Artikel im Monat Dezember 2017

Hard Asset Makro + DevisenInvest Report – PLUS


Die absolute Überlegenheit ...

... von intelligent zusammengestellten und administrierten Portfolios zeigte sich nicht nur seit Start des Premium Zugangs mit dem 'LongOnly' Portfolio am 13. Oktober 2017, sondern auch und gerade speziell in den letzten beiden, sogenannten Rumpfwochen.

Wodurch waren diese beiden Rumpfwochen geprägt?

  • Der FED Zinsschritt wurde verdaut
  • Hickhack bei der US-Steuerreform
  • Regierungsbildung in einem der wichtigsten Länder Europas
  • Regierungstechnischer Stillstand im wichtigsten Land der EU (EUR Zone)
  • Kurstechnischer Stillstand an den Aktienmärkten
  • Einem zittrigen Kursanstieg bei den beiden Geld-Metallen
  • 50% iger Crash an den Krypto-Märkten (wir nennen es Korrektur)

Die Krypto-Junkies zittern und beten das doch blos X halten sollte, sonst ... (gibt natürlich niemand zu).
Die Gold-Junkies zittern und beten das doch blos die 1300 (bitte, bitte) diesmal hält ...
Die Aktien-Junkies freuen sich auf DOW 25.000, wissen dann aber nicht wirklich weiter ...
Die Treasuries-Halter schließen mit +/- Null (mit negativer FED Ansage im Gepäck).

Die westliche "Thruther" Szene ergeht sich in den wildesten Spekulationen wer denn nun schon alles verhaftet und in Gitmo sei ... und diesmal, diesmal ganz, ganz bestimmt geht es los ...

Währenddessen betätigen sich Christian Vartian und Volker Carus als Wechsler und wechseln die einen Kryptos in andere, wechseln die einen Währungen in die andere und bereiten den Wechsel bei den Metallen vor.

Das alles in einem Welt-Portfolio, dass nicht nur effektiven Profit bringt,
sondern selbst MadMax oder einen kompletten deflationären Kollaps überstehen würde.

Hard Asset Makro + DevisenInvest Report

 

Man nennt es Retracement

Der wichtigste Chart der Rumpfwoche soll hier die Eröffnung bilden und das mit dem Wunsch ans Christkind, dass die 16,35 hält.
Die Geometrie ist an sich ausreichend, damit sie halten könnte.
Wenn sie hält, ist die Gefahr bei unseren Metallen mal für einige Wochen abgewendet.

Palladium hat mittlerweile, in dieser zweiten Rumpfwoche die wichtige 1040 erreicht und schickt sich an diese zu verteidigen und der aktuelle Superstar der uns Investment,- aber auch binär tradingtechnisch seit 1,5 Wochen begleitet sitzt bequem, mit bullischem Chartbild auf der 921.

Podcast – Die 4 Deutschen

 

und die Welt des Vierten unten ihnen

Am 25. Dezember 800 begann mit der Krönung von Kaiser Karl dem Großen in Aachen, die bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts unumkehrbare offizielle Christianisierung Europa's und im Nachgang der Welt.

Das es sich hierbei nicht um die Christianisierung (so man den Überlieferungen glauben darf) nach Jesus Christus gehandelt hat, sondern um die römische-'katholische' Version nach Kaiser Konstantin aus dem Jahr 325, ist vielen Christen und auch sogenannten Atheisten bis heute nicht bewusst.

Die Wiederbelebung alter babylonischer Traditionen und Strukturen nahm im Jahre 325 ihren Anfang und wurde am 25. Dezember 800 offiziell zementiert.
Nicht für umsonst wird Kaiser Karl der Große als der Ur-Vater des modernen Europa bezeichnet.

Podcast – Frohes Julfest

 

oder Weiße Weihnachten

Das Julfest ist ein nordeuropäisches Fest, das je nach religiöser Zuordnung zwischen der Wintersonnenwende und Anfang Februar gefeiert wird. In den skandinavischen Sprachen heißt Weihnachten heute noch jul oder jol, im Finnischen joulu, im Estnischen jõulud, im Englischen besteht der Begriff Yule, im Niederländischen Joel und auf Sylter Friesisch heißt es Jül oder Jööl. (Quelle) - (Das Wort 'noch' habe ich zusätzlich mit eingefügt.)

Nach der Sonnwendnacht folgten die 12 Rauhenächte. (Die röm. kath. Kirche hat den Anfang der Rauhnächte um drei Tage, auf den 25.12. verschoben) Mit dem Julfest haben die nordischen Völker das vollendete Sonnenjahr gefeiert. Das Sonnenjahr geht von Wintersonnenwende zu Wintersonnenwende und dauert exakt 365,25 Tage. Doch das Mondjahr hatte bei den nordischen Völkern ebenso eine große Bedeutung. Das Mondjahr beinhaltet 12 Mondmonate die jeweils von Neumond zu Neumond gehen. Diese 12 Mondphasen dauern jeweils ca. 29,5 Tage. Dies ergibt für die Länge des Mondjahres genau 354 Tage. So ergab sich für die nordischen Völker eine Differenz zwischen Sonnen- und Mondjahr von 11 Tagen und 12 Nächten – die 12 Rauhnächte. Diese 12 Rauhenächte liegen somit sprichwörtlich „zwischen den Jahren“ und sind gewissermaßen zeitlos.

Das unsere aktuelle Zeitrechnung weder eine heidnische, noch eine urspünglich-christliche und auch keine jüdische ist, sondern (absichtlich) total durcheinander gewürftelt wurde, zeigt dem Interessierten schon der ewige Luni-Solar-Kalender.

Video Update: Krypto Crash und Santa Rally

 

Die Stunde der Trader und Hedger

Während die eine Fraktion sich vor Schadenfreude derzeit gar nicht mehr einkriegt,
kommt die andere Seite mit Beschwichtigungen und Gesundbeten daher.

Und 'Du' als privater Investor stehst wie immer mitten drin.
Schaun wir doch mal in die Charts.
Dies mache ich heute mal quasi öffentlich und diesmal ganz binär.

Ab jetzt beginnt die Einkaufstour für jene die noch nicht mit im Markt sind.
Warum, wieso, weshalb; wer kann was, wer kann was nicht und auch zum großen bösen Wolf gibt es eine wichtige Info.

Zum Schluss beschäftigen wir uns dann noch mit 'Santa Claus' und dem Markt, den es jetzt langsam zu verlassen gilt.

Podcast – Immobilienwoche 05/17

 

Zinserhöhungen sind real

Während die FED und die Banco de Mexico letzte Woche die Zinsen erhöht haben,
hat die russische Zentralbank die Zinsen gesenkt.

Das alles in einem Umfeld wo die Assetpreise sowieso schon hoch sind.

Was das mit Immobilien zu tun hat und warum man auch über Immobilien spricht, wenn man sich der Wahl in Österreich annimmt, löst sich in dieser ganz speziellen Immobilienwoche auf.

Wohnimmobilien
zeigen bereits die ersten unschönen Reaktionen ... es beginnt zu riechen ...

ImmobilienWoche von und mit Christian Vartian & Volker Carus

Podcast 0292 – Wiener Walzer 2.0

 

Die politische Zukunft Europa's
(mit Christian Vartian)

Seit Anfang dieser Woche ist es nun offiziell, die Republik Österreich hat eine neue
Bundesregierung, welche durch den 'preußischen' Bundespräsidenten auch bereits bestätigt wurde.

Zeit die eigenen Prognosen zu überprüfen und sich die Details dieser Regierungsbildung
im Herzen Europa's und der Europäischen Union anzuschauen.

Was sind eigentlich die Fakten und welche konkreten Auswirkungen haben diese für die Zukunft in Europa?
Wer "spielt" welches Spiel, gehört zu welchem Lager, wer kann wen in Zukunft blockieren und welche Absichten dürften dahinter stecken.

Als ausgewiesener Kenner der österreichischen Politik, leuchtet Christian Vartian u.a. in Ecken, die sonst meistens im Dunkeln bleiben.

Der Blick in die BRD und was sich dort bislang bereits getan hat, kommt dabei natürlich auch nicht zu Kurz.
Kein schnelles Clickbait, sondern wohl sortiert zusammengefasst.

Hard Asset Makro + DevisenInvest Report – Plus

 

Die Weihnachtsgeschenke sind gekommen!
... und da begann der PLATIN - Trade!

  • Post-Ford All Time High bei Palladium
  • All Time High beim S&P500
  • All Time High beim BitCoin
  • All Time High beim Ethereum
  • All Time High beim DASH
  • All Time High beim LiteCoin
  • und Mario war brav

Und was machte der Rest des Portfolios, (der neue Rekord versteht sich fast schon von selbst)?
Gold krallte sich an einer Marke fest, die wir nicht nennen und die hielt auch.
Und jemand kam mit Wucht, aus dem tiefsten aller Keller ... und das am Tag einer US-Zinserhöhung!

Podcast – Immobilienwoche 04/17

 

Zinsangst im Markt

Wohnungen rentieren am schlechtesten von der Mietrendite her - daher ist hier die Angst besonders groß vor realen Zinsanstiegen.
Genau diese Zinsangst sieht man real in den unterschiedlichen Immobiliensektoren bereits.

Ebenso wie im Aktienbereich u.a. Kraftwerksaktien sehr sensibel auf Zinsen reagieren und dies sich auch in den Aktienmärkten wiederspiegelt.

Heute ist die letztmögliche Zinsentscheidung der FED in diesem Jahr.
Der Schritt ist wohl ausgemacht Sache, insbesondere als man sich die heutige, erneute Rettungsaktion bei den 10 jährigen US Treasuries ansehen durfte.

ImmobilienWoche von und mit Christian Vartian & Volker Carus

Podcast 0291 – Bitcoin und der CME Future

 

Der große, böse Wolf
(mit Christian Vartian)


"Krieg der High Tech Börsen"
, wäre auch ein schöner Untertitel gewesen, oder

"Bitcoin steigt auf 100.000 USD", wäre so eine schöne Clickbait Überschrift, die virales Potential hätte.

"Großer, böser Wolf, trifft auf High Tech Fuchs", trifft es wohl am ehesten.
Die folgenden 1,5 Stunden gehen wir extrem ins Detail und eigentlich wäre auch ein passender Titel:
"Der große Bitcoin-Podcast" gewesen.

Die Blockchain Technologie ist im Kern libertär und freiheitlich - der Bitcoin ist es definitiv nicht!

Wer, als Nicht-Vollprofi, die künftige Preisbildung des Bitcoin u.a. Kryptowährungen wirklich verstehen will, kommt an diesem Podcast nicht vorbei.
Auch da trennt sich wieder die Spreu vom Weizen.

Wer noch nicht investiert ist, die Welle in den voraussichtlich 6-stelligen Bereich jedoch mitreiten will, dem stellen wir im letzten Teil auch eine funktionale, jedoch Disziplin erfordernde Strategie vor.

Das oftmals verteufelte Cash Settlement bei Futures gibt es im übrigen auch bereits seit tausenden von Jahren und ist integraler Bestandteil des Future Marktes allgemein.

Hard Asset Makro + DevisenInvest Report

 

Und eins heißt wie ein Kopfwehpulver
"nimmste Cash und kaufst DASH"

BitCoin, LiteCoin, DASH……., das ist doch fesch. Wir diversifizieren gerade und es raucht der Kopf, da hilft dann nur Ethereum, klingt auch gleich wie Medizin. Goldgräberstimmung à la San Francisco 19 Jhd.

Was macht man da am besten, wenn man da auf 5 - stelligen (Stk.) Coin Beständen saß?:
Denn nächste Woche kommt der große, böse Wolf - namens CME-Future (auf Bitcoin).

Video Update: 17.000 USD / … ja was eigentlich?

 

whats happen with Bitcoin ...
(believe me ...)


Tulpe oder Wert?

Was ist Bitcoin, was ist die Blockchain - was ist die Blockchain und was ist Bitcoin nicht ...

Fakt ist, an 99,99999....% aller Anleger ist die bisherige Bitcoin Rally komplett vorbeigegangen.
Entsprechend hoch schlagen die Emotionen - in die eine oder andere Richtung.

Ganz besonders wild wird es, wenn zeitgleich das GOLD "absäuft".
Dann ist das perfekte Mahl serviert für wüste Beschimpfungen, Verschwörungstheorien und
Klein-Mädchen/Jungs-Träume .... die Welt soll doch bitte, bitte einfach sein!

Sie ist einfacher als viele denken - nur schmecken den Meisten die Antworten auf ihre Fragen nicht ...

Jerusalem – Hauptstadt Israel’s

 

Die ewige, ungeteilte Hauptstadt

Donald Trump's Pläne Jerusalem als Hauptstadt Israel's anzuerkennen lösen vorallem in der
arabischen Welt und deren Fans, sowie den Feinden Israel's in der westlichen Welt Kritik aus.

 

Indes so neu sind die Pläne nicht.
Dies war eines der Kernwahlversprechen das Trump der jüdischen und israelischen Lobby gegeben hat.
(Unten im Artikel habe ich noch mal seine komplette Rede vor der AIPAC verlinkt)

All jenen die ihm vorgeworfen haben, er hätte dies nur gemacht um an die Stimmen der mächtigen Lobby zu kommen, hat er heute eine schallende Ohrfeige erteilt!
Und auch wenn die technische Umsetzung, inkl. der Verlegegung der Botschaft von Tel Aviv (Hightech Metropole mit Pools und Topklima) nach Jerusalem (staubig und trocken) noch einiges an Zeit braucht, ist dies ein klares und unmissverständliches Signal: "Take the Hands off Jerusalem!"

Ganz zu schweigen davon, dass ich persönlich dies auch für den richtigen Schritt und ein extrem wichtiges Zeichen halte, auch wenn mir bewusst ist das dies ein sehr kontroverses Thema ist und ich mir sicherlich auch bei den Mitgliedern der Chartblubberei damit nicht nur Freunde mache.

Das Thema ist extrem wichtig und es ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die Rolle Israel's - gerade in der alternativen Medienszene gibt es dazu teilweise von:
den größten dümmlichen Unfug bis hinzu gemeingefährlichem Haß gegen den Staat Israel, der oftmals als die Inkarnation des Bösen hingestellt wird.

Paul Ryan twittert passend dazu:
This day is long overdue. Jerusalem has been, and always will be, the eternal, undivided capital of the State of Israel.