nächsten zwei Tage entstehen wird, denn ein Non-Event war diese Pressekonferenz der EZB nicht.

Gold erneut vor dem Widerstand

 

Eventwoche wirft ihre Schatten voraus

Wie im letzten Video Update bereits angesprochen, ist das Gold genau wieder an der 1295 stehen geblieben.
In Euro-Gold befinden wir uns allerdings bereits wieder bei 1145 Euro/Unze.

Top Performer diese Woche bislang, wie kann es anders sein:
GOLD, YEN und mit leichtem Anstieg auch die US Staatsanleihen.
Safe Haven scheint im Zuge der kommenden Ereignisse Pflicht.

Wieder einmal hängt die Entscheidung wie es jetzt weiter geht beim Gold & Co. jedoch an Herrn Kuroda und den Jungs von der Bank of Japan.

Liebeserklärung an Kuroda

 

 

 

 

 

 

Meine ganz persönliche Liebeserklärung an Haruhiko Kuroda,
dem Chef der Bank of Japan, im japanischen Kaiserreich, dem aktuell der Premier
(mit extrem wichtiger und langer Familientradition) Shinzo Abe als 'Kapitän' vorsteht,
muss und möchte ich heute erklären.

Die zuverlässigste Zentralbank dieser Welt ist und bleibt die Bank of Japan!
Man muss die Intensionen der Japaner nur zu lesen wissen.
Christian sagt: Vielleicht kann das auch nur ein echter Preuße.

Ich weis das ich gut im YEN bin - den USDJPY als "Knochenbrecher" konnte ich persönlich nie nachvollziehen, aber diesen Nikkei ... 🙂 ... habe ich nun wirklich eindeutig und für lau - also faktisch kostenlos - dargelegt, erklärt und angeboten!

ÖL – monarchische Oligarchie

 

... ready to live forever with $40 or less?

 

 

 

Was haben das:

  • Königshaus Saud
  • Wladimir Putin's Kreml und
  • Donald Trump's neue Administration gemeinsam?

Richtig: alle Drei haben kein Problem mit Oelpreisen von $40 und weniger!

Außerdem: Was hat das alles mit dem Islam zu tun?
Und warum müssen die Betty und die (Bilderberg) Beatrice weg?

Zbigniew Brzezinski ist tot

 

... und da waren's nur noch zwei

 

Das Rocky-Lager leert sich zusehends.

Der große Grande David Rockefeller hat vor wenigen Wochen das weltliche Handtuch geschmissen
und damit fiel bereits ein wichtiger verbindender personeller Kern des gesamtes Netzwerkes weg.

Nun ist letzte Nacht einer der beiden wichtigsten politischen Strategen im Alter von 89 Jahren verstorben.
Zbigniew Brzezinski selbst höchstpersönlich.

Bitcoin – Spezial

 

"Crash" mit Ansage

Die Faszination von Logikketten ist immer wieder atemberaubend!
Denn diesen (ersten) wirklich scharfen Rücksetzer, den Zerohedge u.a. als "Crash" bezeichnen,
habe ich vor nicht einmal 24 Stunden logisch hergeleitet und erklärt.

Seit gestern Nacht sind die Karten beim Bitcoin neu gemischt!
Die extremst mögliche Fibo-Extension in einer normalen fünf-welligen Bewegung wurde gestern Nacht erreicht.

Da der Bitcoin das jüngste aller global handelbaren Assets seit der Geburt Christi ist, befinden wir uns seit der Entdeckung der Fibonacci-Zahlenreihen und Elliotwellen hier in der Praxis im absoluten Neuland.
Wir wissen "nur" das die Fibonacci-Zahlen fundamental sind und im uns bekannten Universum gelten, ebenso wie die Schwerkraft auf der Erde.

Die aktuelle extreme Extension war im langen Bild mit absoluter Sicherheit nicht das Top des Bitcoin,
aber sie wurde global gestern Nacht fast punktgenau erreicht.

Ab jetzt hat der Bitcoin seine Baby-Jahre hinter sich und ab jetzt wird es zum echten Trading!

Das System der ‚regulierten Selbstregulierung’

 

Willkommen im Nanny Staat

In erster Lesung wurde gestern am 19.05.2017 im Bundestag, durch eine Mehrheit aus CDU/CSU und FDP der von Minister Maas eingebrachte Gesetzesentwurf zum praktischen kippen des Artikel 5 Grundgesetz nicht, wie geplant durchgepeitscht.

Was auf den ersten Blick als Erfolg gesehen und auch vielfach so gefeiert wird, lässt mir bei genauer Betrachtung den kalten Schauer über den Rücken laufen.
Die danach veröffentlichte Pressemitteilung der Bundestagsfraktion CDU/CSU liefert hierfür den Anlaß.

„... zu starken Eingriff in die Meinungsfreiheit effektiv zu begegnen...“
Wollen die uns verarschen?

Dein Zugang zur Chartblubberei

 

Administrative Info und römisches Bodenrecht,
garniert mit Verschwörungstheorie vs. Mathematik

 

Wir freuen uns das Du dich für die Chartblubberei entschieden hast.
Die Fokussierung auf den Bereich Investment & Trading wird zu einigen kleinen Veränderungen führen.

 

Kuroda verarscht die Bullen ;-)

 

Hat der Kuroda schön die USDJPY Bullen verarscht

Während Finanzmedien und Blogger wieder wie aufgeschreckte Hühner,
planlos draußen rumrennen und schon wieder was von Reißleinen fabulieren,
herrscht an anderer Stelle große Verwunderung über den "plötzlichen" Goldpreisanstieg.

Derweil sitzen Live-Account Kunden u.a. Chartblubberei-User grinsend vor Ihren Bildschirmen
und stellen sich maximal die folgende Frage (Zitat eines Live-Kunden):

Deine Prognosen sind mir schleierhaft.....woher kommt diese beinahe unheimliche Trefferlandung???

 

Textausschnitt:
"Sowas ist Maßarbeit!
Ihr könnt die normale Charttechnik, COT-Daten-Unsinn & Co. vergessen, wenn ihr nicht die strategische Planungen der Zentralbanken und ihre speziellen Handschriften in eure Überlegungen und Trade/Investitionsentscheidungen mit einbezieht."

Nirgendwo ist echte Inflation

 

Graeme Wheeler bringt es auf den Punkt

Die Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) hat zur Pressekonferenz geladen
zu ihrem heutigen Zins-Nicht-Entscheid.

 

Das offizielle Statement, schriftlich nachzulesen hier ist üblicherweise sehr verwoben und zurück haltend, weswegen für mich auch immer die Pressekonferenzen selber wichtig sind, denn dort kann man zwischen den Zeilen lesen und hören, wobei die RBNZ wie immer mit einer, in ihrer Branche sehr unüblichen Transparenz daher kommt.

Auf dieser PK sprach Wheeler zwar auch über die Hauspreise in Auckland (wen wundert es), viel wichtiger waren jedoch seine Aussagen zur globalen Inflation.
Und auch wenn die Hauspreise in Auckland den normalen Europäer nicht wirklich interessieren, sollten die Aussagen des Chefs der Zentralbank von Neuseeland zur globalen Inflation ihn schon interessieren, denn dies hat eben auch direkte Auswirkung auf seinen Gold,- und Silberpreis auf den er immer so sehnsüchtig schielt.