Artikel im Monat November 2021

Video – „Bitcoins Einfluss auf die Finanzmärkte“

 

Alarmstufe Grün bei Gold, BTC & mehr
(mit Christian Vartian)

Der originäre Denker, Asset Manager und Börsensignalexperte Christian Vartyan war Redner auf dem Miningevent der Deutschen Goldmesse und CapTrader konnte Herrn Vartyan für ein kurzes Interview gewinnen.
Die Themen sind Alarmstufe Grün bei Gold, Bitcoins Bedeutung für die Finanzmärkte, Immobilienpreise in den USA und das Tapering der Fed, Liquidität, Währungen als Partytickets, Ansprüche Herrn Vartyans an seine Kunden und einige Punkte mehr.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Round- Up

Der USD ist entsprechend unserer Geldtheorie stärker, da im USD die nächste Party beschlossen wurde, nämlich das 1,75 Billionen Wirtschafts- und Infrastrukturpaket und mehr Geld in die Märkte geben = mehr Party = mehr Andrang zur Party = stärkerer USD.

Anhänger quantitativ- fundamentalistischer Geldtheorien erhalten den nächsten Dämpfer, wieder funktioniert deren Formel nicht.

Im EUR- Raum wird nicht getapert, nur langsamer Staatsanleihen durch die EZB aufgekauft und dafür wieder gelockdownt (Österreich) = raus aus der Party = EUR schwächer.

Viele Nachrichten, sehen wir zuerst auf die Märkte:

Videovortrag – „Impulse“

 

Portfolio, Hyperbolik und Solidität
(mit Christian Vartian)
Vortrag auf der Internationalen Edelmetall & Rohstoffmesse 2021

Wenn Sie über ein mittleres bis größeres Vermögen verfügen, was können Sie dann tun?

Größere Vermögen sind im Tauschzwang, sie können nicht verkaufen (= in Geld tauschen), da das eine ungesicherte Forderung ergibt (zumindest oberhalb der Einlagensicherungsgrenze), sie können nur Sachwerte untereinander tauschen.

Es ergibt sich daher im Makro- Bereich der Bedarf, einzelne Sachwerte zu halten und bei Bedarf Sachwertgruppen untereinander im Makro richtig zu gewichten.

Eine zweite Komponente stellen Gegengewichte dar, welche ab und an aktiviert oder deaktiviert werden.

Man könnte meinen, Fundamentales im Sinne von statischen Mengenverhältnissen würde beim dynamischen Problem helfen.

Bloß ist dem nicht so.

Monatsperformance – Spezialservices & Märkte

 

Oktober 2021 - Bank of Japan mit Vollgas

Monatlich veröffentlichen wir den zusammengefassten Monatsabschluss der einzelnen Spezialservices, sowie die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt.

Gold-Trade-Service:                    +16,09%   (+36,18% YTD 2021)
Indizes-Trade-Service:                 +12,35%   (+56,82% YTD 2021)
Forex-Trade-Service:                     +0,31%   (+42,99% YTD 2021)
Crypto-Trade-Service:                 +15,52%   (+102,23% YTD 2021)
Aktien-Trade-Service:                    +9,09%   (+58,31% YTD 2021)

Hierbei handelt es sich grundsätzlich um dokumentierte Trades mit Einstieg (via Market und/oder Buy/Sell Stopp/Limit) und Ausstieg (via Stopp Loss und/oder close).

Details hierzu finden sich regelmäßig unter Track Rekords

Wir selber führen diese Trades, wie in den entsprechenden Podcast's dargelegt immer mit Dosis 0,5 bis 2,0 (pyramidisiert) bezogen auf die Gesamtkapitalisierung des Assets/Assetklasse durch.
Im Cryptobereich (hier jedoch ausschließlich Bitcoin) kann dieser Wert bei erfolgreicher Pyramidisierung auch bis auf 10 hochgehen.

 

Die Wertentwicklung der größten und liquidesten Anlageklassen der Welt sahen im Oktober 2021 (in EUR) wie folgt aus:

S&P500:      +5,98%   (+29,95% YTD 2021)
GOLD:         +1,58%    (-0,77% YTD 2021)
USD:            +0,32%    (+5,40% YTD 2021)
Bitcoin:       +26,91%  (+101,74% YTD 2021)
US-10y:       -1,12%    (-0,12% YTD 2021)


Der Monat Oktober war vorallem geprägt durch eine Steigerung der Liquidität durch die Bank of Japan, wodurch großflächtig sämtliche Assetklassen gegen die X-Achsen dieser Welt nach oben schossen. Die Assetentwicklung dann trotzdem outzuperformen, ist die eigentliche Kunst. Mit Ausnahme des reinen Bitcoin-Kurses, dafür aber das frühzeitige erkennen und umsetzen gezielter GOLD & Palladium-Trades, den wir um den Faktor 7 geschlagen haben. Im Tradingbereich (Cashgenerierung) verzeichneten wir eine Gesamtperformance von +53,36%.
.

 

Unser Premium-Portfolio wies im Oktober 2021 (in EUR) eine Performance von: +12,83% aus. (+50,48% YTD 2021)

Das DevisenInvest Portfolio*  wies im Oktober 2021 (in EUR) eine Performance von: +0,67% aus.
(+15,07% YTD 2021 in EUR / +8,85% YTD 2021 in USD)
(*100% in gesetzlichem Zahlungsmittel auf Bankkonten)

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Konfeszierbarkeit

Während die Rekordjagd weiter geht und wir auch diese Woche im Portfolio erneut ein neues Allzeithoch verzeichnen und wieder einmal in allen 5 Subportfolios gleichzeitig einen Gewinn eingefahren haben, hatten wir letzte Woche im Premium Zugang bereits das Thema Konfeszierbarkeit angeschnitten.

Das Thema der Konfeszierbarkeit - auf die ein oder andere Form - wird das wichtigste Thema in den kommenden Jahren werden.

Performance gegen Zahlungsmittel ist gut und wichtig.
Performance gegen die Benchmark der jeweiligen Assets ist noch wichtiger.

Die reale Absicherung aber, der eigenen Vermögenswerte muss Priorität Nr. 1 sein.

Deswegen wird dieses Thema mehr Raum einnehmen im neuen Jahr.
Im konkreten Kontext allerdings nicht kostenlos im öffentlichen Raum.

 

Cross – Flows

 

Die Sonderwoche

Bedingt durch den US- Veterans Day plus Fenstertag hatten wir auf den Märkten keine feststellbare Veränderung der Grundliquidität in dieser Woche.

Eine solche – in modernen Märkten des 21. Jahrhunderts – seltene Sondersituation bringt uns daher zurück in eine Normalsituation des 20. Jahrhunderts: Kreuzflüsse bestimmen das Geschehen, ältere und weit verbreitete Theorien gelten mal wieder – eher ausnahmsweise.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Vervierfachung in 4 Jahren
Ein falscher Schuß trifft – vorläufig nicht uns

Danke trotzdem nach Washington für das Portfolio All- Time- High.

Auch die letzte Woche erreicht unser Portfolio ein neues Allzeithoch und wir knacken in EUR gemessen die 400.000, d.h. nun auch offiziell eine Vervierfachung in 4 Jahren.

Die richtige Geldwerttheorie besagt:

Weniger (schnell) drucken oder sonstwie Währung „solider machen wollen“ durch eine Zentralbank in einem Währungsraum = weniger Party = keiner will dahin, wo weniger Party ist = Währung sinkt.

Wirkung: Weniger Drucken = Wertverfall der Währung beschleunigt sich.

 

Podcast 0485 – Die FED im Lala-Land

 

Die mutige Entscheidung des Jerome Powell
(mit Christian Vartian)

Was wir am Mittwoch gesehen haben, war u.U. die geldpolitische Weichenstellung für ein anderes Finanzsystem.

 

"99% aller Finanzmarktkommentatoren liegen falsch!" (C.V.) Jerome Powell hat sich am Mittwoch eingereiht in das 1 % und damit Weichen gestellt. 

 

 

In diesem Podcast schwanken wir zwischen Begeisterung und sachlicher Kritik und nehmen auseinander:

  • was wurde getan 
  • was wurde gesagt
  • was wird getan und
  • was ist an diesen Entscheidungen und Worten hochpolitisch.

 

  • Interessant das der USD trotzdem nicht sinkt ...
  • Was Jerome Powell komplett gleichgültig ist ...
  • Die die sehen können, werden ihm danken ...

 

Was ist eigentlich, die eigentliche Arbeit?

 

Warum kauft man eigentlich Bonds?
Christian gibt die 3 möglichen Antworten und ihre Begründungen. In dem Zuge nimmt er das böseste aller Worte in den Mund: "Währungsreform".

 

Zudem veröffentlichen wir exklusiv vorab, die schematische Darstellung der korrekten Geldtheorie, welche Christian Vartian als geladener Redner auf der "Deutsche Rohstoff- und Edelmetallmesse der Goldseiten" - virtuell (ansonsten München) dem Fachpublikum präsentieren wird.

 

Hard Asset Makro + Premium Portfolio-Report

 

Portfolio Allzeithoch & Positions-Switch

Auch die letzte Woche erreicht unser Portfolio ein neues Allzeithoch. Bei den größten Einzelpositionen im Gesamtportfolio gab es an der Spitze mittlerweile einen Switch.

Christian Vartian erwähnte im letzten Podcast das Gold immer noch die größte Einzelposition im Gesamtportfolio ist. Dies ist nicht mehr der Fall.

Die größte Einzelposition im gesamten Portfolio ist mittlerweile, einige ahnen es bereits: Bitcoin.
Gold hat den Platz Nr. 1 also mittlerweile an Bitcoin abgegeben und ist auf Platz Nr. 2 gesunken.
(Hinweis: und das obwohl wir Bitcoin bereits abgebaut haben)

Ein Blick rechts in die Legende gibt auch den Hinweis darauf das dies nicht nur nichts schlechtes ist, sondern nur eine Frage der Zeit war.

Das auch dies einen tieferen Sinn hat und einer gewollten Logik folgt, wird die nächsten Tage in einem Video dargelegt.